"Einer der Größten, die es gibt": PSG-Star Neymar adelt Jürgen Klopp

Köln - Großes Lob und ein fehlendes Tattoo! Neymar (30) von Paris Saint-Germain gehört zu den erfolgreichsten und brillantesten Fußballern seiner Generation, doch der Dribbelkünstler will sich weiter verbessern und träumt vom WM-Titel.

Neymar (30, l.) und Johannes B. Kerner unterhielten sich auch über Instagram, Glauben und den Umgang mit Kritik.
Neymar (30, l.) und Johannes B. Kerner unterhielten sich auch über Instagram, Glauben und den Umgang mit Kritik.  © PR/Magnus Winter

Am Freitag startet bei MagentaTV die dritte Staffel der Talkshow "Bestbesetzung". Dort spricht Johannes B. Kerner (57) mit schillernden Persönlichkeiten unserer Zeit.

Zum Auftakt war der brasilianische Weltklasse-Angreifer zu Gast und redete unter anderem über den deutschen Coach Jürgen Klopp (54) vom FC Liverpool und die Weltmeisterschaft 2022 in Katar.

"Kloppo" wurde vom 30-jährigen Ausnahmekönner dabei in den höchsten Tönen gelobt. "Ich halte ihn für einen der besten Trainer der Welt. Ich denke, er gehört zu den drei Besten. Es wird nur Gutes über ihn gesagt", so der PSG-Superstar.

Bestätigt: PSG zahlt Millionenablöse! Er ist neuer Paris-Coach
Fußball International Bestätigt: PSG zahlt Millionenablöse! Er ist neuer Paris-Coach

"Meiner Meinung nach ist er einer der Größten, die es gibt", schwärmte der Edeltechniker und betonte, dass auch seine Selecao-Kollegen vom 54-jährigen Übungsleiter begeistert sind.

Ob sich Neymar vorstellen könne, unter dem ehemaligen Coach von Borussia Dortmund zu spielen? "Ja, natürlich", erklärte der 117-fache Nationalkicker.

Am Freitag startet die dritte Staffel von "Bestbesetzung" bei MagentaTV.
Am Freitag startet die dritte Staffel von "Bestbesetzung" bei MagentaTV.  © PR/Magnus Winter

Ein kleiner Vorgeschmack der Talkshow "Bestbesetzung" auf YouTube

Neymar fehlt noch ein Tattoo zum WM-Titel

"Ich hatte nie vor, eine Modeikone zu sein oder jemandem einen Stil vorzugeben", sagte Neymar (30, l.) über seine Rolle als Trendsetter.
"Ich hatte nie vor, eine Modeikone zu sein oder jemandem einen Stil vorzugeben", sagte Neymar (30, l.) über seine Rolle als Trendsetter.  © PR/Magnus Winter

Auch, weil der LFC-Boss Fußballer besser machen kann. Zwar ist der frischgebackene französische Meister bereits im Herbst seiner Karriere angekommen, doch selbst er sieht noch Luft nach oben.

"Ich glaube, dass jeder Mensch sich verbessern, sich weiterentwickeln kann. Ein Trainer wie Klopp kann das Beste aus jedem Spieler herausholen, da bin ich sicher", sagte Neymar.

Nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz legt der technisch beschlagene Stürmer dabei viel Wert auf Ästhetik und veredelte seine Haut bereits mit zahlreichen Tattoos.

Ein Jahr nach seinem Herzstillstand: Christian Eriksen vor Wechsel zu Top-Klub!
Fußball International Ein Jahr nach seinem Herzstillstand: Christian Eriksen vor Wechsel zu Top-Klub!

Kerner wollte gern wissen, ob noch ein Körpergemälde zum WM-Titel in seiner Sammlung fehlt. Neymar lachte: "Ja, das fehlt noch."

In Katar soll es aber endlich klappen. "Ich bin mir sicher, es wird ein besonderes Jahr, das mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft enden kann. Und für uns ist es etwas ganz Besonderes, es ist unser Traum."

Wer das gesamte Interview mit dem brasilianischen Superstar sehen und hören möchte, der muss am Freitag bei MagentaTV einschalten. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Streaming-Diensten bietet der Telekom-Ableger allerdings pauschal keinen kostenlosen Probemonat mehr an.

Titelfoto: PR/Magnus Winter

Mehr zum Thema Fußball International: