"In aller Freundschaft": Die Vergangenheit holt Kathrin ein

Leipzig - Die Vergangenheit kann einen Menschen immer wieder einholen. Diese schmerzhafte Erfahrung muss auch Dr. Kathrin Globisch in der neuen Folge "In aller Freundschaft" machen. Eines ist gewiss: Es wird wieder dramatisch!

Annegret und ihr Sohn Hans-Konrad scheinen einige Dinge noch nicht aufgearbeitet zu haben.
Annegret und ihr Sohn Hans-Konrad scheinen einige Dinge noch nicht aufgearbeitet zu haben.  © MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Doch zunächst dreht sich in der Sachsenklinik alles um Annegret Freibrink. Die Rentnerin ist mit ihrem Rollstuhl gestürzt und hat sich dabei auch noch das Handgelenk gebrochen. 

Im Krankenhaus angekommen, stellt Kris Haas einen unangenehmen Geruch bei Annegret fest. Sehr seltsam, denn die Frau scheint äußerlich sehr gepflegt zu sein. 

Hans-Peter Brenner und Dr. Philipp Brentano forschen schließlich nach. Und tatsächlich: Bei näherer Betrachtung entdecken sie einen Dekubitus, ein weit fortgeschrittenes Druckgeschwür, welches dringend operiert werden muss. 

Das Schlimme daran ist: Annegret hatte aus Scham und Stolz versucht, die Sache geheim zu halten. Ihrem Sohn Hans-Konrad hatte sie ebenfalls nichts gesagt, wirkt generell ziemlich abweisend zu ihm. 

Schnell wird klar: Mutter und Sohn haben ein gemeinsames, unverarbeitetes Trauma. Am Tod des Ehemanns und Vaters gibt Annegret nicht nur sich, sondern scheinbar auch ihrem Sohn die Schuld. 

Das tut der Heilung ihrer Wunde jedoch keinesfalls gut, auch eine zweite OP verläuft nicht ohne Komplikationen. Nur eine Sache kann helfen: Hans-Peter Brenner spricht mit Annegret und will sie schließlich dazu bringen, sich ihrem Sohn anzuvertrauen.

Kathrins schmerzhafte Vergangenheit

Kathrin wird erneut mit ihrer Vergangenheit konfrontiert.
Kathrin wird erneut mit ihrer Vergangenheit konfrontiert.  © MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Vor der Vergangenheit kann man nicht davonlaufen. Als Dr. Kathrin Globisch sich mit Marlies Böhmer trifft, kommt es zu einer Auseinandersetzung wegen Michael Linse, dem Vergewaltiger von Kathrin. 

Der Streit hat Folgen: Marlies bricht zusammen, schnell liegt der Verdacht nahe, dass es ein Herzinfarkt sein könnte.

Kathrin macht sich daraufhin riesige Vorwürfe. Ihrem Freund Dr. Roland Heilmann erzählt sie von ihrem Schmerz.

Gemeinsam können sie schließlich herausfinden, was mit Marlies los ist: Offenbar leidet sie an einem "broken-heart-syndrom".

Den Trailer zur Folge "Schmerzhafte Vergangenheit" gibt es wie immer >>>hier schon einmal zu sehen. 

Kathrins Treffen mit Marlies Böhmer geht leider völlig schief.
Kathrins Treffen mit Marlies Böhmer geht leider völlig schief.  © MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke
Was läuft da eigentlich bei Tobias Rauch und Sarah Marquardt? Lässt sie ihn wieder abblitzen?
Was läuft da eigentlich bei Tobias Rauch und Sarah Marquardt? Lässt sie ihn wieder abblitzen?  © MDR/Saxonia Media/Robert Strehler

"In aller Freundschaft", Folge Nummer 897, wird am Dienstag, den 26. Mai, um 21 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

Titelfoto: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Mehr zum Thema In aller Freundschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0