Schnelles Salzteig Rezept - Anleitung & Tipps für die einfache Knetmasse

Kaum ein Kind wird nicht damit gebastelt haben: Salzteig. Das Rezept dazu, eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie wertvolle Tipps zum Trocknen und einer längeren Haltbarkeit gibt es in diesem Beitrag.

Klassische und ausgefallene Bastelideen für kleine und große Kinder gibt es im TAG24-Familienratgeber.

So individuell können Salzteig-Figuren verziert werden.
So individuell können Salzteig-Figuren verziert werden.  © 123RF/13smile

Salzteig ist eine vielseitig beliebte Modelliermasse, mit der sich kinderleicht wunderschöne Sachen basteln lassen. In rohem Zustand ist er daher nicht nur eine tolle Alternative zu Knete und Co., sondern obendrein frei von chemischen Zusätzen.

Die Grundzutaten für ein einfaches Salzteig-Rezept sind in den meisten Haushalten bereits vorrätig. Mit Mehl, Wasser und Salz lässt sich in nur wenigen Minuten eine prima Knetmasse herstellen.

Sollte dennoch etwas (roher) Salzteig übrig bleiben, hält sich dieser luftdicht verpackt bis zu zwei Wochen im Kühlschrank.

familienratgeber: Salzteigfiguren: 10 coole Ideen für Basteleien aus Salzteig
Kind & Familie Ratgeber Salzteigfiguren: 10 coole Ideen für Basteleien aus Salzteig

So steht selbst einer spontanen Bastelaktion also nichts mehr im Weg.

Salzteig-Rezept | Zutaten & Zubehör

Für die Herstellung von Salzteig braucht man diese Zutaten:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Salz
  • 1 EL Öl
  • evtl. Lebensmittelfarbe oder natürliche Farben (Gewürzpulver, Säfte)

Zusätzlich wird folgendes Zubehör benötigt:

  • große Schüssel
  • evtl. Rührgerät
  • Haarspray
  • bei Bedarf Klarlack

DIY-Anleitung für Salzteig

Ein kleiner Tipp vorab: Aufgrund des hohen Salzgehaltes ist dieser Teig nicht zum Verzehr geeignet. Besonders kleine Kinder, die ihre Umwelt noch viel über den Mund bzw. Geschmack erkunden, sollten daher nicht ohne Aufsicht damit basteln.

Ein schnelles Rezept für leckere Kekse, wo der Teig gern auch vernascht werden darf, gibt es hier:

Dieses einfache Plätzchen-Rezept gelingt garantiert und schmeckt jedem.

Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung von der Herstellung über das Färben, Formen und Backen bis hin zum Haltbarmachen von Salzteig gibt es jetzt im Anschluss.

Zuerst wird der Salzteig ordentlich durchgeknetet.
Zuerst wird der Salzteig ordentlich durchgeknetet.  © 123rf/svetlanaapo

1. Salzteig herstellen

Mehl und Salz werden in einer Schüssel miteinander vermischt. Wasser und Öl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Das kann man entweder mit den Händen oder einem Rührgerät machen. Klebt der Teig an den Händen und Fingern, kann noch etwas Mehl hinzugefügt werden.

Tipp: Um den Salzteig noch geschmeidiger zu machen, kann eine halbe Tasse Mehl durch die gleiche Menge Speisestärke und einem weiteren Esslöffel Öl ersetzt werden.

2. Salzteig einfärben

Wird der Salzteig vor dem Backen eingefärbt, ergeben sich eher hellere Farbstufen.
Wird der Salzteig vor dem Backen eingefärbt, ergeben sich eher hellere Farbstufen.  © 123rf/joseccarrillo

Wer den Salzteig bereits vor dem Trocknen einfärben möchte, was sich vor allem bei einfarbigen Basteleien anbietet, kann ihn jetzt mit der entsprechenden Lebensmittelfarbe versehen. Dabei sollte allerdings berücksichtigt werden, dass die Farbe beim Backen etwas verblasst.

Als natürliche Alternativen zur Lebensmittelfarbe können auch Gewürze in Pulverform oder diverse Säfte untergemischt werden, z. B.:

  • für rote Farbe: Paprikapulver, Johannisbeersaft, Rote-Beete-Saft
  • für gelbe Farbe: Kurkuma, Currypulver, Safran
  • für blaue Farbe: Sud aus Blaubeeren oder Rotkohl
  • für grüne Farbe: Sud aus Spinat oder Brennnesselblättern, Matchapulver, Algenpulver
  • für braune Farbe: Kakaopulver, fein gemahlenes Kaffeepulver, Zimt
  • für orange Farbe: Karottensaft
familienratgeber: Seifenblasen selber machen: 3 kinderleichte Rezepte
Kind & Familie Ratgeber Seifenblasen selber machen: 3 kinderleichte Rezepte

Den Teig anschließend erneut durchkneten, sodass alles eine glatte Masse ergibt. Nun kann man mit der Modelliermasse nach Herzenslust eigenhändig Ideen kreieren oder mithilfe von Backformen Motive ausstechen.

Was man mit Salzteig alles basteln kann, erfährst Du hier:

Salzteigfiguren: 10 coole Ideen für Basteleien aus Salzteig.

Tipp: Zum Färben sollten möglichst Handschuhe und eine Schürze getragen werden, um Flecken an Kleidung und Haut zu vermeiden.

Salzteig kann mit Förmchen ausgestochen oder nach Herzenslust geformt werden.
Salzteig kann mit Förmchen ausgestochen oder nach Herzenslust geformt werden.  © 123rf/itetereva

3. Salzteig backen

Nun muss der Teig richtig durchtrocknen. Für die langsame Variante werden die Basteleien einfach für ein paar Tage an einen möglichst warmen Ort (z. B. in Heizungsnähe) gelegt.

Schneller geht es auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im Ofen. Allerdings gilt hier, dass zu große Hitze den Teig eher einreißen bzw. Blasen schlagen lässt.

Daher sollte er in mehreren Stufen ausbacken, und zwar wie folgt:

  • 1. circa 30 Minuten bei etwa 60 Grad
  • 2. circa 30 Minuten bei 100 Grad
  • 3. zwei Stunden bei 120 Grad

Zwischendurch kann immer mal wieder die Backofentür geöffnet werden, um entstandene Feuchtigkeit entweichen zu lassen.

Erst wenn der Salzteig auch mittig auf der Unterseite keine feuchten Stellen mehr aufweist, ist er durchgetrocknet. Alternativ kann mit einer Gabel auf die Rückseite der einzelnen Motive geklopft werden - klingen sie hohl, sind sie fertig.

Basteleien aus Salzteig können an der Luft oder im warmen Backofen trocknen.
Basteleien aus Salzteig können an der Luft oder im warmen Backofen trocknen.  © 123rf/serezniy

4. Salzteig haltbar machen

Um die Salzteig-Figuren länger haltbar zu machen und somit länger Freude daran zu haben, können sie mit Haarspray überzogen werden. Dadurch soll verhindert werden, dass der salzige Teig zu viel Feuchtigkeit aus der Luft zieht.

Vorher sollte allerdings sichergestellt sein, dass die gebastelten bzw. bemalten und dekorierten Motive vollständig getrocknet und abgekühlt sind.

Idealerweise legt man noch etwas Zeitungspapier unter die Basteleien und besprüht sie dann gleichmäßig mit etwa 20 Zentimeter Abstand. Nach einer kurzen Trocknungszeit kann der Vorgang wiederholt werden.

Tipp: Sollen die Salzteig-Motive als Dekoration im Freien dienen, können sie zusätzlich mit Klarlack versiegelt werden.

Fazit:

Basteleien aus Salzteig sind nicht nur eine preiswerte, ungiftige und nachhaltige Alternative zu klassischer Knete, sondern machen auch jede Menge Spaß und können sowohl als Dekoration für die eigenen vier Wände genutzt werden als auch ein individuelles Geschenk für die Verwandtschaft bzw. Freunde sein.

Titelfoto: 123RF/13smile

Mehr zum Thema Kind & Familie Ratgeber: