Entsetzliche Attacke auf niedliches Haustier: Ex-Chelsea-Star tritt und schlägt seine Katze!

London - Gemeine Tierquälerei: Innenverteidiger Kurt Zouma (27) wurde dabei gefilmt, wie er seine Katze brutal bestraft. Die unschöne Aktion löste eine Welle der Empörung aus und könnte rechtliche Konsequenzen für den französischen Nationalspieler nach sich ziehen.

Der Bruder von Kurt Zouma (27) stellte das abscheuliche Video am Sonntagabend bei Snapchat ins Netz.
Der Bruder von Kurt Zouma (27) stellte das abscheuliche Video am Sonntagabend bei Snapchat ins Netz.  © Bildmontage: Screenshot/Twitter/emilyhewertson

Ein Video zeigt den 27-jährigen Abwehrmann von West Ham United bei der Attacke gegen das Tier, wie die englische Zeitung Sun berichtete.

In dem Film kickt der zweifache englische Meister die Katze erst durch die Küche, während sein Bruder die Aktion mit einer Kamera filmt und lacht. Anschließend jagt er das arme Haustier durch die Wohnung und wirft mit Schuhen nach dem Stubentiger.

Im letzten Clip des Zusammenschnitts schlägt er die Katze mit der flachen Hand ins Gesicht und aus den Armen eines ebenfalls anwesenden Kindes.

Deutscher Nationalspieler könnte in die Premier League wechseln!
Fußball International Deutscher Nationalspieler könnte in die Premier League wechseln!

Das krude Video verbreitete sich schnell in den sozialen Medien und sorgte für einen großen Aufschrei bei Fans und Tierschützern. Die "Hammers" verurteilten die Tat ihres Defensiv-Akteurs in einem Statement, allerdings wolle man die Angelegenheit "intern regeln".

Auch Zouma selbst äußerte sich mittlerweile zu den Vorwürfen: "Ich möchte mich für die Aktion entschuldigen. Es gibt keine Ausreden für mein Verhalten und ich bereue es zutiefst", so das ehemalige FC-Chelsea-Talent.

Außerdem beteuerte er, das Tier nicht regelmäßig zu schlagen. "Ich versichere allen, dass unsere zwei Katzen gesund und munter sind. Sie werden von der ganzen Familie geliebt. Das war ein einmaliger Vorfall und es wird nicht wieder vorkommen", versprach der amtierende Champions-League-Sieger.

Das entsetzliche Video verbreitete sich in den sozialen Netzwerken und sorgte für viel Aufregung

Kurt Zouma von West Ham United muss juristische Konsequenzen fürchten

Kurt Zouma (27, 2. v. l.) wechselte im Sommer für 35 Millionen Euro vom FC Chelsea zu West Ham United.
Kurt Zouma (27, 2. v. l.) wechselte im Sommer für 35 Millionen Euro vom FC Chelsea zu West Ham United.  © Tim Goode/PA Wire/dpa

Das 1,90 Meter große Kopfballungeheuer soll wütend auf das Haustier gewesen sein, wie eine Quelle gegenüber der Sun verriet.

"Ich glaube, Kurt war sauer auf die Katze, weil sie irgendeine Vase kaputtgemacht hat und eine Lampe in der Küche umriss. Aber was er als Nächstes machte, war absolut inakzeptabel. Kurt trat sie, warf Schuhe nach ihr und schlug sie. Die arme Katze sah so ängstlich aus", beschrieb der Informant die Szene.

Die unschöne Aktion könnte auch noch ein rechtliches Nachspiel für den Premier-League-Kicker haben. Tierschützer wetterten nicht nur im Internet gegen Zouma, sondern sollen ihn auch der "Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals", kurz RSPCA, gemeldet haben.

Erling Haaland überrascht: "Ich vermisse Dortmund"
Fußball International Erling Haaland überrascht: "Ich vermisse Dortmund"

Die Organisation arbeitet mit der Polizei zusammen und beschäftigt eigene Inspektoren, um Fälle von Tiermisshandlung aufzudecken.

Ein RSPCA-Sprecher sagte der Sun: "Das ist ein sehr trauriges Video. Es ist niemals vertretbar, ein Tier zu treten oder zu schlagen, sei es als Strafe oder aus anderen Gründen."

Die strengen Tierschutzgesetze im Vereinigten Königreich sehen eine Höchststrafe von fünf Jahren im Gefängnis für Tierquälerei vor.

Titelfoto: Bildmontage: Tim Goode/PA Wire/dpa, Screenshot/Twitter/emilyhewertson

Mehr zum Thema Fußball International: