Only Murders in the Building: Wer war der Mörder von Tim Kono?

Deutschland - Mit der Hulu-Serie "Only Murders in the Building" hat Disney+ in den letzten Wochen Krimi-Fans auf Trab gehalten. Am Dienstag liefen in Deutschland die beiden letzten Episoden der ersten Staffel. Jetzt wissen wir, wer der Mörder ist und was das Motiv war.

Achtung Spoiler!

Ein kleines Stückchen Papier hilft Charles (Steve Martin) dabei, den Täter ausfindig zu machen.
Ein kleines Stückchen Papier hilft Charles (Steve Martin) dabei, den Täter ausfindig zu machen.  © Craig Blankenhorn/Hulu

Solltet Ihr also noch weitergrübeln wollen, wer hinter dem Mord an Tim Kono steckt, was das Motiv war, warum er erschossen wurde, nachdem er bereits vergiftet war und wieso die arme Mieze daran glauben musste: lest nicht weiter.

Fassen wir die Ereignisse ganz grob zusammen: In Manhattans Upper West Side steht der Wohnkomplex "The Arconia".

Der Alltag der Bewohner wird durchgerüttelt, als während eines Feueralarms die Leiche von Tim Kono (Julian Cihi) gefunden wird. Für die Polizei ist der Fall klar: Selbstmord.

GNTM: "Wow, wie eine Gazelle": Ex-GNTM Tessa wird im Zug belästigt und schlägt zurück
Germany's Next Topmodel "Wow, wie eine Gazelle": Ex-GNTM Tessa wird im Zug belästigt und schlägt zurück

Die drei ebenfalls im Arconia lebenden Nachbarn Mabel (Selena Gomez, 29), Oliver (Martin Short, 71) and Charles (Steve Martin, 76) - sie lernen sich während der Evakuierung kennen, weil sie den gleichen True-Crime-Podcast hören - glauben nicht an einen Suizid.

Sie forschen nach und starten ihren eigenen Podcast, den sie nach neuen Erkenntnissen immer gleich online stellen. Dabei werfen sich immer neue Fragen auf. Und nicht alle werden in der ersten Staffel aufgeklärt.

Spoiler-Alarm: Wir verraten, wer der Mörder ist

Oliver (Martin Short, l.) und Mabel (Selena Gomez) versuchen, ihren Podcast-Kollegen zu warnen.
Oliver (Martin Short, l.) und Mabel (Selena Gomez) versuchen, ihren Podcast-Kollegen zu warnen.  © Barbara Nitke/Hulu

Doch eine Sache wird aufgedeckt: Wer der wirkliche Mörder des einstigen "Hardy Boys"-Mitglieds ist.

Tatsächlich sind die Hinweise, die wir in der vorletzten Episode zum Ende hin serviert bekommen, keine Sackgassen mehr.

Denn hinter der Tat steckt niemand anderes als Charles' Love Interest Jan (Amy Ryan, 53).

Todkranke Daniela sprachlos bei "Alles was zählt": Hat Leyla das wirklich getan?
Alles was zählt Todkranke Daniela sprachlos bei "Alles was zählt": Hat Leyla das wirklich getan?

Die professionelle Fagott-Spielerin hatte eine Affäre mit Tim Kono - bis er sie beenden wollte. Wie hieß es in einer der letzten Folgen: "Es war ein Verbrechen aus Leidenschaft."

Unter dem Vorwand, noch einen letzten Abend mit ihm verbringen zu wollen, verschafft sich die deutlich ältere Jan Zutritt zu der Wohnung und vergiftet Tim Kono. Sein Name ist übrigens ein Anagram auf "I'm not o.k.", was sehr zu seiner ganzen Geschichte passt.

Um es wie einen Selbstmord aussehen zu lassen, hält sie ihm danach noch die Pistole in den Mund und drückt ab. Katze Evelyn stirbt später eher zufällig, nachdem sie sich am vergifteten Blut gesättigt hatte.

Die Stichwunde, mit der Jan im Verlauf der Serie in ihrer Wohnung entdeckt wird, hat sie sich selbst zugeführt.

Charles kommt ihr jedoch auf die Schliche, nachdem er ihre Handschrift mit den gefundenen Beweismitteln verglichen hat.

Die Eröffnungsszene aus Folge 1 ist der Start von Staffel 2

Charles (Steve Martin, r.) ahnt bereits, dass der Drink, den Jan (Amy Ryan) ihm gegeben hat, mehr, als nur den Drink enthält.
Charles (Steve Martin, r.) ahnt bereits, dass der Drink, den Jan (Amy Ryan) ihm gegeben hat, mehr, als nur den Drink enthält.  © Barbara Nitke/Hulu

Was folgt, ist der klassische Miss-Marple-Showdown, an dessen Ende die Polizei Jan festnimmt.

Doch das soll nicht das Ende sein. Während der "Siegesfeier" auf dem Dach trennt sich Mabel von den beiden Podcast-Kollegen.

Diese erhalten kurz darauf eine anonyme SMS, dass sie sofort das Gebäude verlassen sollten.

Als sie Mabel warnen wollen, entdecken sie die junge Frau blutverschmiert über einer weiblichen Leiche knien: Bunny, die Vorsitzende der Eigentümerversammlung, liegt tot vor ihr. Es ist die Eröffnungsszene der ersten Folge. Nach Mabels Worten: "Es ist nicht das, was ihr denkt", kommt auch schon die Polizei ins Zimmer und nimmt die drei fest.

Der Fall ist gelöst, die Geschichte aber noch nicht vorbei, denn es bleiben Fragen. Wer hat den "I'm watching you"-Zettel an Jans Tür geklebt und warum?

Hatte etwa der berühmte Penthouse-Bewohner Sting ein Auge auf die Musikerin geworfen, und es war gar keine Drohung? Schließlich war er Sänger von "The Police", die mit ihrem Song "I'll be watching you" einen Megahit hatten.

Warum beharrte Jan so sehr darauf, der Spur der Katze Evelyn nachzugehen, wo die drei Ersatz-Detektive doch einer falschen Spur folgten. Wer schrieb die Warnung an Charles und Oliver, sie sollten sofort das Gebäude verlassen, kurz bevor die Polizei alle drei festnahm?

Und wer hat Schreckschraube Bunny (Jayne Houdyshell, 68) wirklich auf dem Gewissen? Wir dürfen gespannt bleiben.

Titelfoto: Craig Blankenhorn/Hulu

Mehr zum Thema TV Krimis: