Attacke nach BVB-Spiel: Gladbach-Fan (21) lebensgefährlich verletzt!

Dortmund - Fan-Drama in Dortmund! Nach dem Spiel am Samstag zwischen dem BVB und Borussia Mönchengladbach ist es in der Nähe des Stadions zu schweren Auseinandersetzungen zwischen den Anhängern beider Klubs gekommen. Ein 21-Jähriger trug dabei lebensgefährliche Verletzungen davon.

Fans der Gladbacher wurden bei der Abreise aus dem Signal Iduna Park angegriffen.
Fans der Gladbacher wurden bei der Abreise aus dem Signal Iduna Park angegriffen.  © Bernd Thissen/dpa

Das gaben die Dortmunder Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt.

Demnach sind einige Gästefans der Fohlen gegen 18 Uhr bei der Abreise aus dem Signal Iduna Park im Umkreis des Stadions von rund 100 bis 200 vermummten Personen attackiert worden.

Nach Angaben der Behörden waren die Angreifer zum Teil mit Mundschutz und Quarzsandhandschuhen ausgestattet. Da sich die abreisende Gruppe zu diesem Zeitpunkt in Begleitung mehrerer Polizeikräfte befunden habe, sei es möglich gewesen, größere Krawalle zu verhindern.

Matthäus kritisiert: BVB hat einen "Virus" im Team, zwei Leader sollten gehen!
Borussia Dortmund Matthäus kritisiert: BVB hat einen "Virus" im Team, zwei Leader sollten gehen!

Dafür gingen die Beamten mit Schlagstöcken und unter dem Einsatz körperlicher Gewalt gegen die anstürmenden Fans vor. Es sei auch zu Schlägen, Tritten und Flaschenwürfen gegen die Polizisten gekommen, die jedoch unversehrt blieben.

Darüber hinaus waren rivalisierende Anhänger demzufolge bereits gegen 17.45 Uhr auf der Strobelallee südlich des Stadtzentrums aneinandergeraten, wobei ein 21-jähriger Gladbach-Fan aus Waltrop lebensgefährlich verletzt wurde.

Die Dortmunder Mordkommission sucht nach Zeugen

Ein Anhänger der Fohlen trug bei einer Attacke in Dortmund lebensgefährliche Verletzungen davon.
Ein Anhänger der Fohlen trug bei einer Attacke in Dortmund lebensgefährliche Verletzungen davon.  © Bernd Thissen/dpa

Kurz darauf konnten die Einsatzkräfte einen 21-jährigen Tatverdächtigen festnehmen, der dem BVB-Lager zugerechnet wird. Er sei schon in der Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getreten.

Die Dortmunder Mordkommission hat die Ermittlungen demnach übernommen und sucht im Moment nach Zeugen.

Außerdem habe sich der Zustand des Gladbach-Anhängers nach Informationen der Rheinischen Post inzwischen "ein wenig stabilisiert".

Pech-Abend für BVB, Hummels wütend über Elfer: "Der lacht sich tot auf dem Platz"
Borussia Dortmund Pech-Abend für BVB, Hummels wütend über Elfer: "Der lacht sich tot auf dem Platz"

Der BVB hatte in der Bundesligapartie am Samstag gegen die Borussia-Schwester einen 4:2-Sieg errungen.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: