Unglaubliche Stimmung! Darts-Star Gerwyn Price feiert umjubelten "Heimsieg"

Cardiff - Das war Balsam für seine geschundene Seele! Darts-Star Gerwyn Price (37) genoss am Donnerstagabend das "Bad" in der Menge beim zweiten Premier-League-Abend in seiner walisischen Heimat.

Gerwyn Price (37) genoss sein "Heimspiel" in Cardiff und sicherte sich am Donnerstagabend den Sieg.
Gerwyn Price (37) genoss sein "Heimspiel" in Cardiff und sicherte sich am Donnerstagabend den Sieg.  © IMAGO / Action Plus

In Cardiff holte er sich den Sieg, fünf Punkte für die Tabelle und 10.000 Dollar (umgerechnet rund 9300 Euro) Preisgeld. Neben Moneten und Zählern genoss er aber viel mehr den Zuspruch, den er an diesem Abend erfuhr. Die Fans in der Motorpoint Arena sorgten für absolute Gänsehaut.

Jeder gute Wurf von Price wurde bejubelt, im Halbfinale sein Widersacher Michael van Gerwen (33) sogar ausgebuht. Ob es daran lag, dass der Niederländer die Chancen auf das Finale vergab?

Zumindest holte er einen 3:5-Rückstand nach Legs auf und hatte im entscheidenden dann Match Darts. Doch er zeigte Nerven, vergab die Möglichkeit, bevor Price eiskalt zuschlug. Kein Wunder, schließlich ist er ja der "Iceman".

Pfeil mitten ins Herz: Darts-Weltmeister sinkt vor traumhafter Kulisse aufs Knie!
Darts Pfeil mitten ins Herz: Darts-Weltmeister sinkt vor traumhafter Kulisse aufs Knie!

"Cold as Ice" war der Waliser zuletzt aber weniger, denn nach seinem überraschenden Aus bei der Darts-WM im Londoner Ally Pally gegen den Deutschen Gabriel Clemens (39) brannten bei Price die Sicherungen durch.

Er beschwerte sich über das unfaire Publikum, das ihn ausbuhte, löschte anschließend sämtliche Bilder und Posts von seinem Instagram-Kanal und sorgte damit mal wieder für ein kleines Skandälchen.

Darts: In Deutschland steht das Premier-League-Highlight im März in Berlin an

Nach dem Sieg war der Jubel bei Price natürlich groß.
Nach dem Sieg war der Jubel bei Price natürlich groß.  © IMAGO / Action Plus

Mittlerweile hat sich der Waliser aber beruhigt. Nach dem Triumph im Halbfinale in Cardiff gegen van Gerwen sicherte er sich im Finale den Sieg gegen Nathan Aspinall (31).

Eine Woche zuvor unterlag Price dem Engländer am ersten Premier-League-Abend in Belfast noch mit 4:6 nach Legs.

Kommende Woche Donnerstag werfen die Top-Stars dann in Dublin gegeneinander.

Neun-Darter und irre Show: Wunderkind Luke Littler gewinnt die Premier League
Darts Neun-Darter und irre Show: Wunderkind Luke Littler gewinnt die Premier League

Das Highlight für die Deutschen Fans ist der neunte Spieltag am 30. März 2023, denn der wird in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin ausgetragen.

Die besten Sitzplätze dafür sind bereits vergriffen, auf den oberen Rängen gibt es aber noch Karten.

Man darf gespannt sein, wie die Sympathien an diesem Abend verteilt sein werden.

Titelfoto: IMAGO / Action Plus

Mehr zum Thema Darts: