Erzgebirgskrimi: Es sollte wie ein Unfall aussehen! Eingefrorene Leiche fällt 35 Meter in die Tiefe

Geyer - Mysteriöser Todesfall in Sachsen! Im ZDF-Erzgebirgskrimi "Tödliche Abrechnung" wird eine Leiche eingefroren, um sie eine Woche später als Kletterunfall getarnt von einem 35 Meter hohen Felsen stürzen zu lassen. Doch es bleibt nicht der einzige Mord im Freistaat...

Hauptkommissar Robert Winkler zeigt seiner Kollegin Karina Szabo (M.) und der neuen Leiterin der Rechtsmedizin, Dr. Elena Kulikova, die Absturzstelle.
Hauptkommissar Robert Winkler zeigt seiner Kollegin Karina Szabo (M.) und der neuen Leiterin der Rechtsmedizin, Dr. Elena Kulikova, die Absturzstelle.  © ZDF/Michael Rahn

Altförster Georg Bergelt (gespielt von Andreas Schmidt-Schaller, 76) begibt sich mit einer vierköpfigen Gruppe junger Leute auf eine Waldführung.

An der 35 Meter hohen Felsformation Geyersche Binge sehen sie einen Bergsteiger, der sich dort scheinbar abgeseilt hat. Kurz darauf stürzt er in die Tiefe und eine unbekannte Person entfernt sich vom Unglücksort.

Unterhalb des Felsens sichert Kriminaltechniker Maik Baumann (Adrian Topol, 41) den Strick, an dem der Kletterer hing. "Kein Bergsteiger würde sich mit einem Seil sichern, das er über eine scharfe Felskante laufen lässt", wundert er sich.

Verkohlter Bootsbesitzer nach Kutter-Explosion gefunden - etwas stimmt hier nicht
TV Krimis Verkohlter Bootsbesitzer nach Kutter-Explosion gefunden - etwas stimmt hier nicht

Bei dem Toten handelt es sich um Dr. Lenhard Hellmann (Robin Sondermann, 38). Der Star der textilen Gründerszene arbeitete zuletzt mit seiner Start-up-Firma an einem Forschungsauftrag für die TU Chemnitz.

Das Hauptaugenmerk galt der Entwicklung eines Handschuhs, der Störungen des peripheren Nervensystems durch neuromuskuläre Elektrostimulation beheben soll. Dadurch könnte die Rehabilitation von Schlaganfall-Patienten deutlich verbessert und beschleunigt werden.

Die heile, gleichberechtigte, freundschaftliche Welt, die Hellmanns Geschäftspartner Julia Jacobi (Julia Hartmann, 37) und Phillip Mertens (Tobias Schormann, 36) vorspielen, scheint es so nicht gegeben zu haben, wie Hauptkommissar Winkler (Kai Scheve, 56) und seine Kollegin Karina Szabo (Lara Mandoki, 32) bemerken.

Findet einen Hinweis, der nicht auf einen Unfall schließen lässt: Kriminaltechniker Maik Baumann.
Findet einen Hinweis, der nicht auf einen Unfall schließen lässt: Kriminaltechniker Maik Baumann.  © ZDF/Michael Rahn
Julia Jacobi (2.v.l.) und Phillip Mertens (r.) waren Geschäftspartner des Opfers, sie sogar mit Dr. Hellmann liiert.
Julia Jacobi (2.v.l.) und Phillip Mertens (r.) waren Geschäftspartner des Opfers, sie sogar mit Dr. Hellmann liiert.  © ZDF/Michael Rahn
Hellmann und seine Geschäftspartner arbeiteten an einer Innovation.
Hellmann und seine Geschäftspartner arbeiteten an einer Innovation.  © ZDF/Michael Rahn

Erzgebirgskrimi im ZDF: Eine weitere Leiche beschäftigt die Ermittler

Lissy Krömer ist die Nichte des Geldgebers Lauber, wurde aus dem Start-up gemobbt.
Lissy Krömer ist die Nichte des Geldgebers Lauber, wurde aus dem Start-up gemobbt.  © ZDF/Michael Rahn

Finanziert wurde die Start-up-Firma von Bernd Lauber (Jörg Pose, 63), der in Aue einen Familienbetrieb im Textilbereich leitet. Er hoffte, dass Hellmann ihn am Erfolg des Unternehmens beteiligt, was sich kurz vor dessen Tod aber zerschlug.

Auch Prof. Dr. Sybille Köhler (Sophie von Kessel, 53), Leiterin der Textilhochschule Zwickau, rückt in den Fokus, berichtet aber zunächst von einem zurückliegenden, heftigen Streit zwischen Lauber und dem späteren Opfer.

Laubers Nichte Lissy Krömer (Frida-Lovisa Hamann, 32) taucht ebenfalls im Geschehen auf. Sie war Mitbegründerin des Start-ups, bat ihren Onkel, die Firma finanziell zu unterstützen, wurde später aber aus der Firma gemobbt. Und hat sich nun gerächt?

Mieter stürzt von Neubaublock-Balkon und ist sofort tot
TV Krimis Mieter stürzt von Neubaublock-Balkon und ist sofort tot

In der Rechtsmedizin bekommen die Ermittler eine überraschende Info der neuen Leiterin Dr. Elena Kulikova (Masha Tokareva, 41): Dr. Hellmann wurde in seinem Haus erschlagen, bis zur Kühltruhe geschleift und darin eine Woche tiefgefroren gelagert.

Seine Geschäftspartner geben bei einer weiteren Befragung zu, ihn tot im Haus aufgefunden, gemeinsam in der Truhe zwischengelagert, an dem Felsen aufgehängt und in die Tiefe stürzen gelassen zu haben. Mit dem Mord wollen sie aber nichts zu tun haben.

Aufgrund weiterer Ermittlungsergebnisse suchen Winkler und Szabo den Textilunternehmer Lauber auf, finden ihn aber ermordet in seinem Betrieb. Die Tat ähnelt dem Hellmann-Mord. Doch wer ist der Täter?

Überraschung: Die Leiche wurde eingefroren.
Überraschung: Die Leiche wurde eingefroren.  © ZDF/Michael Rahn

Den Erzgebirgskrimi "Tödliche Abrechnung" strahlt das ZDF am heutigen Samstag ab 20.15 Uhr aus. In der Mediathek seht Ihr ihn schon jetzt.

Titelfoto: Bildmontage: ZDF/Michael Rahn

Mehr zum Thema TV Krimis: