RTL-Sommerspiele: "Let's Dance"-Star ohne Talent im Wasser, dafür an der Kalashnikov!

Köln/Leipzig - Die Europameisterschaft ist vorbei, die Olympischen Spiele in Tokio noch nicht gestartet: RTL nutzte die sportfreie Zeit im TV und stellte sein ganz eigenes Promi-Olympia auf die Beine. Mit mäßigem Erfolg.

Ex-Fußballprofi Thorsten Legat (52, m.) war beim Ringen gegen Rüpel-Rocker Evil Jared (49, r.) ohne jede Chance. Am Ende gewann die "Axt aus Bochum" dennoch Bronze.
Ex-Fußballprofi Thorsten Legat (52, m.) war beim Ringen gegen Rüpel-Rocker Evil Jared (49, r.) ohne jede Chance. Am Ende gewann die "Axt aus Bochum" dennoch Bronze.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Dabei begann es zunächst vielversprechend. Begleitet von Sprühfunken und Orchester-Beschallung betraten mehr als 30 Stars und Sternchen aus über zehn Nationen die Leipziger Quarterback Arena, um sich an insgesamt zwei Abenden in 14 olympischen Disziplinen zu messen.

Kaum hatte sich der Rauch in der Halle verzogen, da war der erste Wettstreit auch schon wieder vorbei. Evil Jared (49) und Thorsten Legat (52) kuschelten eng miteinander verschlungen auf dem Boden.

Schließlich beendete der Schiedsrichter das Schauspiel und erklärte den Bloodhound-Gang-Bassisten zum Sieger. Aber wovon eigentlich?

Sarafina Wollny platzt der Kragen: "Habt ihr keine anderen Hobbys!?"
Sarafina Wollny Sarafina Wollny platzt der Kragen: "Habt ihr keine anderen Hobbys!?"

Was die beiden Schwergewichte da zelebrierten, ordnete der Kölner Sender mutig in die Kategorie "Ringen" ein. Nun ja.

Die "Axt aus Bochum" verstand die Welt nicht mehr. Dennoch durfte sich "Kasalla" am Ende über Bronze freuen. Zum Kampf um Platz drei trat sein Widersacher Julius Brink (39) verletzungsbedingt nämlich gar nicht erst an. Er hatte Rücken. Oder einfach nur Angst…

RTL-Moderatorin erschwimmt erste Goldmedaille für Deutschland

Tim Wiese (39) erwischte einen gebrauchten Abend. Schon in Runde eins des Tischtennis-Turniers musste er gegen Weltmeister Kevin Großkreutz (32) die Segel streichen.
Tim Wiese (39) erwischte einen gebrauchten Abend. Schon in Runde eins des Tischtennis-Turniers musste er gegen Weltmeister Kevin Großkreutz (32) die Segel streichen.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Auch das 50 Meter Schwimmen der Damen wollte nicht so recht zünden. Hier war die spannendste Frage: Wird "Let's Dance"-Star Ekaterina Leonova (34) den gegenüberliegenden Beckenrand überhaupt ohne Hilfe erreichen? Die Antwort: Ja.

Zwar landete die Profitänzerin auf dem letzten Platz, stieg aber unbeschadet aus dem Wasser. "Schwimmen lernen wir in Russland nicht", begründete sie ihre dürftige Darbietung.

Dafür hat sie andere Talente: "Ich kann eine Kalashnikov in einer Minute auseinander- und wieder zusammenbauen." Prioritäten im Leben. So wichtig!

"Habe mich entschieden, meine Haare abzuschneiden": Sara Kulka begeistert Fans mit neuer Frisur
Sara Kulka "Habe mich entschieden, meine Haare abzuschneiden": Sara Kulka begeistert Fans mit neuer Frisur

Gewonnen hat übrigens RTL-Moderatorin Bella Lesnik. Die 39-Jährige setzte sich souverän gegen ihre "Konkurrenz" durch und bescherte Deutschland damit die erste Goldmedaille.

Einen gebrauchten Abend erwischte derweil Teilzeit-Wrestler Tim Wiese (39). Erst zog er gegen Weltmeister Kevin Großkreutz (32) an der Tischtennis-Platte den Kürzeren, dann wurde er beim 200 Meter Sprint sang- und klanglos letzter. Hier sicherte sich GZSZ-Flitzer Timur Ülker (31) den Titel für die Türkei - vor Rüpel-Rocker Jared.

Weitere Medaillen gab es in der rhythmischen Sportgymnastik und beim Weitsprung. Am Ende eines über vierstündigen TV-Wettstreits grüßen Russland, Deutschland und Polen von der Spitze des Medaillenspiegels.

Fortsetzung folgt: Sommerspiele gehen Samstagabend weiter

Das kann sich aber schon am heutigen Samstagabend wieder ändern. Dann steht nämlich der zweite und letzte Wettkampf-Tag an, der mit den Disziplinen Bogenschießen, Bahnradfahren und Klettern noch einmal alles auf den Kopf stellen kann.

Um 19.05 Uhr startet RTL bereits mit einer großen Warm-up Show. Ab 20.15 Uhr gehen die Wettkämpfe weiter. Die Ausgabe von Freitagabend steht auf TVNOW zum Abruf bereit.

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema TV & Shows: