Chemnitz: Neue City-Streife schnappt Drogendealer

Chemnitz - Seit dem gestrigen Montag gehen Polizisten zu Fuß durch die Chemnitzer Innenstadt, um für mehr Sicherheit zu sorgen. Einen ersten Erfolg können die Beamten feiern: Sie schnappten an ihrem ersten Einsatztag einen mutmaßlichen Drogendealer.

Mehrere Polizisten gingen am Montag zum Start der Sicherheits-Offensive auf Fußstreife. Dabei erwischten sie auch einen mutmaßlichen Drogendealer.
Mehrere Polizisten gingen am Montag zum Start der Sicherheits-Offensive auf Fußstreife. Dabei erwischten sie auch einen mutmaßlichen Drogendealer.  © Ralph Kunz

Den Polizisten fielen am Neumarkt zwei junge Männer (24, 26) auf, die beim Erblicken der Streife flüchteten. Beide wurden anschließend gestoppt und überprüft.

"Dabei trat zutage, dass der Jüngere 13 Konsumeinheiten Cannabis in seinen Taschen hatte", heißt es von der Polizei.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und am heutigen Dienstag einem Haftrichter vorgeführt.

Chemnitz: Quartett raubt Mann in Chemnitz aus und zwingt ihn Geld abzuheben
Chemnitz Crime Quartett raubt Mann in Chemnitz aus und zwingt ihn Geld abzuheben

Dieser entschied in einem Schnellverfahren, dass der Tunesier in U-Haft muss.

Der Knallhart-Plan von Polizei und Justiz scheint aufzugehen. In der vergangenen Woche wurde angekündigt, dass künftig eine Operative Einsatzgruppe (OEG) täglich zu Fuß durchs Zentrum laufen wird. Das Ziel: Diebe, Räuber, Schläger und Dealer schnappen und damit die Innenstadt sicherer machen.

Die Justiz unterstützt dabei die Polizei. Es soll zu beschleunigten Verfahren (acht Tage von Festnahme bis Verurteilung) kommen - wie im Fall des aktuellen Drogendealers.

Oberstaatsanwalt Wolfgang Klein (63) sagte: "Wir müssen schnell reagieren, um Beschuldigte von mehr Straftaten abzuhalten."

Mehr Polizei in Chemnitzer City, aber keine Innenstadt-Wache

Polizeipräsident Carsten Kaempf (55) schickt mehr Beamte in die City, eine Innenstadtwache lehnt er aber ab.
Polizeipräsident Carsten Kaempf (55) schickt mehr Beamte in die City, eine Innenstadtwache lehnt er aber ab.  © Uwe Meinhold

Nun wurde auch klar: Zwar soll es mehr Polizei in der Chemnitzer City geben, eine Innenstadtwache lehnt Polizeipräsident Carsten Kaempf (55) allerdings ab.

Das dürfte Oberbürgermeister Sven Schulze (52, SPD) überhaupt nicht gefallen. Er hatte sich kürzlich für eine Innenstadtwache ausgesprochen.

Als möglicher Standort wurde bereits das geschlossene McDonald's-Restaurant an der Zentralhaltestelle vorgeschlagen. Stadtrat Michael Specht (37, CDU) warb für diese Idee.

Chemnitz: Großeinsatz in Chemnitz: Mann bedroht Einsatzkräfte, Anwohner evakuiert
Chemnitz Crime Großeinsatz in Chemnitz: Mann bedroht Einsatzkräfte, Anwohner evakuiert

Doch nach dem Nein vom Polizeipräsident werden vorerst nur die Fuß-Streifen für etwas mehr Sicherheit sorgen.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: