Pflaumenmus selber machen - große Mengen Pflaumen einfach verarbeiten

Die Pflaumen- und Zwetschgensaison neigt sich dem Ende. Doch wohin mit den letzten reifen Früchten des Sommers? Wer Pflaumenmus im Backofen kochen möchte, braucht nur drei Zutaten.

Pflaumenmus selber machen und in hübsche Gläser abfüllen: das perfekte Geschenk.
Pflaumenmus selber machen und in hübsche Gläser abfüllen: das perfekte Geschenk.  © 123rf.com/Oleksii Lukin

Der Sommer verabschiedet sich, und mit ihm neigt sich der Pflaumen- und Zwetschgenschmaus langsam dem Ende.

Die blauen Früchte wachsen vorwiegend im Juli, August und September. Im Jahr 2020 gelangten sogar im Juni schon die ersten Früchte in den Handel. 

Im Kühlschrank hält sich das vitaminreiche Steinobst ungefähr eine Woche.

Besonders reife Früchte enthalten viel Fruchtzucker. Beste Voraussetzung für eine Marmelade oder Pflaumenmus.

Wer vom Pflaumenkuchenbacken die Nase voll und auch im Tiefkühler schon halbierte Früchte eingefroren hat, sollte sich einmal am selbst gemachten Pflaumenmus versuchen.

Zwar braucht es ein wenig Geduld, doch die Zubereitung ist denkbar einfach. Das Endprodukt ist vor allem frei von Zusatzstoffen und enthält nur so viel Zucker, wie Ihr hinzugeben wollt.

Neben Zwetschgen, Zucker und Zimt (wahlweise auch Nelken oder Sternanis) braucht Ihr nur einen funktionsfähigen Ofen und los geht's.

Pflaumenmus im Backofen zubereiten - in 7 Schritten zum leckeren Mus

Zwetschgenmus und Pflaumenmus im Ofen zuzubereiten erfordert zwar einige Stunden Zeit, dafür sind bei diesem Rezept denkbar wenige Zutaten nötig. 

Pflaumenmus Zutaten:

  • 3 bis 5 kg reife Zwetschgen (Pflaumen)
  • ein wenig Zucker und Zimt

Pflaumenmus Zubereitung in 7 Schritten:

1.  Pflaumen gut abwaschen, vom Kern lösen und halbieren

2.  mit der Fruchtseite nach unten in einem Bräter bzw. die Fettpfanne des Ofens einschichten

3.  Backofen auf 170 °C vorheizen

4.  im Backofen auf die unterste Schiene stellen

5.  Holzlöffel in die Backofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann

6.  ab und an umrühren und nach 4 bis 5 Stunden die Konsistenz prüfen

7.  den fertigen Pflaumenmus mit Zimt und ein wenig Zucker verfeinern und heiß in ausgekochte Gläser füllen

Der fertige Pflaumenmus ist auch ein perfektes Geschenk für Familie und Freunde.

Das könnte Euch auch interessieren:

Pflaume oder Zwetschge? Das sind die Unterschiede

Pflaumen lassen sich nur schwer von ihrem Kern lösen.
Pflaumen lassen sich nur schwer von ihrem Kern lösen.  © 123rf.com/goodween123

Die Zwetschge oder auch Zwetschge ist eine Unterart der Pflaume und leicht an ihrer ovalen Form zu erkennen. 

Auch der Kern im Inneren der Bauernpflaume ist länglich im Gegensatz zum runden Kern der Pflaume. 

Dafür lässt sich der Zwetschgenkern kinderleicht vom Fruchtfleisch lösen, was von Vorteil ist, wenn einige Kilo Zwetschgen für die Zubereitung des Pflaumenmus vorbereitet werden wollen.

In der österreichischen Küche haben Zwetschgen traditionell in vielen Speisen einen festen Platz.

Die handelsübliche Pflaume besticht durch ihr süßes rotes Fruchtfleisch. Außerdem gibt es die runden Früchte nicht nur in Blau, sondern auch in Gelb, Rot und Grün.

Wer sich für den Herbst und Winter ein Stück Sommer mitnehmen möchte, sollte unbedingt einmal Pflaumenmus selber machen.

Titelfoto: 123rf.com/Oleksii Lukin


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0