Big Brother: "Armselig!" Ex-Bewohner ziehen über Serkan her!

Köln -  Das "Stechen danach" beginnt... denn eines ist bei jeder "Big Brother"-Staffel immer dasselbe: die "Auswertung" untereinander danach. Und weil es kaum eine TV-Station gibt, die sich für die Bewohner interessiert, passiert das Ganze auf Instagram. Denny und Pat haben es auf Serkan abgesehen: War alles nur ein geplantes Promo-Spielchen des "Bachelorette"-Sternchens?

Nach 43 Tagen ist Serkan Yavuz (27) "freiwillig" aus dem Big Brother-Haus ausgezogen - die Bewohner meinen zu wissen, warum er das tat. Das hinterlässt einen bitteren Beigeschmack..
Nach 43 Tagen ist Serkan Yavuz (27) "freiwillig" aus dem Big Brother-Haus ausgezogen - die Bewohner meinen zu wissen, warum er das tat. Das hinterlässt einen bitteren Beigeschmack..  © Sat.1

Rückblende: 100 Tage der "Normalo"-Staffel sind seit einer Woche vorbei. Seither sind die Teilnehmer dabei, ihren kurzen Ruhm ein wenig zu verlängern. Auf Instagram häufen sich die Storys, in denen die Ex-Bewohner über ihre Zeit im Container berichten, Fan-Fragen beantworten und immer dasselbe bereden: Wer mit wem und wer mit wem nicht, welches Parfüm gut duftet und so weiter und so langweilig... Schwamm drüber - so sind sie, die "neuen Influencer". 

Manche Dinge aber blieben unter der Big-Brother-Decke - bis jetzt: Serkan war einer von drei Semi-Promis, der neben Jade und Menowin einige Tage im Haus verbrachte. Stein des Anstoßes im Insta-Live-Talk am Sonntag war auch "Bachelotte"-Kandidat Serkan. Dieser verließ den Container freiwillig nach 43 Tagen. Das stößt Pat und Denny noch immer auf. Denn der freiwillige Auszug beförderte damals Denny raus. 

Den Grund für den "unfairen Abgang" sehen die Big-Brother-Talker bei der Mobbing-Folge von "Promis unter Palmen" (PuP), die am Mittwoch (23. April) ausgestrahlt werden sollte, was Serkan offenbar wusste.  

Wollte Serkan seiner PuP-Carina beistehen?

Cedric (26) hat sich bis zum Sieg gekämft. Er setzte sich Ende April gegen Denny (30) durch.
Cedric (26) hat sich bis zum Sieg gekämft. Er setzte sich Ende April gegen Denny (30) durch.  © Sat.1

Die Big Fans wollen viel über Serkan wissen, der nach eigenen Aussagen "durch Big Brother gebrochen" wurde. 

"Serkan hat mich gedisst - ein Tag nachdem er raus ist, vielleicht, weil ihn Big Brother gebrochen hat?", stichelt Denny ironisch. Seine Wut auf den Semi-Promi spürt man deutlich. "Ich hab mit dem nichts mehr, ... nichts auszumachen." Er meidet demnach die "Big-WhatsApp-Gruppe", auch gegen Pat hätte sich Serkan negativ geäußert.

"War Serkans Auszug geplant?", fragt ein Fan, worüber sich Denny "richtig freut". "Ja, weil Serkan wusste, dass die 'PuP'-Folge ausgestrahlt wird."

"Und Serkan wusste, dass seine Madame einen riesen Shitstorm bekommt wegen des Mobbing-Vorwurfs. Er wusste das! 'Big Brother' kann ihn gar nicht gebrochen haben. Er er hat ja nur super im Glashaus gelebt...", platzt es aus Denny raus, der durch Serkans Abgang nach über 70 Tagen aus dem BB-Haus flog. 

"Denn wäre Serkan einen Tag eher raus, hätte sich Big Brother was anderes einfallen lassen", meint Denny. "Für mich ganz ehrlich ist es armselig, einen Tag später nach dem Exit zu gehen."

Pat wurde gemobbt und will gegen Mobbing kämpfen

Pat (30) spricht auch nicht besonders gut über Serkan: "Er hat mich hat er im Ranking runter gebracht. (...) Er kann böse sein!"
Pat (30) spricht auch nicht besonders gut über Serkan: "Er hat mich hat er im Ranking runter gebracht. (...) Er kann böse sein!"  © Sat.1

"Es war mir so egal, dass Serkan gegangen ist. Ich habe oft gehört, dass es geplant ist - er wusste,  wann was ausgestrahlt wird. Er wusste, was auf seine Frau zukommt... Es war schlecht, das so lange rauszuzögern. Er hätte vorher gehen sollen."

Pat hat auch nichts Gutes über Serkan zu sagen: "Ich hab' von Serkan Dinge gehört und erfahren, dass er nicht sooo ein guter Mensch ist. Meine Meinung ist nicht wirklich gut - er hat einen Plan gehabt, was er erreichen wollte - mich hat er im Ranking runter gebracht. (...) Er kann böse sein!" 

Und wie geht's weiter bei Pat und Co.? 

Wie Pat sagt, hat er leider auch viel Mobbing-Erfahrung "aufgrund seiner Sexualität, aber auch, weil er mal richtig dick war". 

Nun will er gegen Mobbing vorgehen und seine "Reichweite für solche guten Zwecke nutzen auch zusammen mit Denny". Das ist eine gute Sache!

Übrigens, die beiden haben sich vorgenommen, sich nicht mehr mit Hate-Kommentaren auseinaderzusetzen. Denny berichtete gar von Morddrohungen, die geschickt werden! 

Titelfoto: Sat.1

Mehr zum Thema Promi Big Brother:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0