Fettige Küchenschränke reinigen: blitzschnell mit diesem Haushaltstrick!

Wer fettige Oberflächen auf Küchenschränken kennt und in einem Zustand trübseliger Resignation denkt, dass die nun für immer so schmutzig bleiben müssen, sollte sich diesen Haushaltsratgeber durchlesen.

Fettige Küchenschränke mit diesem Geheimtipp reinigen

Wenn der Fettfilm sich nicht entfernen lässt, hilft Soda.
Wenn der Fettfilm sich nicht entfernen lässt, hilft Soda.  © 123RF/Jean-Paul

Gut – sehen kann man ihn eh nicht, den fiesen Fettfilm, der sich in der Küche auf den Oberschränken niederlässt.

Doch manchmal – spätestens beim großen Frühjahrsputz – hat man trotzdem das Bedürfnis, den zugefetteten Flächen eine Tiefenreinigung zu verpassen. Denn auch wenn man es von unten nicht sieht, ist der Fett- und Schmutzfilm alles andere als hygienisch.

Doch das graue Gemisch aus Staub und Fett erweist sich meist als besonders hartnäckig und zwingt so manchen zur frustrierten Aufgabe.

BH waschen: Mit diesen Tipps geht der Büstenhalter beim Waschen nicht kaputt
Reinigungsratgeber BH waschen: Mit diesen Tipps geht der Büstenhalter beim Waschen nicht kaputt

Treue TAG24-LeserInnen können es sich schon denken:

Es gibt ein Hausmittel, mit dem man mühelos selbst den zickigsten Fettfilm auf Küchenoberschränken abwischen kann. Das Zaubermittel heißt Waschsoda.

Weitere Haushaltstipps zu verschiedenen Themen gibt es im Reinigungsratgeber.

So reinigt man Küchenoberschränke mit Waschsoda

Auch um den fettigen Fliesenspiegel zu reinigen, eignet sich die Soda-Wasser-Mischung hervorragend.
Auch um den fettigen Fliesenspiegel zu reinigen, eignet sich die Soda-Wasser-Mischung hervorragend.  © 123RF/Laurentiu Iordache

Soda, chemisch Natriumcarbonat, ist ein Salz der Kohlensäure und hat einen etwas höheren pH-Wert als Natron.

In Form von Waschsoda gibt es das weiße Pulver in jeder Drogerie oder im Supermarkt, es kostet etwa einen Euro und ist sehr vielseitig im Haushalt einsetzbar.

Wichtig: Man sollte bei der Reinigung Handschuhe tragen, um den Hautkontakt mit Soda zu vermeiden.

Klebereste entfernen: So bekommst Du Kleber wieder weg
Reinigungsratgeber Klebereste entfernen: So bekommst Du Kleber wieder weg

Das benötigt man:

  • kleine Schale
  • etwas warmes Wasser
  • Waschsoda
  • Spülschwamm
  • Gummihandschuhe

Mit Soda Fett auf den Schränken lösen – so geht's

Um dem Fettfilm auf den Schränken den Kampf ansagen zu können, schnappt man sich eine kleine Schale mit ca. 100 Milliliter warmem Wasser. Da hinein rührt man ein paar Esslöffel Soda, bis eine breiig-flüssige Konsistenz entsteht.

Diese Mischung nimmt man mit einem Spülschwamm auf und wringt ihn auf den Oberschränken aus. Den leicht flüssigen Brei verteilt man nun auf der schmutzigen Fläche und lässt das Ganze kurz einwirken. Binnen kurzer Zeit löst das Waschsoda den Fettfilm an – jetzt kann man den kompletten Dreck mit der rauhen Seite des Schwamms ganz einfach abwischen.

Es klingt so einfach? Ist es auch!

Küchenoberschränke mit Reinigungsmittel entfetten

Ist der Fettfilm noch nicht allzu alt und damit noch eher dünn, reicht schon etwas Spülmittel aus, um ihn zu beseitigen. Dazu einfach einen mit warmem Wasser getränkten Schwamm und einem Klecks Spülmittel nehmen und die Flächen abwischen.

Es gibt auch extra Fettlöser beispielsweise in der Sprühflasche zu kaufen. Die kann man sich aber im wahrsten Sinne des Wortes sparen.

Spülmittel und Hausmittel genug Fettlösekraft haben, um über den Fettfilm auf den Küchenschränken Herr zu werden.

Titelfoto: 123RF/dolgachov

Mehr zum Thema Reinigungsratgeber: