Oh no! Vorsicht vor diesem WhatsApp-Fehler beim Flirten

Flirten im Supermarkt oder im Café? Heutzutage flirtet man gerne online, und zwar per Dating-App oder Messenger wie WhatsApp. Beim Flirten kann man aber jede Menge falsch machen - zumindest gibt es einen Fehler, bei dem Männer laut einer Studie schnell das Weite suchen. TAG24 erklärt Euch, welcher das ist.

Im Ratgeber Liebe gibt es übrigens weitere interessante Tipps und Infos rund um Partnerschaft und Leidenschaft.

Erfolgloser WhatsApp-Flirt? DESHALB schreibt er nicht mehr

Bestimmte Fehler sollte man bei WhatsApp und Co. unbedingt vermeiden.
Bestimmte Fehler sollte man bei WhatsApp und Co. unbedingt vermeiden.  © 123RF/deagreez

Oft lassen wir uns von bestimmten Stimmungen und Momenten hinreißen und verschicken kurzerhand eine Nachricht, ohne über Inhalt und Form nachzudenken. Nicht selten hat das unangenehme Folgen, denn beim digitalen Flirten hat man alles schwarz auf weiß.

Kommt das Geschriebene nicht gut an, ist es mit dem netten Chatten schnell vorbei. Was führt zu "Ghosting", also dass Chatpartner sich plötzlich nicht mehr melden? Die Antwort hat eine niederländische Studie der Tilburg University, die besagt:

Häufige Tippfehler vergraulen Dating-Partner.

Blumenwiese ohne Umgraben: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung
Ratgeber Gartengestaltung Blumenwiese ohne Umgraben: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Jeder kennt es: Man verzichtet immer öfter auf Satzzeichen oder ersetzt sie durch Emojis. Zudem ist die Autokorrektur ein praktischer Helfer beim Texten, aber nicht immer zuverlässig. Diese Herangehensweise kann zur Folge haben, dass der Flirtpartner anfängt zu "ghosten", denn Männer achten durchaus auf Groß- und Kleinschreibung sowie Grammatik und Ausdruck.

Im Folgenden erfahrt Ihr drei Gründe, warum Euer Schwarm Euch möglicherweise wegen Tippfehlern beim Flirten per WhatsApp nicht mehr schreibt.

Studie belegt, dass Tippfehler unattraktiv machen

Wenn Männer nicht mehr antworten, können Tippfehler Schuld sein.
Wenn Männer nicht mehr antworten, können Tippfehler Schuld sein.  © 123RF/rez_art

An dieser Studie nahmen 800 Menschen teil, die sich verschiedene Textnachrichten ansehen und diese bewerten sollten. Einige hatten Tippfehler, andere hingegen nicht. Was diese Tippfehler bei der Bewertung der Textnachrichten auslösten, ist überraschend und verständlich zugleich.

Um zu vermeiden, dass sich die Studienteilnehmer vom Aussehen der Personen leiten lassen, wurden Fake-Profile erstellt. Diese Menschen waren weder extrem attraktiv noch unattraktiv. Sympathie-Punkte sollten somit ausgeschlossen werden.

Und tatsächlich: Weniger Tippfehler führten dazu, dass die Teilnehmer diese Personen deutlich besser bewerteten als jene mit Tippfehlern.

Praktischer Blickfänger: So kann man eine Kräuterspirale selber bauen
Ratgeber Gartengestaltung Praktischer Blickfänger: So kann man eine Kräuterspirale selber bauen

Nach dem ersten Eindruck, für den es bekanntlich kaum eine zweite Chance gibt, wurde nachgehakt: Was kann es aussagen, wenn Tippfehler beim Flirten bei WhatsApp nicht korrigiert werden? Die Teilnehmer hielten die Verfasser größtenteils für ungebildet und stumpfsinnig.

Denn: Korrigiert man seine Rechtschreibfehler nicht, könnte das ein Ausdruck von Unwissenheit oder Gleichgültigkeit sein.

So oder so sind das nicht die Eindrücke, die beim Flirten bei WhatsApp imponieren und zu mehr animieren.

Und genau hier kommt der Punkt, an dem plötzlich Schluss zu sein scheint, noch bevor überhaupt etwas entstehen konnte. Auch Buchstabendreher oder fehlerhafte Groß- und Kleinschreibung führte schnell zu Desinteresse der Studienteilnehmer. Da diese Art Tippfehler den Anschein erwecken können, nur beiläufig zu texten, ohne sich ernsthafte Gedanken über seine Worte zu machen, verlieren die Chatpartner schnell die Lust am digitalen Flirt.

Korrekturlesen ist deshalb das A und O beim Flirten via WhatsApp und Co.!

Flirten bei WhatsApp: Richtige Rechtschreibung erhöht den Flirtfaktor

Wer die deutsche Rechtschreibung beherrscht, erntet mehr Interesse.
Wer die deutsche Rechtschreibung beherrscht, erntet mehr Interesse.  © 123RF/liudmilachernetska

Lernen Menschen einander online kennen, haben sie nur Bilder und Texte, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Somit ist es allzu verständlich, dass man sich gegenseitig über diese Medien definiert.

Lernen sich Menschen offline kennen und beginnen zu texten, ist das zwar der zweite Eindruck, aber auch der kann schnell in einer Sackgasse enden. Denn jeder Mensch hat bestimmte Ansprüche an einen potenziellen Partner oder eine Partnerin.

Gutes Aussehen und Humor sind wichtig, aber sobald man auf der Suche nach etwas Festem ist, spielt auch der Intellekt eine wesentliche Rolle. Denn was ist eine Beziehung, in der man nicht vernünftig miteinander kommunizieren kann? Aber funktioniert Kommunikation nicht überwiegend verbal?

Ist da die Rechtschreibung im WhatsApp-Chat wirklich so entscheidend? Tatsächlich ist sie das.

Fazit: Ohne Tippfehler gelingt das Flirten bei WhatsApp

Mit richtiger Rechtschreibung und Wortwahl gelingt der digitale Flirt.
Mit richtiger Rechtschreibung und Wortwahl gelingt der digitale Flirt.  © 123RF/lipik

Denn sobald wir der deutschen Rechtschreibung mächtig sind, transportieren wir unserem Flirt- und Chatpartner einen gewissen Bildungsstand. Diesen setzen wir - unbewusst oder gar bewusst - mit beruflichem Erfolg und eloquenter Konversation in Verbindung.

Darüber hinaus, und wahrscheinlich sogar noch wichtiger, suggeriert uns eine korrekte Rechtschreibung, dass unserem Flirtpartner seine Wirkung wichtig ist. Er schreibt konzentriert, möchte unser Interesse wecken und dieses vertiefen. Er sieht offenbar mehr in uns als nur einen beiläufigen WhatsApp-Flirt. Andernfalls könnte er schließlich sowohl die Rechtschreibung und Grammatik als auch den Inhalt und Ausdruck vernachlässigen.

Männer und Frauen wollen mit Aussehen und Intellekt punkten. Gleichzeitig aber auch mit Menschen flirten, die ebenso Wert auf einen sexy und smarten Eindruck legen wie sie selbst.

Titelfoto: 123RF/deagreez

Mehr zum Thema Ratgeber Liebe: