Mann in Hofeinfahrt niedergeschossen: Wer erkennt den Täter?

Gießen - Die Kriminalpolizei fahndet öffentlich nach einem unbekannten Mann, der einen 49-Jährigen niedergeschossen hat. Der Vorwurf eines versuchten Tötungsdelikts steht im Raum.

Das Polizeipräsidium Mittelhessen veröffentlichte dieses Phantombild zu dem Schützen aus Gießen: Wer erkennt den Mann?
Das Polizeipräsidium Mittelhessen veröffentlichte dieses Phantombild zu dem Schützen aus Gießen: Wer erkennt den Mann?  © Polizeipräsidium Mittelhessen

Die erschreckende Attacke ereignete sich bereits im Oktober im mittelhessischen Gießen.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:
  • etwa 30 Jahre alt
  • circa 1,75 Meter groß
  • dunkler Hautteint
  • von sehr schmaler Statur

Durch Angaben des Opfers und einer Zeugin konnte ein Phantombild des Unbekannten angefertigt werden. Dieses zeigt allerdings nur die obere Gesichtspartie inklusive der Nase des Verdächtigen. Mund und Kinn sind entsprechend ausgespart.

Mopedfahrer verursacht Unfall und haut ab: Wer hat etwas gesehen?
Fahndung Mopedfahrer verursacht Unfall und haut ab: Wer hat etwas gesehen?

Der Unbekannte hielt sich am Abend des 24. Oktober gegen 20.20 Uhr in einem Hof in der Alicenstraße auf.

Versuchtes Tötungsdelikt? Autofahrer in Gießen angeschossen

Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Schützen geben können, sollen sich bitte bei der Kriminalpolizei in Gießen melden. (Symbolbild)
Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Schützen geben können, sollen sich bitte bei der Kriminalpolizei in Gießen melden. (Symbolbild)  © Carsten Rehder/dpa

Zu dieser Zeit fuhr auch das spätere Opfer zusammen mit einer Begleiterin in einem Auto in die Hofeinfahrt ein.

Dabei bemerkte die Frau den späteren Schützen und sprach diesen aus dem Wagen heraus an.

Danach überschlugen sich die Ereignisse: Der Unbekannte feuerte einen Schuss ab und traf damit den Fahrer des Autos in dessen Bein.

Zwei Männer schwer verletzt: Wer kennt diesen Macheten-Mann?
Fahndung Zwei Männer schwer verletzt: Wer kennt diesen Macheten-Mann?

Sofort nach der Schussabgabe floh der Täter.

Der niedergeschossene 49-Jährige wurde vom Rettungsdienst behandelt und in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr bestand zum Glück nicht.

Zeitgleich leitete die Polizei eine Fahndung nach dem Schützen ein, jedoch ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Gießen ermitteln seitdem wegen eines versuchten Tötungsdelikts, womit entweder versuchter Totschlag oder versuchter Mord gemeint ist.

Hintergründe der Schussabgabe in Gießen offenbar immer noch rätselhaft

Zusammen mit der Veröffentlichung des Phantombilds fragen die Ermittler, wer den Unbekannten kennt oder Hinweise auf seine Identität geben kann? "Wer hat den Täter vor oder nach der Tat im Umfeld der Alicenstraße gesehen?", so ein Sprecher.

Ebenso bitten die Ermittler ausdrücklich um Hinweise bezüglich möglicher Hintergründe der Schussabgabe in Gießen.

Zeugen sollen sich bitte unter der Telefonnummer 064170066555 bei der Kriminalpolizei melden.

Titelfoto: Montage: Carsten Rehder/dpa, Polizeipräsidium Mittelhessen

Mehr zum Thema Fahndung: