Schockierende Anklage: Vergewaltigte ehemaliger Pfleger eine Seniorin (84) im Heim?

Zwickau - Hat Ralf D. (61) die stark demente Seniorin Brigitte K. (damals 84) in einem Glauchauer Pflegeheim vergewaltigt? Der Pfleger muss sich seit dem heutigen Montag vor dem Zwickauer Landgericht verantworten.

Was ist im Glauchauer Diakonie-Pflegeheim in der Wettiner Straße wirklich passiert?
Was ist im Glauchauer Diakonie-Pflegeheim in der Wettiner Straße wirklich passiert?  © Sven Gleisberg

Was genau im Sommer 2021 in der Glauchauer Diakonie Wettiner Straße vorgefallen sein soll, blieb zum Prozessauftakt zunächst im Dunkeln.

Der Vorsitzende Richter Uwe Zierold (61) schloss die Öffentlichkeit während der Anklage-Verlesung und auch der Befragung von Ralf D. von der Verhandlung aus: "Die Intimsphäre des Angeklagten ist nicht von öffentlichem Interesse." Die öffentliche Erörterung der Details verletzten seine Schutzrechte.

Mehrere als Zeuginnen geladene Mitarbeiterinnen beschrieben die im November 2023 verstorbene bettlägerige Frau als kaum noch ansprechbar: "Sie lebte in ihrer eigenen Welt, konnte nicht mehr auf Fragen antworten", sagte Pflegerin Diana Soller (38).

Tödlicher Streit im Park: Urteil für Freitaler Messerstecher
Gerichtsprozesse Sachsen Tödlicher Streit im Park: Urteil für Freitaler Messerstecher

Der Angeklagte sei immer höflich, freundlich und hilfsbereit gewesen. Allerdings habe man sich im Kollegenkreis zunehmend über Ralf D. gewundert. "Er hat übermäßig lange mit der Körperpflege bei ihr gebraucht, dabei die Tür geschlossen. Außerdem hat er ihren Körperbau gelobt."

Erst in den Fahrdienst versetzt, dann fristlos gekündigt

Der angeklagte Ex-Pfleger Ralf D. (61) muss sich wegen Vergewaltigung einer schwer dementen Seniorin (damals 84, mittlerweile verstorben) verantworten.
Der angeklagte Ex-Pfleger Ralf D. (61) muss sich wegen Vergewaltigung einer schwer dementen Seniorin (damals 84, mittlerweile verstorben) verantworten.  © Sven Gleisberg

Ans Licht gekommen waren die Vorwürfe, als eine weitere Bewohnerin sich zwei Schwestern anvertraut hatte, dass der Hilfspfleger sie vergewaltigt haben soll.

Daraufhin war Ralf D. zunächst intern in den Fahrdienst versetzt, im Herbst 2022 dann fristlos gefeuert worden.

Haus-Chef Jens Kaiser (42) war ebenfalls als Zeuge geladen: "Herr D. hat in den Mitarbeitergesprächen alle Vorwürfe abgestritten. Er sagte, er wäre dazu wegen einer Dysfunktion seiner Männlichkeit gar nicht in der Lage."

Ein halber Zoo im Kastenwagen: So gering fällt die Strafe für Tierschmuggler aus!
Gerichtsprozesse Sachsen Ein halber Zoo im Kastenwagen: So gering fällt die Strafe für Tierschmuggler aus!

Für den Prozess sind weitere zwei Verhandlungstage angesetzt.

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Sachsen: