"Rote Rosen": Dörtes Kinder versöhnen sich für die Trauerfeier

Lüneburg - Es stehen schwere Momente bevor! In der ARD-Telenovela "Rote Rosen" mussten nicht nur die Fans, sondern auch die Serienrollen den Tod ihrer geliebten Dörte (gespielt von Edelgard Hansen, 67) über sich ergehen lassen.

Sandra (Theresa Hübchen, 51) ist erleichtert, als Anette (Sarah Masuch, 44) im richtigen Moment erscheint, um den Familienfrieden wiederherzustellen.
Sandra (Theresa Hübchen, 51) ist erleichtert, als Anette (Sarah Masuch, 44) im richtigen Moment erscheint, um den Familienfrieden wiederherzustellen.  © NDR/ARD / Nicole Manthey

Wie in der Vorschau zu sehen ist, haben sich Dörtes Kinder dank Anette (Sarah Masuch, 44) zuvor versöhnt. Gemeinsam bereiten Jens (Martin Luding, 51), Sandra (Theresa Hübchen, 51) und Anke (Anne Brendler, 50) die Trauerfeier ihrer Mutter vor.

Gunter (Hermann Toelcke, 69) steht die Trauer um seine Partnerin noch immer ins Gesicht geschrieben. In Hinblick auf die Beerdigung versucht er, stark zu sein. Zuvor kommt Sandra noch auf ihn zu und entschuldigt sich bei ihm, weil sie seine Vorschläge so radikal abgebügelt hatte.

Für die Trauerfeier hatte sich Gunter vorgenommen, eine Rede zu halten, doch als die Zeremonie beginnt, fehlt von ihm plötzlich jede Spur. David (Arne Rudolf, 33) und Merle (Anja Franke, 58) machen sich große Sorgen.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Ein Kuss verändert alles
Rote Rosen "Rote Rosen": Ein Kuss verändert alles

Britta (Jelena Mitschke, 45) hat im Krankenhaus eine neue Patientin. Die Reporterin Ina van der Velden (Heidrun Fiedler, 35) klagt über Magenschmerzen und glaubt, dass diese auf einen Herzinfarkt hindeuten. Britta kann sie aber beruhigen, mit ihrem Herzen ist alles in Ordnung.

Doch dann kommt bei der Ärztin ein Verdacht auf. Ina könnte nur unter einem Vorwand ins Krankenhaus gekommen sein: Sie will an Informationen über ihren Vater Jakob (Mathieu Carrière, 72) kommen. Doch damit liegt sie falsch. Ina interessiert sich für das Thema "Herzinfarkt bei Frauen" und will das Thema publik machen.

"Rote Rosen": Finn steht zu seinem Fehler und geht zur Polizei

Nach der Verhaftung von Nici (Lucy Hellenbrecht, 24) steht Finn (Lucas Bauer, 28) zu seinem Fehler und stellt sich der Polizei. Nici macht sich dadurch neue Hoffnung.

Doch für Finn ist die Sache bereits klar: Er ist fertig mit ihr! Nici wird schließlich bewusst, dass Finn sie ausliefern wollte und ist am Boden zerstört.

Die Folge "Die Trauerfeier" (3708) von "Rote Rosen" läuft am Dienstag um 14.10 Uhr im Ersten, Ihr könnt sie bereits vorab in der ARD-Mediathek schauen.

Titelfoto: NDR/ARD / Nicole Manthey

Mehr zum Thema Rote Rosen: