Schlagerstar Mary Roos denkt, sie sei im MDR-Riverboat, doch plötzlich ändert sich alles

Leipzig - Emotionaler Abschied von einem der größten deutschen Schlagerstars! Das MDR-Fernsehen zeigt am Samstagabend mit "Die große Schlager-Überraschung zum Abschied" eine Show, die für Hauptdarstellerin Mary Roos (71) ganz anders begann, als sie letztlich endete - hochemotional, voller Freude aber auch mit vielen Tränen.

Mary Roos (70) hatte ihren letzten offiziellen Auftritt als Sängerin am 11. Januar bei den "Schlagerchampions 2020" in Berlin.
Mary Roos (70) hatte ihren letzten offiziellen Auftritt als Sängerin am 11. Januar bei den "Schlagerchampions 2020" in Berlin.  © Imago Images/Sven Simon

Marianne Rosemarie Böhm, wie Mary Roos mit bürgerlichem Name heißt, wurde 1949 in Bingen am Rhein geboren. Schon im Alter von 9 Jahren stand sie erstmals auf der Bühne und machte auf sich aufmerksam. 1970 folgte ihr Durchbruch mit dem Song "Arizona Man", in dem erstmals bei einer deutschen Schlagerproduktion Synthesizer zum Einsatz kamen.

50 Jahre später und mit über 60 Jahren Bühnenerfahrung tritt Mary Roos ab. Bei den "Schlagerchampions 2020" im Berliner Velodrom gab sie ihren offiziellen Abschied. Und jetzt folgt mit einer riesigen Überraschung die Krönung ihrer Karriere.

"Das war ein großes Staatsgeheimnis", kündigt Moderator Florian Silbereisen in einem vorab veröffentlichten Video des MDR-Portals "Meine Schlagerwelt" an. "Da sie eine eher ruhige und bodenständige Person ist, mussten wir sie mit einer Show überraschen, dass ihr das nicht alles zu viel wird."

Riverboat: Katarina Witt im Riverboat: "Bei vollem Training gab's nur noch Reis mit Zitrone und Süßstoff"
Riverboat Katarina Witt im Riverboat: "Bei vollem Training gab's nur noch Reis mit Zitrone und Süßstoff"

Was für die zweifache "Eurovision Song Contest"-Teilnehmerin hinter ihrem Rücken auf die Beine gestellt wurde, ist wahrlich einmalig.

So lief die Überraschungs-Show ab

Moderator Florian Silbereisen (38) leitete die Überraschungs-Show ein.
Moderator Florian Silbereisen (38) leitete die Überraschungs-Show ein.  © MDR/JürgensTV/Beckmann

Mary Roos wurde unter einem Vorbehalt nach Leipzig gelockt. Sie sollte Talkgast in der bekannten Sendung "Riverboat" sein, sagte zu und begab sich in die sächsische Metropole.

Hinter den Kulissen wurde akribisch an einer Show gearbeitet, die so gar nichts mit dem "Riverboat" zu tun hat. Nur wenige Personen waren involviert, damit nichts versehentlich nach draußen gelangen konnte. Silbereisen: "Selbst ich bin relativ spät ins Boot geholt worden."

Alle Überraschungs-Künstler mussten sich im Gebäude verstecken, provisorisch wurden kleine Räumlichkeiten eingerichtet. "Man hat uns ja eingepfercht in einer 2-Quadratmeter-Garderobe", sagte Kollege Andy Borg.

Riverboat: Star-Koch gibt ungewöhnlichen Ernährungs-Tipp: Darum solltet Ihr möglichst monoton essen!
Riverboat Star-Koch gibt ungewöhnlichen Ernährungs-Tipp: Darum solltet Ihr möglichst monoton essen!

Nichtsahnend wurde die 71-Jährige in der Maske vorbereitet. Ein Interview wurde noch vor der Sendung eingeschoben, um die Chance, einen der Künstler auf dem Gang zu treffen, zu minimieren.

Silbereisen: "Irgendwann hab ich die Show dann gesprengt..."

War sichtlich geschockt, dass sich an dem Abend alles um sie drehte: Schlagerstar Mary Roos.
War sichtlich geschockt, dass sich an dem Abend alles um sie drehte: Schlagerstar Mary Roos.  © MDR

Mitten in der Fake-Riverboat-Sendung gesellte sich der zuvor unentdeckt gebliebene Florian Silbereisen zur Talkrunde. Mary freute sich noch und rief fröhlich: "Flooorian!"

Doch dann schlief ihr das Gesicht ein. "Ich bin rein und habe nacheinander abgefragt, ob denn wirklich jeder talken will und alle haben Nein gesagt. Mary hat immer mehr verdutzt geguckt. Dann habe ich gesagt 'Mary, wir sind alle wegen dir hier'", so der Moderator.

Das Riverboat-Studio wurde binnen weniger Minuten komplett umgebaut - alles für Mary Roos. Ross Antony (45) war der erste Künstler, der für den Schlagerstar singen durfte. Er war aufgeregt, zitterte. "Ich will eine tolle Performance hinlegen für sie, es ist ihre Sendung, ihr Abschied", sagte er kurz vor dem Gang auf die Bühne.

Nach und nach trällerten Gesangsgrößen wie Roland Kaiser, Marianne Rosenberg, Matthias Reim, Michelle, Howard Carpendale, Ben Zucker und viele mehr für die 71-Jährige.

Mit dabei war natürlich auch Roos' Schwester Tina York, die sich sichtlich freute. "Das ist ein Geschenk für Mary, das wird keiner toppen können". Und Florian Silbereisen ergänzte: "Es war ein rundum schöner Abend, eine tolle Schlagerüberraschung, die sie sich mehr als verdient hat. Selbst als Mary Roos kann man damit nicht rechnen, weil es sowas noch nicht gab."

Wie die Überraschung vorbereitet wurde, wie sich die Stars verstecken mussten und wie aus dem Riverboat die große Abschieds-Show für Mary Roos wurde, seht Ihr am Samstag ab 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen.

Diese Gäste sind mit dabei

Mary Roos' Schwester Tina York (65, r.).
Mary Roos' Schwester Tina York (65, r.).  © Imago Images/Sven Simon
Roland Kaiser (67).
Roland Kaiser (67).  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Marianne Rosenberg (64) und Howard Carpendale (74).
Marianne Rosenberg (64) und Howard Carpendale (74).  © Silas Stein/dpa, Ursula Düren/dpa
Ross Antony (45).
Ross Antony (45).  © Sebastian Willnow/ZB/dpa
Ben Zucker (36).
Ben Zucker (36).  © Alexander Prautzsch/dpa

Mehr zum Thema Riverboat: