"Nennt Eure Kinder Waldemar": Diese Legende wird 70!

Chemnitz  - "Nie wieder Marathon!", prustete Cierpinski erschöpft im Ziel, als er im Frühjahr 1976 in Karl-Marx-Stadt die erste Olympia-Norm erfüllt hatte... diese und andere spannenden Begebenheiten über den Doppel-Olympiasieger Waldemar Cierpinski bringt der MDR am 2. August um 20.15 Uhr auf die Bildschirme des Sendegebiets.

Der MDR ehrt am 2. August "Waldi" Cierpinski mit einer "Legenden"-Folge.
Der MDR ehrt am 2. August "Waldi" Cierpinski mit einer "Legenden"-Folge.  © MDR/Jens Schlueter

Doch der Reihe nach: Bevor Heinz-Florian Oertel die legendären Worte: "Liebe Zuschauer zu Hause, das ist ein einmaliger Triumph! Liebe junge Väter vielleicht, oder angehende, haben Sie Mut! Nennen Sie ihre Neuankömmlinge des heutigen Tages ruhig Waldemar!" laut und voller Freude ausrufen konnte, war es ein langer Weg... 

Über 250.000 Kilometer hat Waldemar Cierpinski in seinem Leben zu Fuß zurückgelegt - der Hallenser Doppel-Olympiasieger lief sich quasi in die Sport-Geschichtsbücher. Nach ihm gelang das keinem Marathonläufer mehr: 2:09:55,0 stehen noch immer zu Buche! Der Film "Legenden: Waldemar Cierpinski" beleuchtet den Sportler und die Zeit, in der Cierpinski seine großen Erfolge feierte.

Alles begann im sachsen-anhaltischen Jesar an der Saale. Auf dem einzigen Fernseher in seinem Heimatort sah der knapp 10-jährige Waldemar den Olympia-Triumph des Äthiopiers Abebe Bikila. Cierpinski war derart elektrisiert, dass er auch Olympiasieger werden wollte!

Über Fußball, Boxen und Hindernislauf gelangte der Ausnahmesportler schlussendlich zum Marathon. 

Ehre, wem Ehre gebührt: Waldemar Cierpinski kommt zur Prime-Time

Einen kurzen Eindruck der Sendung kann man in der MDR-Vorschau bekommen.
Einen kurzen Eindruck der Sendung kann man in der MDR-Vorschau bekommen.  © MDR/Jens Schlueter

Aber: "Nie wieder Marathon!", prustete Cierpinski einst erschöpft im Ziel, als er im Frühjahr 1976 in Karl-Marx-Stadt die erste Olympia-Norm erfüllt hatte. Als Nobody lief er dann am 31. Juli 1976 bei den Olympischen Spielen in Montreal allen davon, sogar dem haushohen Favoriten Frank Shorter aus den USA!

In der "Legenden-Sendung" sagte er dazu: "Mit einem Schlag kam die Erkenntnis: Du hast gewonnen! Das habe ich erst dadurch gemerkt, dass ich keine Kraft mehr hatte. Mit einem Schlag bin ich ins Gras gesunken und da kam der Moment, wo ich vor Freude geweint habe."

"Legenden: Waldemar Cierpinski" lässt am 2. August um 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen die Zeit zwischen 1976 und 1980 noch einmal Revue passieren, teilt der Sender mit. 

Wir erfahren auch, wie Florian Oertel auf die Kinder-"Waldemar"-Idee kam. "Waldi", wie Cierpinski von allen liebevoll genannt wird, trifft einen Tag vor seinem 70. Geburtstag alte Weggefährten - unter ihnen Geher Peter Frenkel.

Übrigens, neben Familienangehörigen kommen auch Sportfreunde wie Hans-Jürgen "Dixie" Dörner von Dynamo Dresden, Hürden-Olympia-Sieger Volker Beck, Hochspringer Gerd Wessig, der unmittelbar vor "Waldi" Olympiasieger wurde, zu Wort.

Der MDR hat in den spannenden "Legenden"-Folgen unter anderem auch Dean Reed (TAG24 berichtete) und Jutta Müller beleuchtet (TAG24 berichtete).

Titelfoto: MDR/Jens Schlueter

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0