Was kann ich ihm schreiben, ohne zu nerven? 5 Tipps

In der heutigen Zeit werden immer und überall kurze Texte, Bilder, Videos und Sprachnachrichten über WhatsApp und Co. verschickt. Aber manchmal ist weniger mehr und auch der Inhalt spielt eine wesentliche Rolle. TAG24 hat fünf Tipps für Euch, was Ihr ihm schreiben könnt, ohne zu nerven, und wie Ihr sein Interesse weckt.

In der Rubrik Liebe findet Ihr übrigens weitere Tipps und Ratgeber rund um zwischenmenschliche und leidenschaftliche Themen.

Überlegte Texte kommen bei Männern gut an.
Überlegte Texte kommen bei Männern gut an.  © 123RF/deagreez

Einem Mann zu schreiben, kann aufregend und spannend oder einschüchternd und nervenaufreibend sein. Manchmal ist es auch eine Mischung aus allem.

"Was kann ich ihm schreiben, ohne zu nerven?" ist eine Frage, die wir uns schnell stellen, wenn wir mehr als nur chatten wollen.

Damit Eure Konversation nicht in einer Sackgasse endet, solltet Ihr WhatsApp dazu nutzen:

Diese 7 verführerischen Kurznachrichten steigern sein Interesse - sofort
Ratgeber Liebe Diese 7 verführerischen Kurznachrichten steigern sein Interesse - sofort
  • sein Interesse ködern
  • seine Gedanken auf Euch lenken
  • und ihm Eure eloquente und begehrenswerte Persönlichkeit zeigen.

Mit den folgenden Tipps könnt Ihr ausreichend von Eurer Persönlichkeit zeigen, ohne aufdringlich zu werden oder einfallslos zu wirken.

Was kann ich ihm schreiben, ohne zu nerven? Diese 5 Tipps helfen

Eloquent, persönlich, locker und humorvoll: So sollte ein WhatsApp-Chat zwischen zwei aneinander interessierten Menschen aussehen. Manchmal ist das aber gar nicht so einfach.

Tipp 1: Nicht beschweren oder lästern!

Stress im Büro? Lästert nicht über Kollegen bei Eurem Schwarm!
Stress im Büro? Lästert nicht über Kollegen bei Eurem Schwarm!  © 123rf/chajamp

Um sich von seiner positiven Seite zu zeigen, solltet Ihr keine negativen Dinge schreiben. Habt Ihr also Stress bei der Arbeit, lasst ihn im Büro oder macht Euch bei Eurer besten Freundin Luft - nicht bei Eurem Schwarm! Zum einen kennt er die Personen nicht und zum anderen wirkt ein Lästermäulchen schnell unattraktiv auf die Männerwelt.

Seid Ihr krank, verschont ihn mit Euren Wehwehchen - Ihr seid schließlich (noch) nicht fest mit ihm zusammen. Erst dann wird er sich gerne um Euch kümmern.

Tipp 2: Seid leicht und witzig

Unterhaltsame Nachrichten zaubern ein Lächeln auf sein Gesicht.
Unterhaltsame Nachrichten zaubern ein Lächeln auf sein Gesicht.  © 123RF/deagreez

"Was kann ich ihm schreiben, ohne zu nerven?" Denkt nicht zu viel darüber nach, was er womöglich gerne lesen würde, sondern zeigt Eure Persönlichkeit. Indem Ihr lockere Fragen - beispielsweise über seine Lieblingsserie - stellt, kommt Ihr entspannt ins Gespräch.

Im Laufe der Zeit kann Eure Konversation persönlicher werden. Das hängt in erster Linie von Eurer Bereitschaft und dem gegenseitigen Interesse ab - hierfür gibt es keinen zeitlichen Parameter, lasst das Bauchgefühl entscheiden.

Tipp 3: Schreibt nicht zu oft oder einfallslos

Wenn Männer nicht mehr antworten, habt Ihr vielleicht etwas falsch gemacht.
Wenn Männer nicht mehr antworten, habt Ihr vielleicht etwas falsch gemacht.  © 123rf/zofot

Eine wichtige Regel beim Schreiben ohne zu nerven ist: Bombardiert ihn nicht mit Nachrichten. Aufdringliches Verhalten mit trivialem Inhalt macht jeden Menschen unsexy. Mehrere Dutzend Nachrichten über belanglose Dinge fangen schnell an zu nerven und nehmen den Charakter des Anbiederns an.

Bemerkt Ihr, dass Euer Schwarm stetig kürzer antwortet und sich mehr Zeit dabei lässt, ist das bereits ein Zeichen dafür, dass Euer Getexte zu viel des Guten ist. Denn: Schreibt Ihr zu oft, sind Eure Nachrichten nichts Besonderes mehr.

Hier sind noch weitere Tipps für Euch, damit Ihr bestimmte Fehler beim Flirten bei Whatsapp und Co. erfolgreich vermeidet.

Tipp 4: Gemeinsam Erlebtes verbindet

Erinnert ihn an gemeinsam erlebte Dinge - das kann die Bindung fördern.
Erinnert ihn an gemeinsam erlebte Dinge - das kann die Bindung fördern.  © 123RF/jovanmandic

Bezieht Euch auf Dinge, die Ihr gemeinsam erlebt habt. Ihr müsst Euch nicht erneut darüber äußern, wie schön das Café war, indem Ihr letztens gemeinsam saßt. Was soll er darauf antworten? "Schön, wenn es Dir gefallen hat" oder "Das sagtest Du bereits"?

Vielmehr könnt Ihr kleine Zukunftspläne machen. Was Ihr das nächste Mal trinken oder essen wollt und wohin Ihr am Wochenende gemeinsam gehen könnt, sind Inhalte, die Euch einander näherbringen und beiden Seiten Freude bereiten.

Tipp 5: Schickt ihm ein Bild

Ein Selfie sagt manchmal mehr als 1000 Worte.
Ein Selfie sagt manchmal mehr als 1000 Worte.  © 123RF/jackf

In unserer digitalen Welt können wir immer und überall hübsche Impressionen knipsen und verschicken. Das sollten wir zu unserem Vorteil nutzen und unseren Schwarm somit in unser Leben integrieren. Sobald Ihr ihn an Eurem Alltag teilhaben lasst, bewegt sich Eure Konversation auf eine persönlichere Ebene.

Aber Vorsicht: Freizügige Bilder solltet Ihr wirklich nur dann verschicken, wenn Ihr das wirklich wollt. Lasst Euch nicht dazu drängen und durchdenkt die möglichen Konsequenzen gut. Werdet Ihr zu Nacktfotos und "Dick Pics" (Engl. für Fotos von männlichen Genitalien) gedrängt, dann überlegt genau, ob dieser Mensch es wirklich wert ist.

Fazit: Schreiben, ohne zu nerven - Rechtschreibung und Inhalt prüfen

Mit etwas Sorgsamkeit wird Eure Konversation zum beidseitigen Spaß.
Mit etwas Sorgsamkeit wird Eure Konversation zum beidseitigen Spaß.  © 123RF/marchmeena

Was man schreiben kann, ohne zu nerven, beschäftigt Frauen sowie Männer gleichermaßen. Im digitalen Zeitalter wollen wir das Herz des anderen bereits beim Chatten gewinnen. Damit das gelingt, sollten wir stets unsere Nachrichten Korrekturlesen. Denn unser Schwarm wird sowohl auf die Rechtschreibung als auch auf den Inhalt unserer Nachrichten achten.

Wir können zwar mit unserem Aussehen punkten, aber Überzeugung leistet unsere Persönlichkeit. Besonders dann, wenn wir etwas Festes im Sinn haben.

Denn jeder Mensch, der bereits das Vergnügen mit einem herausragend gut aussehenden, aber etwas einfach gestrickten Menschen hatte, weiß, wie wichtig eine ausbalancierte Mischung von Aussehen und Köpfchen ist.

Titelfoto: 123RF/deagreez

Mehr zum Thema Ratgeber Liebe: