Start-up-Mitarbeiter stirbt während Autofahrt, Firma setzt Millionen-Belohnung aus

Münster - In seinem neuen Fall bekommt es Privatdetektiv "Wilsberg" hautnah mit einem vermeintlichen Tötungsdelikt zu tun, das zunächst wie ein Unfall aussah.

Georg Wilsberg (l.) bewahrt Freund Ekki vorm Zusammenstoß mit einem Fahrzeug.
Georg Wilsberg (l.) bewahrt Freund Ekki vorm Zusammenstoß mit einem Fahrzeug.  © ZDF/Thomas Kost

"Wie du deine Bücher anbietest, ist völlig veraltet. Wie viel mehr Bücher du verkaufen könntest, wenn du sie online anbieten würdest ...", versucht Ekki Talkötter (gespielt von Oliver Korittke, 54) seinem Kumpel Georg Wilsberg (Leonard Lansink, 66) einzutrichtern.

"Du willst mir also einreden, ich soll das Antiquariat aufgeben und alles nur noch übers Internet abwickeln?", hinterfragt der Privatdetektiv.

Im nächsten Augenblick will Ekki die Straße überqueren, über die gerade ein Fahrzeug herangerauscht kommt. Wilsberg kann ihn gerade noch zurückhalten. Der Hundefänger-Wagen eines Hausmeisterdienstes schleift anschließend an zwei parkenden Autos vorbei und knallt einem dritten ins Heck, kommt erst dann zum Stehen.

Wilsberg: Keiner konnte Wilsberg das Quoten-Wasser reichen! RTL floppte
Wilsberg Keiner konnte Wilsberg das Quoten-Wasser reichen! RTL floppte

Wilsberg will den Fahrer des qualmenden Renault zur Rede stellen. Doch als er die Tür öffnet, hängt dieser tot im Gurt.

Der alarmierte Kommissar Overbeck (Roland Jankowsky, 54) glaubt, der Fahrer habe aufgrund der Unachtsamkeit der beiden Männer ausweichen müssen: "Das ist grob verkehrswidriges Verhalten Ihrerseits."

Das Duo glaubt vielmehr, dass der Mann, bei dem es sich um Leon Zöller handelt, schon vorher tot war. In seinem Handschuhfach liegt außerdem ein durchsichtiges Cliptütchen mit Aufputschmitteln. Die Rechtsmedizin stellt später eine Überdosis fest.

Wilsberg (l.) und Ekki müssen sich erklären.
Wilsberg (l.) und Ekki müssen sich erklären.  © ZDF/Thomas Kost
Finn Kemper und Dorothee Bischoff haben das Hausmeister-Start-up gegründet.
Finn Kemper und Dorothee Bischoff haben das Hausmeister-Start-up gegründet.  © ZDF/Thomas Kost

Wilsberg: Firma lobt Belohnung von einer Million Euro aus, die sie gar nicht hat

Bankberater Sebastian Pröpp (r.) stellt Tischlerei-Erbe Robin Fürstenberg harte Bedingungen für einen Kredit.
Bankberater Sebastian Pröpp (r.) stellt Tischlerei-Erbe Robin Fürstenberg harte Bedingungen für einen Kredit.  © ZDF/Thomas Kost

Während Zöllers Bosse Dorothee Bischoff (Michelle Barthel, 29) und Finn Kemper (Ron Helbig, 30) um ihren Mitarbeiter und Teilhaber trauern, ist das Entsetzen in der Traditions-Tischlerei Fürstenberg weniger getrübt.

Inhaber Karl (Hans Brückner, 61) und sein Sohn sowie Erbe Robin (Moritz Heidelbach, 35) haben gerade erst einen Kredit beantragt, um die Firma am Leben zu halten. Schlechte PR rund um das Start-up kann ihnen nur recht sein.

Dieses lobt wenig später eine unfassbar hohe Belohnung von einer Million Euro auf Hinweise zur Todesursache aus. Klar ist: Das Geld steht gar nicht zur Verfügung.

Wilsberg: Ab heute ist "die Neue" für immer an "Wilsberg"-Bord!
Wilsberg Ab heute ist "die Neue" für immer an "Wilsberg"-Bord!

Derweil plant der Investor Benno Götze (Stephan Grossmann, 51), die App zu kaufen und verlangt von seiner Anwältin Tessa Tilker (Patricia Meeden, 36), schnellstmöglich einen Vertrag aufzusetzen, um das Momentum zu nutzen.

Gleich mehrere Personen profitieren also vom Drogentod des Start-up-Mitarbeiters. Wer ging für den eigenen Nutzen aber auch über Leichen?

Als Wilsberg und Talkötter Leon Zöllers Schwester Sophie ihr Beileid ausdrücken wollen, beobachten sie eine Auseinandersetzung zwischen ihr und Robin Fürstenberg.
Als Wilsberg und Talkötter Leon Zöllers Schwester Sophie ihr Beileid ausdrücken wollen, beobachten sie eine Auseinandersetzung zwischen ihr und Robin Fürstenberg.  © ZDF/Thomas Kost
Investor Benno Götze will das Start-up aufkaufen. Seine Anwältin Tessa Tilker soll schnellstmöglich einen Vertrag aufsetzen.
Investor Benno Götze will das Start-up aufkaufen. Seine Anwältin Tessa Tilker soll schnellstmöglich einen Vertrag aufsetzen.  © ZDF/Thomas Kost

TV-Tipp: "Wilsberg - Fette Beute" strahlt das ZDF am Samstag ab 20.15 Uhr aus. In der Mediathek gibt's den Krimi schon jetzt.

Titelfoto: ZDF/Thomas Kost

Mehr zum Thema Wilsberg: