Promi Big Brother: Porno, Sex und ganz viel nackte Haut!

Köln - Tag 13 im Teefau-Knast! Am Mittwochabend ging's bei "Promi Big Brother" heiß, nackt und schlüpfrig zu. An jeder Ecke war Sex das Thema der Stunde. Doch aus Spaß wurde schnell Ernst - und Ernst hieß mal wieder "Nominierung". Wer fliegt als Nächstes?

One big Family: Am Dienstag durften alle Garagen-Bewohner für eine Party ins Loft. Danach ging's zurück.
One big Family: Am Dienstag durften alle Garagen-Bewohner für eine Party ins Loft. Danach ging's zurück.  © Sat.1
Nach dem Zoff zwischen Catrin Heyne (38, l.) und Walentina Doronina (22) mussten beide Damen wegen fehlender Zuschauerstimmen gehen.
Nach dem Zoff zwischen Catrin Heyne (38, l.) und Walentina Doronina (22) mussten beide Damen wegen fehlender Zuschauerstimmen gehen.  © Sat.1

Mit Sam Dylan (31), Tanja Tischewitsch (33), Diana Schell (52), Menderes Bagci (38), Jennifer Iglesias (24) und Rainer Gottwald (56) werde Walentina Doronina (22) "auf jeden Fall in Kontakt bleiben", sagte die Datingshow-Dauerkarteninhaberin nach ihrer überraschenden Rauswahl am Dienstag.

Hingegen ist Sachsen-Catrin Heyne (38) froh, überhaupt im Tee-Fau stattgefunden zu haben. "Das ist für mich als absoluter Underdog, wie ich mich sehe, eine riesengroße Ehre", freute sich die Wahl-Schweizerin, die sich Jenny geschlagen geben musste.

Noch bevor die Auszüge übers Band gingen, musste eine lautstarke Nacht thematisiert werden. Imitator Jörg aka JÖRK Knör(r) gab nämlich interessante Laute von sich. Sam machte sich einen Spaß aus der "erotischen Reise" des 63-Jährigen.

Promi Big Brother: Kilo-Schreck nach Weihnachten: "Promi Big Brother"-Dominik fällt "schwere" Entscheidung
Promi Big Brother Kilo-Schreck nach Weihnachten: "Promi Big Brother"-Dominik fällt "schwere" Entscheidung

Tanja vermutete, der Kult-Imitator spielte an sich rum. Doch JÖRK versicherte: "Ich hatte meine Händchen über der Decke!"

Gleich danach kam die Anzahl der Sexualpartner zur Sprache. Während Micaela Schäfer (39) mit 80 Personen den Garagen-Rekord aufstellte und Sam auf 37,5 schätzte, kam der monogamfreudige Jörk hervor, der "nur" um die 13 Frauen hatte. "Das ist ja aller zehn Jahre eine", rechnet Sam (komplett falsch) hoch.

Sexy-Talk im Auto.
Sexy-Talk im Auto.  © Sat.1

Promi BB 2022: Tanja Tischewitsch bekam 25.000 Euro für 30-minütigen Dreier geboten

Pornöse Pornokaraoke-Protagonisten (v.l.n.r.): Micaela Schäfer (39), Catrin Heyne und Doreen Steinert (36).
Pornöse Pornokaraoke-Protagonisten (v.l.n.r.): Micaela Schäfer (39), Catrin Heyne und Doreen Steinert (36).  © Sat.1

Und die Z-Promis prahlten auch noch über ihre Schäferstündchen mit deutlich prominenteren Kollegen. "Ich werde verklagt, wenn ich einen Namen sagen würde", ließ sich der pinke Sam nichts entlocken.

Auch Micaela blieb dahingehend stumm. Sie gab nur zu Protokoll: "Die f***en auch nicht besser. Die haben ja keinen vergoldeten Schw*nz!"

Heiß her ging's danach beim Porno-Karaoke. Die Container-Insassen sollten in Songquiz-Manier Lieder nachstöhnen, die erraten werden müssen. Nach hauchig-geilen Gassenhauern wie "Atemlos", "Dancing Queen" und "Satellite" schnappte sich "La Mica" den Sieg.

Promi Big Brother: Aufregung über "Promi Big Brother"-Finale - "Hättet Yeliz eigentlich disqualifizieren müssen!"
Promi Big Brother Aufregung über "Promi Big Brother"-Finale - "Hättet Yeliz eigentlich disqualifizieren müssen!"

Als Überraschung bekam sie eine Videobotschaft ihres Partners Adriano Hess, die ihr aber gar nicht gefiel. "Besonders emotional war es ja nicht. Ich hab sein Lächeln vermisst. Ich hab das Gefühl, dass da etwas nicht stimmt."

Ein paar Tränchen später packte Tanja in der Sauna aus, welches unmoralische Angebot einst in ihrem Mail-Postfach landete. "Das war ein reiches erfolgreiches Pärchen, die haben mich gefragt, ob ich Lust hätte, mit denen einen Dreier zu machen. Für eine halbe Stunde für einen Dreier hätten die für mich 25.000 Euro bezahlt." Tanja lehnte ab.

Ständig Escort-Anfragen erhält hingegen Micaela. Für sie unverständlich. "Ich hab am Ende auch nur zwei Brüste, 'ne M*schi und 'n Arsch. Eine Weltmeisterin im Bett bin ich nicht."

La Mica stöhnte am besten.
La Mica stöhnte am besten.  © Sat.1
Jennifer Iglesias (24), Tanja Tischewitsch (33), Micaela und Jörg Knör (63) schwitzen beim Dirty-Talk in der Sauna.
Jennifer Iglesias (24), Tanja Tischewitsch (33), Micaela und Jörg Knör (63) schwitzen beim Dirty-Talk in der Sauna.  © Sat.1
Voller Einsatz: Jenny (l.) und Tanja performen im Whirlpool zu einem Song von Doreen (r.).
Voller Einsatz: Jenny (l.) und Tanja performen im Whirlpool zu einem Song von Doreen (r.).  © Sat.1

Promi Big Brother: Jay Khan muss die Exit-Liste füllen - Sam Dylan kämpft sich herunter

Jay Khan (41) war der Einzige, der nominieren durfte.
Jay Khan (41) war der Einzige, der nominieren durfte.  © Sat.1

Weil das Team von Kapitän Jay Khan (41) das Livespiel in der Arena gewann, durfte oder eher MUSSTE der Boygroup-Sänger drei der insgesamt fünf Garagen-Bewohner auf die Exit-Liste setzen.

Er entschied sich - wieder einmal mit mulmigem Bauchgefühl ("Ich bin nie wieder Kapitän!") - für JÖRK, Sam und Rainer. Weil er Menderes nicht nominieren könne und Jenny die einzige Frau im Bunde ist.

Das Trio trat abschließend in einem weiteren Match an. Einen Faden durch zehn Nadelöhre gab es zu stecken. Nur Sam schaffte es, der sich damit von der Exit-Liste kämpfte.

Donnerstag werden sich die Zuschauer also zwischen JÖRK und Rainer entscheiden müssen. Einer von ihnen fliegt.

"Promi Big Brother" läuft noch bis 7. Dezember täglich 22.15 Uhr bei SAT.1. Im Anschluss folgt immer "Die Late Night Show". Alles gibt's auch auf Abruf bei Joyn.

Titelfoto: Bildmontage: Sat.1

Mehr zum Thema Promi Big Brother: