Lecker! Hier könnt ihr rund um Leipzig selber Erdbeeren pflücken

Leipzig - Rot wie die Liebe, süß wie ein Küsschen an einem heißen Sommertag: Die Erdbeere ist wohl der geheime Favorit unter den Obstsorten bei den Deutschen. Besonders lecker sind die Früchtchen, wenn man sie selber pflückt. Wo ihr das tun könnt, erfahrt ihr hier.

Rund um Leipzig kann man sich die süßes Früchtchen selber pflücken.
Rund um Leipzig kann man sich die süßes Früchtchen selber pflücken.  © Kristin Schmidt/ Maik Börner

Etwa fünfzehn Erdbeerfelder gehören zum Erdbeer- und Landwirtschaftsbetrieb Tautz. Einen kleinen Anfahrtsweg müsst Ihr zwar in Kauf nehmen, dafür werdet ihr aber schnell entlohnt. Etwa auf dem Erdbeerfeld an der Miltitzer Straße zwischen Grünau und dem Rückmarsdorfer Löwencenter. Hier könnt ihr auf einem 1,10 Hektar großen Feld pflücken und naschen. Auch in Dölzig, Merseburg oder Schkeuditz kann geerntet werden.

Die Felder des Erdbeerland Böhlitz-Ehrenberg sind täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet. Eines befindet sich im Gewerbegebiet Breitenfeld an der Gustav-Adolf-Allee, das andere am Windmühlenweg in Lützschena.

In Taucha bietet "Erdbeeren Funck" ihre Früchtchen zum Pflücken an. Montag bis Samstag kann von 8 bis 19 Uhr, am Sonntag von 8 bis 12 Uhr an der Sommerfelder Straße durch das kleine Obst-Paradies geschlendert werden.

Leipzig: "Leipzig leuchtet": Hunderte Menschen setzen in Innenstadt Zeichen für Demokratie
Leipzig Lokal "Leipzig leuchtet": Hunderte Menschen setzen in Innenstadt Zeichen für Demokratie

Für alle Felder gilt: Bezahlen nicht vergessen! Dann ist das eifrige Ernten nicht nur für hungrige Schleckermäuler, sondern auch die Betreiber ein Vergnügen.

In Taucha ist das Erdbeerenfeld an der Sommerfelder Straße zu finden.
In Taucha ist das Erdbeerenfeld an der Sommerfelder Straße zu finden.  © Screenshot Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig Lokal: