Auto kracht in Lastwagen: Ein Toter, A4 gesperrt

Herleshausen - Ein Auto krachte mit großer Wucht in einem Lastwagen: Auf der A4 bei Herleshausen kam es in der Nacht zum heutigen Samstag zu einem tragischen Unfall mit mindestens einem Toten.

In der Nacht kam es zu einem tödlichen Unfall auf der A4 bei Herleshausen. (Symbolbild)
In der Nacht kam es zu einem tödlichen Unfall auf der A4 bei Herleshausen. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Arne Dedert, dpa/Boris Roessler

Der Crash ereignete sich gegen Mitternacht, wie die Polizei in Osthessen mitteilte.

Demnach war ein 67 Jahre alter Mann mit einem Mazda und einem 54-jährigen Beifahrer auf der Autobahn unterwegs. Auch bislang ungeklärten Gründen krachte der Wagen ungebremst in das Heck eines vorausfahrenden Lastwagens.

Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurden der 67-Jährige und sein Beifahrer in dem Wrack des Mazdas eingeklemmt und schwer verletzt. "Beide Personen waren bei Eintreffen der Feuerwehr Herleshausen an der Unfallstelle nicht ansprechbar", fügte ein Sprecher hinzu.

Unfall A4: Unfall auf A4 bei Köln: Temporäre Vollsperrung - fünf Menschen werden verletzt
Unfall A4 Unfall auf A4 bei Köln: Temporäre Vollsperrung - fünf Menschen werden verletzt

Die Einsatzkräfte konnten dem Mazda-Fahrer nicht mehr helfen, er starb noch an der Unfallstelle.

Der Beifahrer wurde in ein nahe liegendes Krankenhaus gebracht. Sein Gesundheitszustand werde "als kritisch bewertet", ergänzte der Polizeisprecher.

300 Meter lange Ölspur auf der A4 nach tödlichem Unfall

Die A4 wurde nach einem Unfall mit mindestens einem Toten in der Nacht bei Herleshausen teilweise gesperrt. (Symbolbild)
Die A4 wurde nach einem Unfall mit mindestens einem Toten in der Nacht bei Herleshausen teilweise gesperrt. (Symbolbild)  © Montage: Bernd Thissen/dpa, Andreas Arnold/dpa

Der 38-jährige Fahrer des gerammten Lastwagens wurde nach einer medizinischer Erstversorgung durch den Rettungsdienst ebenfalls zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Sein 32-jähriger Beifahrer überstanden den Unfall auf der A4 unverletzt.

Der bei dem Crash entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Autobahn wurde bei Herleshausen in Fahrtrichtung Osten teilweise gesperrt. "Ein Rückstau entstand jedoch nicht", versicherte der Sprecher.

Neben der Unfallaufnahme sowie der Bergung des Mazdas und des Lastwagens war die Sperrung auch notwendig, da es durch den Zusammenstoß zu einer circa 300 Meter langen Ölspur gekommen war, die beseitigt werden musste. Autofahrer wurden durch eine Rundfunkwarnmeldung zeitnah informiert.

Unfall A4: Langer Stau wegen Unfall auf A4 nahe Dresden: 51-Jähriger schwer verletzt!
Unfall A4 Langer Stau wegen Unfall auf A4 nahe Dresden: 51-Jähriger schwer verletzt!

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern weiter an.

Erstmeldung vom 24. Februar, 7.24 Uhr, aktualisiert um 11.24 Uhr.

Titelfoto: Montage: dpa/Arne Dedert, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Unfall A4: