Vegane Mousse au Chocolat: Für diese Rezepte brauchst Du nur drei Zutaten

Nasche vegane Mousse au Chocolat ohne ein schlechtes Gewissen oder überrasche Deine Gäste mit dem französischen Schokoladentraum als vegane Variante neu interpretiert.

Mousse au Chocolat, die kleine Sünde, aus z. B. Schokolade, Butter, Zucker und Ei oder Sahne lässt sich genauso gut mit nur drei Zutaten als veganes Schokoladendessert zubereiten.
Mousse au Chocolat, die kleine Sünde, aus z. B. Schokolade, Butter, Zucker und Ei oder Sahne lässt sich genauso gut mit nur drei Zutaten als veganes Schokoladendessert zubereiten.  © 123rf/stockbroker

Eine luftige, cremige und ebenso schokoladige Mousse au Chocolat zählt zu den Klassikern unter den Schokoladendesserts. Der meist hohe Fett- und Zuckergehalt der Creme bringt manche vielleicht in einen Gewissenskonflikt zwischen Genuss und gesunder Ernährung, weshalb sie den schokoladigen Nachtisch dann doch weggelassen.

Wer sich bewusster oder vegan ernähren möchte, muss mittlerweile auf wenige Speisen wirklich verzichten, denn es gibt für fast alle gesündere Ersatzmöglichkeiten.

Die veganen, aber ebenso leckeren Alternativen zur klassischen Mousse au Chocolat sind nicht nur gesünder und vorteilhaft für die eigene Figur. Die Desserts ohne tierische Zutaten sind für Menschen mit Laktoseintoleranz verträglich und passen zu einer veganen Ernährungsweise.

TAG24 stellt Dir vier Rezepte für vegane Mousse au Chocolat vor, die Du einfach zubereiten und ohne Bedenken genießen kannst.

Rezept für vegane Mousse au Chocolat aus Kichererbsenwasser (Aquafaba)

Das aufgeschlagene Kichererbsenwasser macht die vegane Mousse au Chocolat besonders fluffig.
Das aufgeschlagene Kichererbsenwasser macht die vegane Mousse au Chocolat besonders fluffig.  © 123RF/vaaseenaa

Zutaten für 4 Portionen vegane Mousse au Chocolat aus Aquafaba:

  • 240 Milliliter Kichererbsenwasser (Aquafaba)
  • 2 Teelöffel Sahnesteif oder Backpulver
  • 150 Gramm vegane Bitterschokolade

Zubereitung vegane Mousse au Chocolat aus Aquafaba:

1. Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und ein wenig abkühlen lassen.

2. Währenddessen das Kichererbsenwasser zusammen mit dem Sahnesteif in einer Schüssel steif schlagen. Der Prozess dauert länger als der beim üblichen Eischnee.

3. Die Schokolade anschließend behutsam und gleichmäßig unter die steife Masse heben. Die Mousse in Gläser verteilen und für etwa drei Stunden oder mehr in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Wer es etwas süßer mag, kann etwas Agavendicksaft oder Zucker dazugeben.

Rezept für vegane Mousse au Chocolat aus Avocado

Die vegane Mousse au Chocolat aus Avocado ist eine gesündere Dessert-Alternative, da die Beere neben den Vitaminen B6, E und D zahlreiche ungesättigte Fettsäuren enthält.
Die vegane Mousse au Chocolat aus Avocado ist eine gesündere Dessert-Alternative, da die Beere neben den Vitaminen B6, E und D zahlreiche ungesättigte Fettsäuren enthält.  © 123RF/qwartm

Zutaten für 4 Portionen vegane Mousse au Chocolat aus Avocado:

  • 2 Avocados
  • 1 sehr reife Banane
  • 6 Esslöffel Kakaopulver

Zubereitung vegane Mousse au Chocolat aus Avocado:

1. Die Banane schälen und grob zerkleinern. Das Fleisch der Avocados herausholen und ebenso klein scheiden.

2. Avocado, Banane und Kakaopulver zusammen zu einer homogenen Masse pürieren und die Mousse anschließend in die gewünschten Portionen aufteilen.

Tipp: Wem die Banane nicht süß genug ist, der kann etwas Agavendicksaft oder Zucker dazugeben. Die Banane ist optional und kann bei Bedarf auch weggelassen werden.

Rezept für vegane Mousse au Chocolat aus Seidentofu

Die vegane Mousse au Chocolat aus Seidentofu ist eine verhältnismäßig feste Variante des französischen Schokoladendesserts.
Die vegane Mousse au Chocolat aus Seidentofu ist eine verhältnismäßig feste Variante des französischen Schokoladendesserts.  © 123RF/yuliasverdlova

Zutaten für 4 Portionen vegane Mousse au Chocolat aus Seidentofu:

  • 400 Gramm Seidentofu
  • 200 Gramm vegane Bitterschokolade
  • 1-2 Esslöffel Agavendicksaft (nach Bedarf und abhängig vom Zuckeranteil der Schokolade)

Zubereitung vegane Mousse au Chocolat aus Seidentofu:

1. Die Bitterschokolade in einem Wasserbad schmelzen und anschließend etwas abkühlen lassen.

2. Den Seidentofu in einem Mixer oder mit einem Pürierstab zu einer homogenen Masse zerkleinern.

3. Die geschmolzene Schokoladen und den Agavendicksaft in die Tofumasse geben und gründlich vermischen. Dann die fertige Schokoladenmousse in Gläser füllen und kalt stellen. Je länger die Mousse gekühlt wird, desto fester wird sie.

Mehr Ideen für vegane Ernährung findest Du unter:

Rezept für vegane Mousse au Chocolat aus Kaki

Die Konsistenz der veganen Mousse au Chocolat aus Kaki wird ähnlich wie die von Pudding, wenn man bei der Zubereitung auf die Bananen verzichtet.
Die Konsistenz der veganen Mousse au Chocolat aus Kaki wird ähnlich wie die von Pudding, wenn man bei der Zubereitung auf die Bananen verzichtet.  © 123RF/belchonock

Zutaten für 4 Portionen vegane Mousse au Chocolat aus Kaki:

  • 4 reife Kaki-Früchte
  • 2 reife Bananen (optional, sorgt für eine cremige Mousse)
  • 4 Esslöffel Kakaopulver

Zubereitung vegane Mousse au Chocolat aus Kaki:

1. Die Früchte in kleine Stückchen schneiden.

2. Das Kakaopulver zusammen mit den Fruchtstücken zu einer einheitlichen Masse pürieren. Die Mousse in Gläser abfüllen und für 30 Minuten kühlen, bis sie fest geworden ist.

Tipp: Zu der veganen Mousse au Chocolat aus Kaki passt vegane Vanillesoße oder Vanillejoghurt. Für ein optisches Highlight eine weitere Kaki klein schneiden, pürieren und auf den Desserts verteilen.

TAG24 wünscht viel Vergnügen beim Ausprobieren und Verfeinern der veganen Mousse au Chocolat.

Titelfoto: 123rf/stockbroker

Mehr zum Thema Rezepte: