Die nächste Kehrtwende? Gerüchte um erneutes NFL-Comeback von Tom Brady!

Miami (USA) - Das wäre ein fast schon absurd anmutender NFL-Hammer! Anfang Februar hatte Tom Brady (45) seine Karriere in einer emotionalen Video-Botschaft "endgültig" beendet. Nur rund fünf Wochen später geistert allerdings schon die zweite Rückkehr der Quarterback-Legende durch den Raum.

Kehrt der "GOAT" Tom Brady (45) doch noch einmal in die NFL zurück?
Kehrt der "GOAT" Tom Brady (45) doch noch einmal in die NFL zurück?  © Mike Ehrmann / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Am vergangenen Wochenende war Football-Experte Rich Eisen (53) beim NFL-Combine, dem alljährigen Scouting-Härtetest der US-amerikanischen Elite-Liga im Vorfeld des Drafts, zugegen.

Anschließend erklärte der 53-jährige Kommentator in der aktuellen Ausgabe seiner eigenen Show, dass er im Rahmen der Veranstaltung gleich von mehreren Leuten ein interessantes Gerücht aufgeschnappt habe: "Tom Brady ist vielleicht doch noch nicht fertig."

Demnach sei dem siebenfachen Super-Bowl-Champion im Ruhestand schlicht zu langweilig. Weiterhin gebe es mit den Miami Dolphins bereits ein Team, das für die wiederholte 180-Grad-Drehung in Frage käme.

Streaming-Hammer: Netflix krallt sich Live-Übertragungsrechte für NFL-Spiele – sogar exklusiv?
NFL Streaming-Hammer: Netflix krallt sich Live-Übertragungsrechte für NFL-Spiele – sogar exklusiv?

Beim Franchise aus Florida wird nach satten drei Gehirnerschütterungen in einer Saison offenbar an der Fitness von Ballverteiler Tua Tagovailoa (25) gezweifelt.

Brady könnte als Alternative zur Diskussion stehen, immerhin lebt die Familie des dreimaligen MVPs in Miami.

Tom Brady trennte sich nach seiner ersten Rückkehr von Gisele Bündchen

Auch im fortgeschrittenen Footballer-Alter überzeugte Tom Brady (45) bei den Tampa Bay Buccaneers.
Auch im fortgeschrittenen Footballer-Alter überzeugte Tom Brady (45) bei den Tampa Bay Buccaneers.  © Mike Ehrmann / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Ein Wechsel zu den Las Vegas Raiders, die im Laufe der letzten Saison Interesse angemeldet haben sollen, sei daher vom Tisch.

Zuletzt stand Brady bei den Tampa Bay Buccaneers unter Vertrag, mit denen er bereits in der Wild-Card-Runde der Playoffs gegen die Dallas Cowboys ausschied. Das ebenfalls in Florida beheimatete Team gilt für die kommende Spielzeit nicht gerade als heißer Titelanwärter und dürfte den erfolgshungrigen Superstar deshalb kaum reizen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der wohl beste Quarterback aller Zeiten seinen Rücktritt verkündet, dann aber doch wieder bei den "Bucs" angeheuert, was letztendlich auch zum Ehe-Aus mit seiner langjährigen Partnerin Gisele Bündchen (42) geführt haben soll.

"Gegen die kulturelle Entmannung": NFL-Star kassiert für kontroverse Rede heftigen Shitstorm
NFL "Gegen die kulturelle Entmannung": NFL-Star kassiert für kontroverse Rede heftigen Shitstorm

Zudem wird Brady ab der Saison 2024/25 beim US-amerikanischen TV-Sender Fox als Experte fungieren. Die Partnerschaft hat laut ESPN eine Laufzeit von zehn Jahren und bringt der NFL-Ikone demnach 375 Millionen Dollar ein.

Ob er das Ei vorher wirklich noch mal auf professioneller Ebene in die Hand nimmt, scheint fraglich. Theoretisch könnte der Spielmacher ab 15. März bei einem Team unterschreiben, dann startet die Free Agency.

Titelfoto: Mike Ehrmann / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Mehr zum Thema NFL: