Unverdientester Vierer-Buzzer? Influencerin bringt The Voice-Fans gegen sich auf

Berlin - Der Kampf um die erst 19-jährige Luna Farina bei The Voice war eigentlich schon von Anfang an entschieden. Die Krefelderin rockte mit ihrer Version von Sarah Connors "Wie Schön Du Bist" die Halle, holte sich am Ende gar einen Vierer-Buzzer ab.

Luna Farina (19) kann es kaum fassen. Mit ihrer Version von "Wie Schön Du Bist" holte die 19-Jährige einen Vierer-Buzzer.
Luna Farina (19) kann es kaum fassen. Mit ihrer Version von "Wie Schön Du Bist" holte die 19-Jährige einen Vierer-Buzzer.  © ProSiebenSAT.1 / Christoph Assmann

Statt wie im Original auf Deutsch sang Luna zumindest die ersten Strophen auf Italienisch. Als sich dann auch noch auch Sarah Connor (41) umgedreht hatte, gab es kein Halten mehr.

"Du hast meinen Song, den ich normalerweise so zärtlich singe, so krass selbstbewusst hierhin geschmettert, da kann ich mir ja selber noch eine Scheibe von abschneiden", war auch die eigentliche Interpretin voll des Lobes.

Zuvor war sich die Sängerin nicht sicher, wie sie reagieren würde, wenn jemand ihren Song performen sollte. Schließlich könne das auch total in die Hose gehen.

Chez Krömer: Das gab's noch nie!
TV & Shows Chez Krömer: Das gab's noch nie!

"Deinen Song zu singen, ich dachte mir nur: 'Boah!' Da muss man auf jeden Fall Charakter für haben", war sich Luna das Risiko bewusst.

Mit ihrer selbstbewussten und positiven Art kam das Mädchen aber bei den meisten TV-Zuschauern nicht an. Ihre Nachhilfe bei den Instagram-Stories für Mark Forster (38) sorgte zwar bei den Coaches und beim Publikum für Lacher, die Twitter-Gemeinde war jedoch schon schnell genervt.

Dabei hatte die 19-Jährige schon allein wegen ihres Berufs von Anfang einen harten Stand. Die brünette Beauty arbeitet als Influencerin und ist im TV keine Unbekannte. Sie war zuvor bereits bei The Voice Kids und der Mädchen-WG zu sehen.

Luna Farin entscheidet sich für Sarah Connor

Luna entschied sich am Ende wenig überraschend für Sarah Connor (41).
Luna entschied sich am Ende wenig überraschend für Sarah Connor (41).  © ProSiebenSAT.1 / Christoph Assmann

Mittlerweile hat sie sich aber auch im Internet einen Namen gemacht. "Ich würde sagen, es ist ein ziemlich cooler Job, der aber für viele nach wenig aussieht. Man muss jeden Tag immer Content geben, 24/7, alles, was man macht, einfach zeigen", erklärte das TV-Gesicht vor dem Auftritt.

"Wenn die Jury wüsste, wie nervig Luna ist, dann würde sich niemand umdrehen", "Wenn ich schon 'Ich bin hauptberuflich Influencerin' hör, krieg ich schon die Krise. So hart kann ich meine Augen gar nicht rollen!", "'Ich bin 19 und aktuell hauptberuflich Influencerin.' - Sätze, die ich am liebsten nie hören würde" oder "Mit jedem Wort, das sie sagt, wird sie unsympathischer" beschweren sich die User.

Eines muss man der Deutsch-Italienerin aber lassen: Singen kann sie, wie alleine die Reaktion der Coaches zeigte. Alle haben sich am Ende umgedreht, wobei auch hier die Meinung auseinandergingen.

GZSZ: So fällt das Urteil in Jo Gerners Revision aus
GZSZ Vorschau GZSZ: So fällt das Urteil in Jo Gerners Revision aus

Schließlich hatte Mark Forster, Nico Santos (28) und Johannes Oerding (39) dazu animiert, zu drücken, um ihrer Konkurrentin eins auszuwischen. "Wollen wir alle mal drücken? Sie geht doch eh zu Sarah!", setzten sie ihre Vorhaben auf dem letzten Meter tatsächlich in die Tat um.

Der Auftritt von Luna Farina im Video

So hatte die gebürtige Krefelderin am Ende die Qual der Wahl.

Lange überlegen musste sie aber nicht - und ging wenig überraschend zu Sarah Connor.

In Sarahs Team wird Luna auf die ehemalige ESC-Teilnehmerin Ann Sophie (31) treffen. Die 31-Jährige konnte sich für das Null-Punkte-Debakel beim ESC eindrucksvoll rehabilitieren. Die Musical-Sängerin holte sich schon kurz nach den ersten Strophen einen Vierer-Buzzer ab.

Titelfoto: ProSiebenSAT.1 / Christoph Assmann

Mehr zum Thema The Voice of Germany: