Quiz-Premiere mit 100 Kandidaten: So funktioniert die neue Sat.1-Show "The Floor"

Unterföhring - "Sechs spektakuläre Quiz-Wochen liegen vor meinen 100 Kandidaten", begrüßt Matthias Opdenhövel (53) seine Teilnehmer bei "The Floor". Am Donnerstagabend feiert die Sat.1-Show um 20.15 Uhr Premiere.

Ein heißes Pflaster: Moderator Matthias Opdenhövel (53) feiert mit seiner Show "The Floor" am Donnerstagabend in Sat.1 seine Premiere.
Ein heißes Pflaster: Moderator Matthias Opdenhövel (53) feiert mit seiner Show "The Floor" am Donnerstagabend in Sat.1 seine Premiere.  © Sat.1 / Willi Weber

In der Woche gibt es 5000 Euro für den Tagessieg - im Finale winken 100.000 Euro für den Einen, der alle anderen 99 besiegt hat.

Der Ablauf ist im Grunde einfach erklärt. Das Anfangsbild: 100 Teilnehmer stehen auf 100 Feldern. Jeder Mitspieler steht zusätzlich für eine Quiz-Kategorie.

Per Zufall wird zu Beginn ein Kandidat ausgewählt, der einen der angrenzenden Mitbewerber in dessen Kategorie herausfordern darf.

"Plötzlich arm": Hier zieht Jörg Pilawa für eine Woche in einen sozialen Brennpunkt
TV & Shows "Plötzlich arm": Hier zieht Jörg Pilawa für eine Woche in einen sozialen Brennpunkt

Nun müssen die beiden Kontrahenten ans Ratepult - jeder mit einem Zeitfenster von 45 Sekunden. Das Antwortrecht wechselt bei jeder richtigen Antwort. Und dann läuft auch die Uhr des Kandidaten, der dran ist.

Je länger man also überlegt, desto weiter läuft die Zeit ab. Ist der Timer auf null, muss man das Spiel verlassen. Der Gewinner des Matchups bekommt das Feld - oder die Felder - des Gegners.

45 Sekunden hat jeder Mitspieler pro Runde auf seinem Zeitkonto. Wer zuerst auf Null landet, muss das Spiel verlassen.
45 Sekunden hat jeder Mitspieler pro Runde auf seinem Zeitkonto. Wer zuerst auf Null landet, muss das Spiel verlassen.  © Sat.1 / Willi Weber

Kategorien von "Fußballvereine" bis "Omas Küche"

100 Kandidaten - 100 Felder - 100 Kategorien. Doch am Ende kann es nur einen Sieger geben. Wer holt sich die 100.000 Euro?
100 Kandidaten - 100 Felder - 100 Kategorien. Doch am Ende kann es nur einen Sieger geben. Wer holt sich die 100.000 Euro?  © Sat.1 / Willi Weber

Danach darf der Matchup-Sieger entscheiden: einen weiteren angrenzenden Mitspieler herausfordern, oder zurück auf den "Floor" gehen und den Zufallsgenerator einen neuen Kandidaten wählen lassen.

Und so geht es weiter, bis jemand am Ende der Folge (für die 5000 Euro Tagessieg) die meisten Felder sein Eigen nennen darf.

Nach sechs Wochen wird im Finale ein Spieler alle 100 Felder eingenommen haben und damit als Sieger der ersten Staffel und 100.000 Euro im Gepäck nach Hause gehen dürfen.

Nadin heiratet Fremden und wird auf Insel ausgesetzt: In der Hochzeitsnacht fackelt sie nicht lange
TV & Shows Nadin heiratet Fremden und wird auf Insel ausgesetzt: In der Hochzeitsnacht fackelt sie nicht lange

Vom Pub-Quiz-Moderator über Spiele-Entwickler und BWL-Studenten, bis hin zur Pflegehelferin kommen die Herausforderer mit verschiedenen Voraussetzungen in die Partien.

Zur ersten Sendung kommen unter anderem die Kategorien "Internationale Blockbuster", "Fußballvereine", "Models", "Haushalt", "Deutsche Musikhits", "Weltkarte" und "Omas Küche" dran.

Kleiner Tipp für Ratefüchse auf der Couch - Ihr müsst teilweise echt schnell sein. Denn die Kandidaten sind auf Zack. Jeden Donnerstagabend ab 20.15 Uhr geht es in Sat.1 sechs Wochen lang um das finale Ziel: 100.000 Euro.

Titelfoto: Montage: SAT.1 / Willi Weber (2)

Mehr zum Thema TV & Shows: