Neuer Rekord für Tom Brady, aber dieser dürfte ihm überhaupt nicht gefallen

Florida - Immerhin ist 555 eine schöne Schnapszahl. Diese Zahl bringt Star-Quarterback Tom Brady (45) erneut an die Spitze einer Rekord-Kategorie.

Seit 22 Jahren Rekord-Brecher: Star-Quarterback Tom Brady (45) knackte nun auch die Bestmarke einer Negativ-Bilanz.
Seit 22 Jahren Rekord-Brecher: Star-Quarterback Tom Brady (45) knackte nun auch die Bestmarke einer Negativ-Bilanz.  © Mike Ehrmann / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Allerdings will diese Marke wohl kein Quarterback gerne brechen.

Es handelt sich um die meisten Sacks in der Geschichte der National Football League (NFL).

Mit dem Begriff "Sack" ist gemeint, dass ein Quarterback von den Gegnern zu Boden gebracht wird, bevor er den Ball loswerden oder selbst einen Raumgewinn erzielen konnte.

NFL-Ausblick mit starken Kontrahenten: Bei diesen Teams geht es am Sonntag heiß her
NFL NFL-Ausblick mit starken Kontrahenten: Bei diesen Teams geht es am Sonntag heiß her

Es ist also ein Negativ-Rekord, denn nahezu immer verliert man durch einen Sack als angreifende Mannschaft nicht nur ein sogenanntes Down (also einen der vier Versuche für die angestrebten zehn Yard Raumgewinn), sondern wird in der Regel mit Raumverlust auf den Hosenboden gesetzt.

Die neue "Bestmarke" hätte vielleicht schon eher erreicht werden können - doch die Schiedsrichter hatten 14 Tage zuvor etwas dagegen.

In der Partie der Tampa Bay Buccaneers, bei denen Tom Brady als Quarterback auf dem Feld steht, gegen die Atlanta Falcons gab es eine extrem umstrittene Schiedsrichter-Entscheidung.

Etwa drei Minuten vor Ende der Partie "sackte" Atlantas Defense-Tackle Grady Jarrett (29) den Rekord-Quarterback. Nach durchgängiger Meinung sämtlicher Experten, Beobachter und Fans eine unumstritten saubere Aktion des Verteidigers.

Brady überholt "Big Ben" , doch der nächste Mega-Rekord steht kurz bevor

Ben Roethlisberger (40) wird hier von Michael Danna in die Mangel genommen. Bis Donnerstagabend stand "Big Ben" an der Spitze der (passiven) Most-NFL-Sacks.
Ben Roethlisberger (40) wird hier von Michael Danna in die Mangel genommen. Bis Donnerstagabend stand "Big Ben" an der Spitze der (passiven) Most-NFL-Sacks.  © Dilip Vishwanat / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Die Schiedsrichter - allen voran der Haupt-Referee Jerome Bogner (67) - entschieden jedoch, dass der Defender Brady zu hart zu Boden gebracht hätte.

"Roughing the passer" so sein Urteil. Durch das automatische First Down für Tampa wurde den Falcons das sehr wahrscheinlich gewordene Angriffsrecht genommen und sie verloren am Ende das Spiel.

Die Situation wurde unter dem Hashtag #NothingThePasser in den Sozialen Medien diskutiert. Nun hat es Brady aber doch erwischt.

Das war lebensgefährlich! Football-Star bei Werbedreh von Blitz getroffen
NFL Das war lebensgefährlich! Football-Star bei Werbedreh von Blitz getroffen

In der Partie gegen die Ravens am Donnerstagabend (Ortszeit) überholte er nun den bisherigen Sacks-Rekordhalter Benjamin "Big Ben" Roethlisberger (40).

Das ehemalige Gesicht der Pittsburgh Steelers sammelte bis zu seinem Karriereende in der vergangenen Spielzeit 554 unfreiwillige Bodenkontakte.

Auch darüber hinaus läuft es so gar nicht für die Quarterback-Ikone Tom Brady und sein Team. Mit der 22:27-Pleite gegen die Ravens haben die Buccaneers nun fünf ihrer acht bisherigen Saisonspiele in den Sand gesetzt.

Jetzt kommt allerdings noch das große "Aber" für alle Brady-Fans, denn der nächste Rekord ist schon in greifbarer Nähe: 164 Passing Yards fehlen ihm noch, dann ist er der erste Quarterback in der Geschichte der NFL, der das Ei 100.000 Yards durch die Luft an den Mann gebracht hat.

Eine absolut machbare Aufgabe. Angesichts seiner bisherigen Daten könnte das im kommenden Spiel bei den Los Angeles Rams in der ersten Halbzeit erledigt sein.

Titelfoto: Mike Ehrmann / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Mehr zum Thema NFL: