Frühstart bei Lok Leipzig! Ist das schon die erste Kampfansage?

Leipzig - Die vergangene Saison ist abgehakt, jetzt ist die Mission Neustart angelaufen! Der 1. FC Lokomotive Leipzig möchte in der kommenden Spielzeit wieder ganz oben angreifen. Dafür wurde an einigen Stellschrauben gedreht.

In der neuen Saison möchte der 1. FC Lokomotive Leipzig deutlich öfter mit seinen Fans jubeln als in der abgelaufenen Spielzeit.
In der neuen Saison möchte der 1. FC Lokomotive Leipzig deutlich öfter mit seinen Fans jubeln als in der abgelaufenen Spielzeit.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Die wohl wichtigste war die Verpflichtung von Trainer Jochen Seitz (47), der die Sachsen wieder in die Erfolgsspur führen soll.

Bereits am Montagnachmittag - und damit eine Woche früher als Stadtrivale Chemie Leipzig - empfängt der Coach seine Männer zum ersten Kennenlernen mit anschließendem Training.

Obwohl die nächste Saison erst Ende Juli starten wird, werden Mitte Juni also schon die Sinne geschärft.

Erzgebirge Aue macht Weg für Elsner zu Lok Leipzig frei
1. FC Lokomotive Leipzig Erzgebirge Aue macht Weg für Elsner zu Lok Leipzig frei

Der Plan ist klar: Die Neuverpflichtungen sollen sich schnell integrieren. Mit zwei Testspielen am Samstag um 15 Uhr gegen SV Motor Zeitz und am Sonntag um 14 Uhr gegen SV Jesewitz soll direkt einmal der Ist-Status ermittelt werden.

Das könnte durchaus spannend werden, immerhin haben einige Akteure die Loksche verlassen. Mindestens zwei Neue, einer für die Defensive und einer für die Offensive, sollen auch noch kommen.

Es soll eine gute Mischung aus Alt und Neu werden. Auf etablierte Kicker wie Djamal Ziane (32), der verletzungsbedingt das erste Training wohl verpassen wird, soll auch weiterhin gesetzt werden.

Lok Leipzig erhöht Preise für Tagestickets

Neben den beiden bereits genannten sind bis Mitte Juli noch fünf weitere Tests geplant.

Die letzten beiden Gegner stehen noch nicht fest, könnten aber auch höherklassig spielen. Vom 8. Juli bis zum 14. Juli fährt das Team in das inzwischen schon traditionelle Sommertrainingslager nach Sternberg.

Übrigens für Frühentschlossene: Der Verkauf der Dauerkarten startet bereits am Dienstag. Der Preis für das Tagesticket steigt um zwei Euro. Allerdings dürfen jetzt die öffentlichen Verkehrsmittel vier Stunden vor und vier Stunden nach dem Spiel damit kostenlos genutzt werden - ein fairer Deal.

Titelfoto: PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema 1. FC Lokomotive Leipzig: