Marco Reus vor Deal mit neuem Klub - doch es gibt einen Haken!

Dortmund - Am Samstagabend schloss sich der Kreis für Marco Reus (35) bei Borussia Dortmund: Mit einer Niederlage im Champions-League-Finale verabschiedete sich der offensive Mittelfeldspieler nach zwölf Jahren von den Schwarz-Gelben. Wie es jetzt für ihn weitergeht, steht aber noch nicht fest - oder doch?

Marco Reus (35) beendete seine zwölfjährige Laufbahn bei Borussia Dortmund so, wie sie angefangen hatte: mit einer Niederlage im Königsklassen-Endspiel im Wembley-Stadion.
Marco Reus (35) beendete seine zwölfjährige Laufbahn bei Borussia Dortmund so, wie sie angefangen hatte: mit einer Niederlage im Königsklassen-Endspiel im Wembley-Stadion.  © Tom Weller/dpa

Wie die Transferexperten Fabrizio Romano und César Luis Merlo übereinstimmend berichteten, steht der 35-Jährige nämlich kurz vor einem Wechsel in die US-amerikanische MLS zu LA Galaxy!

Verantwortliche des kalifornischen Klubs hätten beim Champions-League-Finale mit dem Berater des früheren deutschen Nationalspielers gesprochen, verkündete Merlo. Reus sei "begeistert" vom mündlichen Angebot, das offenbar einen Vertrag bis Dezember 2025 mit Option auf ein weiteres Jahr beinhaltet.

Laut Romano liegt die Offerte dem ablösefreien Deutschen sogar bereits schriftlich vor, die Gespräche seien weit fortgeschritten.

Früher schon Kapitän: Nuri Sahin übernimmt bei Borussia Dortmund!
Borussia Dortmund Früher schon Kapitän: Nuri Sahin übernimmt bei Borussia Dortmund!

Der Haken dabei: In der MLS gilt das sogenannte Discovery Right. Das bedeutet, dass ein Klub, der einen Spieler auf seine "Entdeckungsliste" setzt, das Vorrecht für Verhandlungen mit besagten Kicker hat. Will ein anderer US-amerikanischer Verein in die Gespräche einsteigen, muss er dafür eine Art Ablöse bezahlen.

In Reus' Fall liegen die Discovery Rights offenbar beim Charlotte FC, der bereits seit Wochen am Deutschen interessiert sei.

Laut The Athletic soll LA Galaxy allerdings bereit sein, Charlotte die Rechte für die Verhandlungen mit Marco Reus abzukaufen - zu einer der höchsten Summen, die je für die Discovery Rights gezahlt wurden.

Beendet Marco Reus seine Karriere in den USA?

Marco Reus verabschiedete sich am 18. Mai im Signal Iduna Park von den Fans des BVB - doch ist es ein Abschied für immer?
Marco Reus verabschiedete sich am 18. Mai im Signal Iduna Park von den Fans des BVB - doch ist es ein Abschied für immer?  © Bernd Thissen/dpa

Beendet Marco Reus seine Karriere also in den USA? Vieles deutet darauf hin, auch wenn dem 35-Jährigen offenbar auch Angebote aus Saudi-Arabien vorliegen.

Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn könnte es dann allerdings zurück nach Deutschland und zu Borussia Dortmund gehen.

"Wir hoffen sehr, dass er im Anschluss an seine Profikarriere zum BVB zurückkehren wird, denn hier in Dortmund warten genug spannende Aufgaben auf ihn", betonte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (64) bei der Verkündung von Reus' Abschied.

Am Tag vom Terzic-Abgang: BVB fällt wohl Hummels-Entscheidung
Borussia Dortmund Am Tag vom Terzic-Abgang: BVB fällt wohl Hummels-Entscheidung

Das dürfte dem zweimaligen deutschen Fußballer des Jahres auch aus familientechnischer Sicht gelegen kommen: Nicht nur er selbst, sondern auch seine beiden Töchter wurden in Dortmund geboren, die gesamte Familie Reus ist im Ruhrgebiet verwurzelt.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: