Berlinerin Nele (16) will ihren ersten Sex erleben - und verschwindet spurlos

Berlin - Nachdem sie erfahren hat, dass sie intersexuell ist, will eine 16-Jährige ihr erstes Mal haben. Wenig später verschwindet sie aber. Und wird in der ZDF-Reihe "Letzte Spur Berlin" zum Fall für das Team der LKA-Vermisstenstelle.

Mit Philip Bauder will Nele Schneider ihren ersten Sex haben.
Mit Philip Bauder will Nele Schneider ihren ersten Sex haben.  © ZDF/Oliver Feist

Ein bedeutsamer Tag für Nele Schneider (gespielt von Nadine Kösters, 28). Die 16-Jährige bereitet sich in ihrem Zimmer auf ihr erstes Mal vor, das sie mit Philip Bauder (Oskar Redfern, 25) erleben will.

Das Date verläuft aber scheinbar nicht wie geplant, Nele stürzt überhastet und weinend aus der Wohnung in Richtung ihres Zuhauses. Kurz vor der Eingangstür begegnet sie ihrer Mutter Nadine Schneider (Julischka Eichel, 42), die in einem Restaurant arbeitet und mit ihr reden will. "Dir noch mal vertrauen? Never!", ruft Nele aufgelöst.

Nach ihrer Schicht kommt Nadine nach Hause. Obwohl Licht in der Wohnung brennt, ist ihre Tochter verschwunden. Ihr Zimmer ist verwüstet, das Fenster steht sperrangelweit offen. Wo ist die 16-Jährige?

"Laim und die schlafenden Hunde": Wasserleiche am Olympiastadion - Dirk wurde umgebracht!
TV-Krimis "Laim und die schlafenden Hunde": Wasserleiche am Olympiastadion - Dirk wurde umgebracht!

Im Gespräch mit Oliver Radek (Hans-Werner Meyer, 59) und Mina Amiri (Jasmin Tabatabai, 55) erzählt ihre Mutter, dass an einen Freund noch nicht zu denken sei, da Nele viel jünger wirke und schüchtern sei.

Aufgelöst läuft Nele nach Hause.
Aufgelöst läuft Nele nach Hause.  © ZDF/Oliver Feist

Letzte Spur Berlin: Nadine berichtete Nele erst spät von ihrer Intersexualität

Nele ist intersexuell.
Nele ist intersexuell.  © ZDF/Oliver Feist

Vor drei Wochen hatte es einen heftigen Streit zwischen Mama und Kind gegeben. Darin offenbarte Nadine der Jugendlichen, dass diese intersexuell sei, ihre körperlichen Geschlechtsmerkmale also nicht eindeutig weiblich oder männlich zuzuordnen sind. In ihrem Fall sieht sie äußerlich wie ein Mädchen aus, hat allerdings innenliegende Hoden.

Dies sei vor Jahren auch schon von Professor Rose (Oliver Stritzel, 66) festgestellt, Nele aber nicht gesagt worden. "Wir wollten, dass sie eine unbeschwerte Kindheit hat. Sie sollte sich wie jedes andere Kind auch fühlen", sagt ihre Mutter.

Der leibliche Vater Martin Stange (Dennis Gertig) habe zwar seit Jahren keinen Kontakt zu Nadine und Nele. Allerdings scheint die 16-Jährige ihn observiert zu haben, da sich ausgedruckte Fotos in ihrem Zimmer befinden.

Schüsse im Nachtclub! Gang stürmt Konzert und nimmt Geiseln
TV-Krimis Schüsse im Nachtclub! Gang stürmt Konzert und nimmt Geiseln

Den entscheidenden Hinweis im Vermisstenfall liefert Peppi (Henning Hermia Gerdes, 23). Er hatte sich zuvor mit Nele am Praxis-PC von Professor Rose zu schaffen gemacht. Was fanden sie darauf?

Ihr Vater Martin Stange (l.) wurde von der 16-Jährigen heimlich fotografiert.
Ihr Vater Martin Stange (l.) wurde von der 16-Jährigen heimlich fotografiert.  © ZDF/Oliver Feist
Was haben Nele und ihr Vertrauter Peppi auf dem PC gefunden?
Was haben Nele und ihr Vertrauter Peppi auf dem PC gefunden?  © ZDF/Oliver Feist

"Letzte Spur Berlin" mit der neuen Folge "Unentschieden" läuft am Freitag um 21.15 Uhr im ZDF. Die Episode seht Ihr auch schon jetzt in der Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Oliver Feist

Mehr zum Thema TV-Krimis: