Vom Letzten zum Vorletzten: Alois Schwartz übernimmt bei Hansa Rostock!

Rostock - Die "Kogge" hat einen neuen Steuermann! Der abstiegsbedrohte FC Hansa Rostock ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den am Montag entlassenen Patrick Glöckner (46) fündig geworden und hat Alois Schwartz (55) verpflichtet.

Noch bis Februar saß Alois Schwartz (55) beim SV Sandhausen auf der Trainerbank.
Noch bis Februar saß Alois Schwartz (55) beim SV Sandhausen auf der Trainerbank.  © Uwe Anspach/dpa

Das gaben die Mecklenburger am Mittwoch auf ihrer Homepage bekannt.

"Uns war es wichtig, dass wir einen Trainer holen, der den Kampf um den Klassenerhalt in der zweiten Liga kennt", kommentierte Martin Pieckenhagen (51), Vorstand Sport beim FCH, die Verpflichtung und betonte die "langjährige Erfahrung" des Übungsleiters.

Der 55-jährige Schwartz war erst im Februar beim Zweitliga-Schlusslicht SV Sandhausen freigestellt worden, ist aber vertraglich noch bis 2024 an den Rostocker Tabellennachbarn gebunden. Vor dem Wechsel musste der Konkurrent im Abstiegskampf also einer Auflösung seines Arbeitspapiers zustimmen.

Nach Böller-Chaos und langer Pause: Hansa Rostock steigt direkt in die 3. Liga ab!
FC Hansa Rostock Nach Böller-Chaos und langer Pause: Hansa Rostock steigt direkt in die 3. Liga ab!

Trotz des zuletzt bitteren Abschieds aus der Kurpfalz bringt der aus Nürtingen bei Stuttgart stammende Coach reichlich Erfahrung in der 2. Bundesliga mit.

Neben zwei Amtszeiten beim SVS trainierte der Übungsleiter und ehemalige defensive Mittelfeldspieler bereits den Karlsruher SC, den 1. FC Kaiserslautern sowie den 1. FC Nürnberg im deutschen Unterhaus. Außerdem war er 2012/13 in der 3. Liga für den FC Rot-Weiß Erfurt zuständig.

An der Ostseeküste wartet ein hartes Stück Arbeit auf ihn. Der FC Hansa konnte in den letzten acht Zweitliga-Begegnungen nur einen Sieg einfahren und ist dadurch auf den 17. Tabellenplatz abgerutscht.

Alois Schwartz ist schon der dritte Trainer beim FC Hansa Rostock in dieser Saison

Am Montag war Patrick Glöckner (46) in Rostock freigestellt worden.
Am Montag war Patrick Glöckner (46) in Rostock freigestellt worden.  © Jens Büttner/dpa

Zwar sammelten auch Arminia Bielefeld und Eintracht Braunschweig lediglich 25 Zähler in ebenso vielen Partien, durch das schlechtere Torverhältnis sank die "Kogge" allerdings erstmals in dieser Saison auf einen direkten Abstiegsrang.

Der Vorsprung zum Schlusslicht aus Sandhausen beträgt derweil vier Punkte.

Infolge der deftigen 2:5-Heimpleite am vergangenen Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf zogen die FCH-Verantwortlichen schließlich die Reißleine und feuerten Patrick Glöckner, der das Amt erst im November von Jens Härtel (53) übernommen hatte.

Kompletter Neuanfang: Hansa Rostock entsorgt vier Trainer
FC Hansa Rostock Kompletter Neuanfang: Hansa Rostock entsorgt vier Trainer

Schwartz ist also schon der dritte Hansa-Trainer der laufenden Spielzeit.

Nach der Länderspielpause geht es für die Mecklenburger am 2. April (13.30 Uhr) mit der Auswärtspartie beim 1. FC Magdeburg weiter.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema FC Hansa Rostock: