Sie ist noch kein Jahr alt: Aljona Savchenko nimmt ihre Tochter mit aufs Eis

Chemnitz/Oberstdorf - Lange Jahre war sie das Aushängeschild des Chemnitzer Eissports: Aljona Savchenko (36). Spätestens nach ihrem Sieg im Paarlauf mit Bruno Massot (31) bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang bleibt sie für immer unvergesslich. Seit September 2019 dreht sich die Welt der Eisläuferin aber vor allem um eine Person: Ihre kleine Tochter Amilia

Seit September 2019 dreht sich für Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Aljona Savchenko alles um Töchterchen Amilia.
Seit September 2019 dreht sich für Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Aljona Savchenko alles um Töchterchen Amilia.  © Matthias Balk/dpa

Während Aljona bereits wieder auf dem Eis steht und trainiert, schaute das Töchterchen bisher immer nur von der Bande aus zu. Bis jetzt! Die Kleine ist noch nicht mal ein Jahr alt, da bringt ihre berühmte Mama sie schon aufs Eis!

In drei kurzen Videos zeigt Aljona Savchenko, wie sie auf Schlittschuhen über die Eisfläche schlittert - mit Amilia auf dem Arm! Mal hält sie ihre Tochter hoch in der Luft, mal lässt sie das Mädchen fast übers Eis "fliegen".

Ob’s der Kleinen gefällt? Naja, zumindest hat sie nicht dabei geweint. Im Gegenteil: Hin und wieder strampelt sie fröhlich mit ihren kleinen Beinchen. Bei so einer talentierten Mama, war doch aber eigentlich klar, dass das Töchterchen nicht lange nur neben der Fläche zu finden sein wird.

Aber wird sie mal eine genauso begeisterte Eiskunstläuferin? Das kann jetzt natürlich noch niemand wissen, die Grundlagen sind da. Ihre ersten eigenen Schlittschuhe hat das neun Monate alte Baby aber noch nicht. Das verriet Aljona in einem Kommentar unter den Videos. Und, ob sie mal in Mamas Fußstapfen tritt, kommentiert sie locker mit: "Wir werden sehen."

Druck scheint die Sportlerin auf ihr Töchterchen also nicht ausüben zu wollen. Meistens eifern kleine Kinder ja aber von ganz allein ihren Eltern nach. Zumindest scheint sich Amilia schon mal recht wohl zu fühlen auf dem Eis. Das sind ja die besten Voraussetzungen für die nächste Eiskunstlauf-Generation.

Titelfoto: Screenshot Instagram/Aljona Savchenko

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0