Dynamo am Deadline Day: Phil Harres wechselt zurück in die Regionalliga

Dresden - Erst wurde er vorzeitig nach Dresden zurückgeholt, nun wird Phil Harres (20) doch weiterverliehen. Wie Dynamo am Deadline Day am Donnerstag mitteilt, wechselt der Stürmer in die Regionalliga Nordost.

Phil Harres (20) wird für eine Saison an den FC Viktoria Berlin verliehen.
Phil Harres (20) wird für eine Saison an den FC Viktoria Berlin verliehen.  © Lutz Hentschel

Er wird für Drittliga-Absteiger FC Viktoria Berlin auflaufen.

"Wir sind von Phil Harres und seinen Fähigkeiten überzeugt, mussten bei unserer jetzigen Kadergröße und -dichte aber auch feststellen, dass eine Leihe nach Berlin und die damit verbundene Chance auf mehr Spielzeit für ihn momentan das Beste ist. Wir werden seine Entwicklung weiterhin intensiv verfolgen", sagt Sportgeschäftsführer Ralf Becker (51).

Wie die Hauptstädter mitteilten, ist der 1,93 Meter große Hüne bereits am Mittwoch ins Mannschaftstraining bei seinem neuen Verein eingestiegen.

Der Kampf ums Dynamo-Tor: Yelldell entscheidet, wer hält
Dynamo Dresden Der Kampf ums Dynamo-Tor: Yelldell entscheidet, wer hält

"Die Entscheidung, in dieser Saison bei Viktoria Berlin zu spielen, ist mir leicht gefallen. Der Verein bietet sehr gute Voraussetzungen und die Verantwortlichen haben mir das Gefühl gegeben, voll hinter mir zu stehen, mich bestmöglich unterstützen zu wollen und dass sie an mich glauben", sagt Harres zu seiner Verpflichtung.

"Die Mannschaft macht einen sehr sympathischen Eindruck. Ich bin sicher, dass ich mich hier schnell integrieren werde. Um möglichst erfolgreich zu sein, müssen wir jetzt als Mannschaft zusammenwachsen und die Leistung auf den Platz bringen, die in uns steckt. Für mich gilt es, viel Erfahrung zu sammeln und das Maximum aus mir herauszuholen", führt der 20-Jährige weiter aus.

Dynamo Dresden: Phil Harres trifft Jonas Kühn beim FC Viktoria Berlin

In Berlin gibt es für Harres (hinten) auch ein Wiedersehen mit Jonas Kühn (20, vorn).
In Berlin gibt es für Harres (hinten) auch ein Wiedersehen mit Jonas Kühn (20, vorn).  © Lutz Hentschel

Im Sommer 2019 war Harres von Preußen Münster in die U19 von Dynamo Dresden gekommen.

Er erhielt wenig später einen Profivertrag, wurde aber zunächst im Sommer 2021 an den SSV Ulm in der Regionalliga Südwest ausgeliehen. Dort wusste Harres zu überzeugen und schoss in 34 Spielen acht Tore und lieferte eine Vorlage.

In diesem Sommer holten die Schwarz-Gelben den 1,93-Meter-Mann dann vorzeitig nach Dresden zurück, doch nun die Entscheidung, ihn erneut zu verleihen.

Nach Stotter-Start: Dynamo-Coach Anfang gibt von der Bank das Signal zur Attacke!
Dynamo Dresden Nach Stotter-Start: Dynamo-Coach Anfang gibt von der Bank das Signal zur Attacke!

"Ich freue mich, dass wir Phil per Leihe zu uns holen konnten. Wir haben ihn uns genau angeschaut und waren schnell überzeugt, dass er der richtige Spieler für unser Team ist. Seine Größe und seine Physis sind beeindruckend im Spiel, er ist sehr athletisch und bringt die nötige Schnelligkeit als Stürmer mit. Trotz seines jungen Alters und seiner Entwicklungsfähigkeit, hat er schon viel Erfahrung gesammelt und wird sich in der Regionalliga Nordost schnell zurechtfinden", sagt sein neuer Trainer Semih Keskin (33), der Viktoria seit diesem Sommer betreut.

Vor Harres hatte Dynamo bereits Jonas Kühn (20) zu Viktoria geschickt. Kühn wurde allerdings von den Himmelblauen fest verpflichtet.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: