Verletzte nach Auseinandersetzungen im Chemnitzer Zentrum

Chemnitz - Verletzte nach Auseinandersetzungen im Chemnitzer Zentrum!

In der Rathausstraße ist in der Nacht zu Samstag offenbar ein Streit eskaliert. (Archivbild)
In der Rathausstraße ist in der Nacht zu Samstag offenbar ein Streit eskaliert. (Archivbild)  © Harry Härtel

In der Nacht zu Samstag wurde einer Polizeistreife von mehreren Personen mitgeteilt, dass es in der Rathausstraße zu einer Körperverletzung gekommen sei.

Kurz nach Mitternacht wurde nach Zeugenaussagen ein 20-Jähriger nach einer verbalen Auseinandersetzung geschlagen und mit einem unbekannten Gegenstand an der Hand verletzt.

"Durch weitere eingesetzte Beamte konnte der vermeintliche Tatverdächtige (20 Jahre, afghanische Staatsangehörigkeit) im Umfeld des Tatortes festgestellt werden", teilte die Polizei am Samstag mit.

Chemnitz: Männer in Chemnitz geschlagen und mit Pfefferspray besprüht
Chemnitz Crime Männer in Chemnitz geschlagen und mit Pfefferspray besprüht

Beide Beteiligte sollen betrunken gewesen sein. Der Verletzte musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Erst vor knapp drei Wochen war ein Mann (39) in der Rathausstraße während eines Telefonats geschlagen und beklaut worden. Der 39-Jährige wurde bei der Attacke leicht verletzt.

Mehrfach gegen Kopf getreten: 15-Jähriger nach Attacke im Krankenhaus

In der Straße Am Wall kommt es immer wieder zu Polizeieinsätzen. (Archivbild)
In der Straße Am Wall kommt es immer wieder zu Polizeieinsätzen. (Archivbild)  © Ralph Kunz

Auch Am Wall gab es am gestrigen Freitagabend eine handfeste Auseinandersetzung: Gegen 19.30 Uhr trafen dort nach Polizeiangaben zwei Gruppierungen aufeinander.

Ein 19-jähriger Tatverdächtiger (Afghane) klaute einem 15-Jährigen 15 Euro aus der Jackentasche. Daraufhin griff ein 16-Jähriger ein, der dann vom Tatverdächtigen eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen bekam.

"Der 16-Jährige ging zu Boden und wurde im Anschluss durch den Tatverdächtigen noch mehrfach gegen den Kopf getreten", so die Polizei weiter. Mit Kopfverletzungen musste der Jugendliche in ein Krankenhaus gebracht werden.

Chemnitz: Radfahrer fuhr auf dem Gehweg, jetzt sitzt er im Knast
Chemnitz Crime Radfahrer fuhr auf dem Gehweg, jetzt sitzt er im Knast

Auch am Wall kommt es häufiger zu Polizeieinsätzen. Erst vor wenigen Wochen stellten Einsatzkräfte dort ein Trio, gegen das nun wegen Körperverletzung und Raub Ermittlungen laufen.

Ordnungsbürgermeister Knut Kunze (52, parteilos) versprach bei einer Stadtratssitzung im Februar mehr Sicherheits-Maßnahmen für die Innenstadt. Es sollen mehr Polizeistreifen durch Chemnitz rollen.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: