Bachelor in Paradise: Ex-CFC-Spieler Miro Slavov sucht die große Liebe

Chemnitz/Köln - Die dritte Staffel der Dating-Show "Bachelor in Paradise" geht bald an den Start! Mit dabei ist auch ein Single, der in Chemnitz nicht ganz unbekannt ist: Miro Slavov (30)!

Findet Model Miro (30) im Paradies seine Gefährtin fürs Leben?
Findet Model Miro (30) im Paradies seine Gefährtin fürs Leben?  © TVNow

In der RTL-Show suchen Promis im Paradies die große Liebe. Auch Ex-CFC-Spieler Miro Slavov geht auf Flirtkurs.

In seinem kurzen Vorstellungsvideo zitiert der gut gebaute BiP-Kandidat Martin Luther: "Eine Frau ist der beste Gefährte fürs Leben." Und genau das sucht der 30-Jährige - den besten Gefährten für sein Leben: "Und wenn ich den da finde, umso besser!".

Das 1,97 Meter große Model kam 2017 zu den Himmelblauen und wechselte dann im Sommer 2018 innerhalb der 3.Liga vom Chemnitzer FC zu VfR Aalen. Aktuell spielt Miro in keinem Verein.

Chemnitz: "König vom Chemnitzer Sonnenberg" kauft sich ins Klein-Erzgebirge ein
Chemnitz Lokal "König vom Chemnitzer Sonnenberg" kauft sich ins Klein-Erzgebirge ein

Der Angreifer erzielte in der Abstiegssaison 2017/18 beim CFC zwölf Tore in 33 Drittligapartien und war damit einer der wenigen Lichtblicke. Slavov spielte sich mit seinen Leistungen in die Herzen der Fans, die ihn damals zum "Spieler der Saison" ernannten.

TV-Erfahrung hat der 30-Jährige bereits: Beim österreichischen Privatsender Puls4 trat er als Topmodel-Kandidat an und bei "Rendezvous im Paradies" war er auch schon der "Bachelor".

Im Herbst soll es losgehen. Ein genauer Starttermin für die Show, bei der Ex-Bachelor Paul Janke (39) wieder als Barkeeper Drinks servieren wird, steht noch nicht fest. Alle Folgen könnt Ihr auch bei TVNOW streamen.

Diesen Anblick können wir ab Herbst im TV wohl öfter genießen...
Diesen Anblick können wir ab Herbst im TV wohl öfter genießen...  © TVNow
Miro Slavov (30) spielte in der Saison 2017/2018 für den Chemnitzer FC.
Miro Slavov (30) spielte in der Saison 2017/2018 für den Chemnitzer FC.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Wohnung in Chemnitz gestürmt: Razzia bei Miro Slavov

Seine Zeit in Chemnitz wird der 30-Jährige auch aufgrund eines Ereignisses nicht vergessen: An einem Abend im Mai 2018 wurde seine Wohnung auf dem Kaßberg von der Polizei gestürmt.

Ein entspannter Fernseh-Abend nahm für Miro ein schockierendes Ende: "Es war ein halbes Dutzend Polizisten, teilweise mit gezückter Pistole. Sie stürmten in die Wohnung, suchten in allen Zimmern".

Glücklicherweise erkannte ein Beamter den CFC-Spieler nach kurzer Zeit und die Situation entspannte sich. Gesucht hatte die Polizei einen dort gemeldeten Osteuropäer.

Nach dem Einzug des Kickers wurden allerdings die Klingelschilder nicht erneuert, deshalb landete das österreichische Model mitten in einer Razzia.

Titelfoto: TVNow

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: