Schmarotzer bringt Nachbarschaft gegen sich auf - dann wird seine Leiche gefunden

Leipzig - Ungewöhnlicher Fall für die Ermittler der "SOKO Leipzig"! Ein Mietnomade bringt eine ganze Siedlung gegen sich auf und verschwindet plötzlich spurlos. Gleich mehrere Nachbarn hätten einen triftigen Grund gehabt, ihm zu schaden. Dann wird auch noch seine Leiche gefunden.

Torben Weise brachte die Wohnsiedlung seit geraumer Zeit gegen sich auf.
Torben Weise brachte die Wohnsiedlung seit geraumer Zeit gegen sich auf.  © ZDF/Uwe Frauendorf

In einem Wohnhaus wird zunächst lautstark randaliert, Gegenstände werden aus Fenster und Tür geworfen. Laurenz Höhne (gespielt von Arne Kertesz, 24) wird darauf aufmerksam und informiert seine Eltern Vera (Muriel Baumeister, 49) und Ulf (Rainer Strecker, 56) darüber, die das nicht glauben können.

Immerhin ist der Bewohner Torben Weise (Uwe Fischer, 52) schon seit zwei Wochen spurlos verschwunden. Vera begibt sich mit Taschenlampe in das beleuchtete Gebäude, findet aber niemanden.

Die Polizei erscheint am Ort des Geschehens. Eigentlich wurde lediglich eine Ruhestörung gemeldet, doch an Weises Tür finden sich Einbruchspuren, das Haus scheint von einer unbekannten Person durchsucht worden zu sein.

Sturm der Liebe: Neues "Sturm der Liebe"-Traumpaar in den Startlöchern! Das sind Josie und Paul
Sturm der Liebe Neues "Sturm der Liebe"-Traumpaar in den Startlöchern! Das sind Josie und Paul

Ein rechteckiger Teil des Teppichs wurde zudem offenbar herausgeschnitten. An dieser Stelle findet die Spurensicherung eine größere Blutlache, die entfernt wurde, jedoch durch Luminol wieder zum Vorschein kommt.

Vera und Ulf (r.) Höhne drohten ihm wegen Ruhestörung mehrfach mit der Polizei.
Vera und Ulf (r.) Höhne drohten ihm wegen Ruhestörung mehrfach mit der Polizei.  © ZDF/Uwe Frauendorf

SOKO Leipzig: Erschossener Mietnomade wird bei Bauarbeiten entdeckt

Nachbar Ingo Bolte ist froh, dass Weise endlich weg ist.
Nachbar Ingo Bolte ist froh, dass Weise endlich weg ist.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Der polizeilich vorbestrafte Mieter des Hauses, Torben Weise, wurde seit einigen Wochen nicht mehr gesehen. Wo er ist, weiß aber niemand.

Die ganze Nachbarschaft verhält sich komisch. Alle scheinen heilfroh zu sein, dass er verschwunden ist. "Eigentlich waren wir hier ganz froh, dass der Herr Weise weg war", sagt Ingo Bolte (Lutz Winde, 55) in einer Befragung. "Der Typ war nur auf Ärger aus. Asozial, bösartig. Hauptsache endlich Ruhe."

Ein gutes Motiv, dem Schmarotzer eins auszuwischen, hat auch dessen Vermieter Knut Ebel (Henning Vogt, 49). Er hatte ihn als vermisst gemeldet, weil dieser Schulden bei ihm hatte.

The Voice of Germany: "The Voice of Germany": Gegen Werte verstoßen! SAT.1 schmeißt Talent raus
The Voice of Germany "The Voice of Germany": Gegen Werte verstoßen! SAT.1 schmeißt Talent raus

Kurz danach finden Bauarbeiter eine Leiche in einer Baugrube. Sie ist eingewickelt in einer Plane unter einer Betonbodenplatte entdeckt worden. Schnell wird klar: Der Tote ist tatsächlich Torben Weise.

Er wurde durch zwei Schüsse getötet, findet Rechtsmedizinerin Prof. Dr. Sabine Rossi (Anna Stieblich, 56) heraus: "Der eine ging in den Rücken, einer in den Hinterkopf."

Doch wer ist der Mörder?

Könnte seinen Mietnomaden auch aus dem Weg geschafft haben: Vermieter Knut Ebel (l.).
Könnte seinen Mietnomaden auch aus dem Weg geschafft haben: Vermieter Knut Ebel (l.).  © ZDF/Uwe Frauendorf

Die "SOKO Leipzig"-Folge "Trautes Heim, Glück allein" gibt's am heutigen Freitagabend ab 21.15 Uhr im ZDF oder schon vorab in der Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Uwe Frauendorf

Mehr zum Thema SOKO Leipzig: