Nach Wilsberg-Aus: Hier geht's mit Ina Paule Klink weiter

Von Björn Strauss

Münster/Berlin/Zürich - Nach dem Aus' bei "Wilsberg" im ZDF hat Ina Paule Klink (41) jetzt einen neuen "Borchert"-Fall im Kasten - fürs "Erste". Aber auch im ZDF ist sie am Freitag zu sehen... und da wird's ulkig.

Ein neuer "Zürich-Krimi" ("Borchert und die bittere Medizin") ist im Kasten - als Kanzleichefin Dominique Kuster bekommt Ina Paule Klink wieder was zu tun... im Ersten!
Ein neuer "Zürich-Krimi" ("Borchert und die bittere Medizin") ist im Kasten - als Kanzleichefin Dominique Kuster bekommt Ina Paule Klink wieder was zu tun... im Ersten!  © ARD Degeto/Martin Kovár

Die letzte Klappe für den schon 14. Fall der DonnerstagsKrimi-Reihe "Der Zürich-Krimi: In Borchert und die bittere Medizin" ist gefallen. Diesmal gerät Borcherts langjähriger Freund - der Anwalt der Superreichen - in einen komplizierten Fall. Er ist zugleich Opfer, Anwalt und Zeuge.

Christian Kohlund (70) steht auf der anderen Seite: Er setzt sich in seiner Paraderolle als stets knorriger Anwalt ohne Lizenz für eine junge Frau ein, die zum Spielball skrupelloser Betrügereien geworden ist. Und, na klar, auch Kanzleichefin Dominique Kuster, gespielt von der Berlinerin Ina Paule Klink, sieht sich nicht nur als Tochter in der Pflicht.

So spannend wird die neue Folge: Ein maskierter Mann überfällt eine historische Traditionsapotheke. Die Situation gerät schnell außer Kontrolle, plötzlich fällt plötzlich ein Schuss! Aus diesem Raubüberfall entsteht ein erbitterter Rechtsstreit. Borchert (Kohlund) und seine Kanzleichefin (Klink) sind als Rechtsbeistand engagiert.

Peinlich-Panne in Quizshow: ARD zeigt Laufband mit Wahl-Hochrechnung
TV & Shows Peinlich-Panne in Quizshow: ARD zeigt Laufband mit Wahl-Hochrechnung

Borchert, der sonst so überzeugt hinter seinen Mandanten steht, zweifelt diesmal an der Aufrichtigkeit seiner Mandanten. Doch sein Instinkt führt den Anwalt ohne Lizenz auch diesmal auf die richtige Spur.

Zum letzten Mal bei Wilsberg. Ina Paule Klink (41) samt Wilsberg-Team zog im Febraur mit ihrem letzten Fall den ersten Platz fürs Zweite an Land! 8,22 Millionen haben den 71. "Wilsberg: Überwachen und belohnen" gesehen.
Zum letzten Mal bei Wilsberg. Ina Paule Klink (41) samt Wilsberg-Team zog im Febraur mit ihrem letzten Fall den ersten Platz fürs Zweite an Land! 8,22 Millionen haben den 71. "Wilsberg: Überwachen und belohnen" gesehen.  © ZDF/Thomas Kost

Ina Paule Klink: Plappe, die Zweite

Joyce Ilg, Caroline Frier und Maria Clara Groppler am Set von "Queens of Comedy"- ab Freitag 22.30 Uhr im ZDF. Mit dabei auch Ina Paule Klink.
Joyce Ilg, Caroline Frier und Maria Clara Groppler am Set von "Queens of Comedy"- ab Freitag 22.30 Uhr im ZDF. Mit dabei auch Ina Paule Klink.  © ZDF/Frank Hempel

Die Schauspielerin und Sängerin Klink ist auch nach dem Aus im Münsteraner "Wilsberg"-Antiquariat gut im Geschäft - und das auch wieder fürs ZDF.

Denn die "Queens of Comedy" – das sind die Schwestern Frier, Cordula Stratmann, Ina Paule Klink, Diana Amft und andere – starten in der Pause der "heute show" durch!

In der sechsteiligen Sketch-Comedy (ab Freitag, 16. Juli 2021, 22.30 Uhr) feiern sie die unterschiedlichsten Frauentypen in allen Lebenssituationen und liefern so einen weiblichen Blick auf Zeitgeist und Zeitgeschehen.

Bauer sucht Frau: RTL lässt "Bauer sucht Frau"-Fans warten: Das ist der Grund
Bauer sucht Frau RTL lässt "Bauer sucht Frau"-Fans warten: Das ist der Grund

Zu sehen gibt's Frauen-Ulkereien in Rollen gestresste Helikopter-Mamas, als verpeilte Kommissarinnen mit fragwürdigen Methoden oder als Auftragskillerinnen...

Es werden Formate und Genres quer durch den Kakao parodiert – "mal politisch relevant, mal einfach nur abgedreht", so das ZDF.

TV-Tipp: Alle Folgen der "Queens of Comedy" sind ab Freitag, 16. Juli, in der ZDFmediathek verfügbar - im TV laufen die "Königinnen des Lustspiels" immer freitags ab 22.30 Uhr und vertreten somit Oliver Welke (55).

Titelfoto: ZDF/Thomas Kost

Mehr zum Thema TV Krimis: