"Blaulichtmeile" zum Stadtfest: 40 Fahrzeuge, Hubschrauber und Roboter

Dresden - Feuerwehr, Polizei, Zoll, Bundeswehr, Technisches Hilfswerk, Deutsches Rotes Kreuz - zum Dresdner Stadtfest kommen sie alle. Mit rund 40 Einsatzfahrzeugen und etwa 80 Männern und Frauen rücken sie vom 19. bis 21. August zur "Blaulichtmeile" vorm Landtag an.

Landtagspräsident Matthias Rößler (67, v.l.) fachsimpelt mit den Hauptbrandmeistern Frank Joseph (50) und Bert Zillich (52).
Landtagspräsident Matthias Rößler (67, v.l.) fachsimpelt mit den Hauptbrandmeistern Frank Joseph (50) und Bert Zillich (52).  © Steffen Füssel

In diesem Jahr bekommen die Besucher – erwartet werden mehrere Zehntausend – einige außergewöhnliche Spezialfahrzeuge zu sehen.

Absolutes Highlight ist das "Fliegende Auge" der Bundespolizei – der über drei Millionen Euro teure Eurocopter 135 (mit Wärmebildkamera, zweimal 650 PS) landet am Sonntagmittag gegenüber dem Landtag auf der anderen Elbseite.

"Die genaue Zeit steht noch nicht fest, er fliegt je nach Einsatz aus Berlin ein", so Stadtfest-Organisator Frank Schröder (53).

Dresden: Diese sieben Veranstaltungen locken heute in Dresden und Umland
Dresden Veranstaltungen & Freizeit Diese sieben Veranstaltungen locken heute in Dresden und Umland

Die Bundespolizei bringt außerdem einen Bomben-Entschärfungsroboter mit. Einen gepanzerten Bergekran, der Fahrzeuge und Panzermotoren anheben kann, präsentiert die Bundeswehr.

Die Flughafenfeuerwehr fährt mit ihrem Flugfeldlöschwagen "Panther" vor.

Rettungsboot, Krankenwagen, Pumpentechnik, sogar historische Polizeiautos sind vor Ort und demonstrieren ihre Einsatzmöglichkeiten.

Das alles und noch viel mehr gibt es bei der Blaulicht-Parade zum Stadtfest zu sehen

Der Eurocopter 135 wird am Stadtfest-Sonntag auf den Elbwiesen gegenüber des Landtages landen.
Der Eurocopter 135 wird am Stadtfest-Sonntag auf den Elbwiesen gegenüber des Landtages landen.  © Bundespolizei Pirna
Vom Flughafen kommt das Flugfeldlöschfahrzeug "Panther" zur Blaulicht-Meile
Vom Flughafen kommt das Flugfeldlöschfahrzeug "Panther" zur Blaulicht-Meile  © imago images/Sven Ellger
Besucher der Blaulicht-Meile können selbst den Entschärfungsroboter steuern.
Besucher der Blaulicht-Meile können selbst den Entschärfungsroboter steuern.  © imago images/Björn Trotzki

Der Landtag unterstützt unsere Blaulicht-Helden

Selbst Landtagspräsident Matthias Rößler (67) kann der Versuchung nicht widerstehen, einmal selbst ein Polizeiauto zu lenken.
Selbst Landtagspräsident Matthias Rößler (67) kann der Versuchung nicht widerstehen, einmal selbst ein Polizeiauto zu lenken.  © Steffen Füssel

"Der Landtag unterstützt die Meile seit fünf Jahren. Denn alle Blaulicht-Akteure leisten einen unverzichtbaren Dienst für unsere Gesellschaft. Ob Hochwasser, Pandemie oder Waldbrand – die vorigen Jahre haben uns gezeigt, wie wichtig Rettungskräfte sind", sagt Landtagspräsident Matthias Rößler (67).

Er weiß es auch aus seiner Familie. "Schon mein Urgroßvater war Feuerwehrhauptmann in Gohlis. Diese Tradition setzt sich bis zu meinem Sohn Albrecht fort. Er trat als Student beim Hochwasser 2002 ein, heute ist er Wehrleiter der Cossebauder Feuerwehr, war mit seinen Kameraden im Einsatz beim Waldbrand in der Sächsischen Schweiz."

Der CDU-Politiker selbst stand nie an der Spritze – "nur" an der Spitze des Landtags.

Dresden: Das letzte Mai-Wochenende steht vor der Tür: Mit diesen 7 Tipps kann es kommen!
Dresden Veranstaltungen & Freizeit Das letzte Mai-Wochenende steht vor der Tür: Mit diesen 7 Tipps kann es kommen!

Beim diesjährigen Stadtfest müssen die Dresdner und ihre Gäste allerdings auf das traditionelle Feuerwerk verzichten. Doch die Blaulicht-Parade sollte das mehr als wettmachen.

Titelfoto: Montage: Steffen Füssel, imago images/Sven Eckelkamp, imago images/Sven Ellger

Mehr zum Thema Dresden Veranstaltungen & Freizeit: