Let's Dance: Bittere Tränen nach Sturz-Drama, Ladies-Duo fackelt die Tanzfläche ab!

Köln – Fulminanter "Let's Dance"-Abschluss! Nachdem der prominente Sieger bereits im großen Finale vor einer Woche gekürt wurde, haben die Profitänzer in der letzten Staffelfolge am gestrigen Freitagabend bewiesen, dass zwischen Euphorie und bitteren Tränen manchmal nur ein winziger Augenblick liegt.

Oxana Lebedew (l.) und Ekaterina Leonova (beide 35) sind das erste Frauen-Duo in der Geschichte von "Let's Dance" bei RTL.
Oxana Lebedew (l.) und Ekaterina Leonova (beide 35) sind das erste Frauen-Duo in der Geschichte von "Let's Dance" bei RTL.  © RTL/Pervin Inan-Serttas

Bevor die 20 Profitänzer ihr ganzes Können unter Beweis stellen durften, wartete eine überraschende Änderung auf sie. Anders als im Vorjahr durften sich die Tanz-Stars ihren Partner nicht selber aussuchen. Stattdessen wurden die Paare wirr zusammengewürfelt.

Das barg einige Überraschungen. So gab es neben einem reinen Männer-Duo (Massimo Sinató und Vadim Garbuzov) erstmals in der Geschichte von "Let's Dance" auch ein reines Frauen-Doppel.

Ekaterina Leonova und Oxana Lebedew (beide 35) stellte das bereits vor ihrer Performance "Yin und Yang" vor ein kniffliges Problem: Wer darf das weiße Outfit tragen und wer das schwarze? Auf der Tanzfläche glitzerte "Ekat" schließlich ganz in Weiß, die Kleiderfarben rückten angesichts der sinnlichen Mischung aus Flamenco, Paso Doble und Tango jedoch völlig in den Hintergrund.

"Querdenker" und Impfgegner umgehen immer häufiger sächsisches Bildungssystem
TV & Shows "Querdenker" und Impfgegner umgehen immer häufiger sächsisches Bildungssystem

Mit ihrem leidenschaftlichen Auftritt, bei dem sich die beiden Frauen auch vor reichlich Körperkontakt nicht scheuten, wirkten die Juroren kurz regelrecht sprachlos. Dann sprang Jorge González (54) auf und nahm das Handgelenk von Sitznachbar Joachim Llambi (57) zwischen die Finger.

"Er lebt noch!", bestätigte Jorge den Pulsschlag des strengen Chefjurors schäkernd. Der stichelte zurück: "Meine Damen und Herren, wenn Sie wüssten, wo der gerade meinen Puls gefühlt hat..."

Jorge González und Joachim Llambi gegen auf Tuchfühlung: "Lass uns küssen!"

Jorge González (54, l.) schäkerte mit Juror-Kollege Joachim Llambi (57, 2.v.r.), dann fiel ein Kuss.
Jorge González (54, l.) schäkerte mit Juror-Kollege Joachim Llambi (57, 2.v.r.), dann fiel ein Kuss.  © RTL/Stefan Gregorowius

"Ihr saht so heiß aus, so schön aus! You are wonderful!", kam Motsi Mabuse (41) aus dem Schwärmen für das Ladies-Duo gar nicht mehr heraus.

Dann sorgte Jorge abermals für erhöhten Pulsschlag: "Die wollten sich küssen!", verriet der Choreograph, der offenbar in die Pläne von Ekat und Oxana eingeweiht war. Weil es zwischen den Frauen im Live-TV dann aber doch kein Lippenbekenntnis gab, holte der Jorge das kurzerhand mit Scherzpartner Llambi nach.

"Lass uns küssen!", forderte der 54-Jährige im Glitzerkostüm und nahm Llambis Gesicht zwischen die Hände. Der sonst so unterkühlte Juror spielte mit und verpasste Jorge seinerseits einen kurzen, züchtigen Schmatzer mitten auf den Mund! "Ich bring den Jorge jetzt ins Sauerstoffzelt", kommentierte der wieder gesunde Moderator Daniel Hartwich (43) das Schauspiel amüsiert.

Kein GZSZ-Badespaß: Felix von Jascheroff nach Dreharbeiten erkrankt!
GZSZ Schauspieler Kein GZSZ-Badespaß: Felix von Jascheroff nach Dreharbeiten erkrankt!

Gefühlschaos gab es derweil auch bei einem anderen Duo. Kathrin Menzinger (33) und Evgeny Vinokurov (31) hatten sich viel vorgenommen, waren letztlich jedoch an einer komplizierten Hebefigur gescheitert. Kathrin wurde von mehreren anderen Tänzern in die Arme von Evgeny geworfen, der sie jedoch nicht richtig zu fassen bekam.

Verletzt wurde bei der Bruchlandung glücklicherweise niemand, bei dem Profitänzer brachen nach dem Auftritt jedoch alle Dämme - Kathrin musste trösten und auch Motsi fand emotionale Worte.

Kathrin Menzinger (33) und Evgeny Vinokurov (31) stürzten bei einer komplizierten Hebefigur.
Kathrin Menzinger (33) und Evgeny Vinokurov (31) stürzten bei einer komplizierten Hebefigur.  © Henning Kaiser/dpa

Let's Dance: Renata Lusin und Christian Polanc gewinnen die Profi-Challenge

Danach musste Kathrin ihren Tanzpartner trösten.
Danach musste Kathrin ihren Tanzpartner trösten.  © Henning Kaiser/dpa

Die ehemalige Wettbewerbstänzerin weiß genau, welcher Druck auf ihren Tanzkollegen lastet: "Es ist für uns etwas anderes, wenn du weißt, du hast dein ganzes Leben dafür aufgeopfert. Wir haben für diese Momente alles aufgegeben."

Eine Aussage, die Evgeny mitten ins Herz traf. "Viele von uns sind im Alter von 14, 15 Jahren nach Deutschland gekommen, als wir klein waren, ohne Familie. (...) Da hat es sich nur um die Leistung gedreht", erklärte der 31-Jährige seine bitteren Tränen.

Obwohl ein paar Sachen nicht so geklappt hätten, wie eingeübt, wurden Kathrin und Evgeny von den Zuschauern, die anders als in den normalen "Let's Dance"-Folgen die alleinige Entscheidungsgewalt ohne zusätzliche Jurypunkte hatten, auf den zweiten Platz gewählt.

Massimo Sinató (41) und Vadim Garbuzov (35), die als Männer-Duo mit einer Mischung aus Contemporary, Ballett, Tango, Paso Doble und Wiener Walzer überzeugen konnten, schafften es auf Platz 3.

Den Sieg holten sich "Let's Dance"-Urgestein Christian Polanc (44) und Renata Lusin (34), die die Profi-Challenge bereits im Vorjahr gewonnen hatte und ihren Titel somit verteidigt. Zur Belohnung dürfen sich die Gewinner in der kommenden Staffel ihre prominenten Tanzpartner selber aussuchen.

Renata Lusin (34) und Christian Polanc (44) sind die Sieger der Profi-Challenge von "Let's Dance".
Renata Lusin (34) und Christian Polanc (44) sind die Sieger der Profi-Challenge von "Let's Dance".  © Henning Kaiser/dpa

Wer "Let's Dance - die große Profi-Challenge" verpasst hat, kann die Folge jederzeit auf RTL+ streamen.

Titelfoto: Montage: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Let's Dance: