Gute Besucherzahlen trotz Wetter-Chaos: Das ist Leipzigs beliebtestes Freibad

Leipzig - Obwohl der Sommer immer wieder mit unsommerlichem Wetter um die Ecke kam, ziehen die Leipziger Freibäder nach dem Ende der Saison 2023 ein positives Fazit nach der Saison.

Das Schreberbad westlich des Zentrums war erneut das beliebteste in Leipzig.
Das Schreberbad westlich des Zentrums war erneut das beliebteste in Leipzig.  © Jan Woitas/dpa

Insgesamt 181.646 Gäste hätten die fünf Freibäder sowie das Kinderfreibecken "Robbe" an der Schwimmhalle Nord von Mitte Mai bis Mitte September besucht, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

Damit seien nur die Jahre 2018, 2019 und 2022 erfolgreicher gewesen.

"Wir sind in diesem 'Wetter-Auf-und-Ab-Sommer mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden. Neben den vielen Regentagen gab es noch ausreichend lange Sommerperioden, an denen viele Menschen Abkühlung in unseren Freibädern gesucht haben", sagte Martin Hagedorn, Leiter Bäderbetrieb.

Auch Hotels in Halle profitierten: Fußballfans sorgen für Freude bei Leipzigs Nachbarn
Leipzig Wirtschaft Auch Hotels in Halle profitierten: Fußballfans sorgen für Freude bei Leipzigs Nachbarn

Zu dem guten Ergebnis trugen auch die überraschend spätsommerlichen Tage im September bei. Allein hier strömten 12.000 Menschen in die Bäder.

Schreberbad erneut Leipzigs beliebtes Freibad

Mit 56.399 Gästen wurde das Schreberbad erneut Leipzigs Nummer eins. Auf den Plätzen dahinter folgen die Sommerbäder Kleinzschocher (45.752), Schönefeld (31.268) und Südost (30.053), das Ökobad Lindenthal (13.145) sowie das Kinderbecken Robbe (5029).

Als besucherreichster Tag des Jahres wurde der 9. Juli ausgemacht - 9361 Wasserratten kamen, um sich abzukühlen.

Für die Saison wurden zudem etwa 60 zusätzliche Kräfte eingestellt, um den Freibadbetrieb zu unterstützen.

Alle Infos zu den Leipziger Bädern und Saunen erhaltet Ihr unter www.L.de/sportbäder.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Wirtschaft: