Darauf haben Fans gewartet! Pokémon gibt es jetzt quasi auch für Playstation und Xbox!

Leipzig - Und der Preis für den dreistesten Diebstahl geht an: "Nexomon"! Entwickler VEWO Interactive macht überhaupt keinen Hehl daraus, dass die klassischen "Pokémon"-Spiele für das eigene Werk Modell standen. Doch im Vergleich zum Nintendo-Original kommen jetzt auch andere Konsolenbesitzer in den Genuss des Monstersammelns.

Eine große Reise als junger Held, zahlreiche verschiedene Monster und eine mehr oder weniger ernstzunehmende Handlung: "Nexomon" klaut perfekt vom Vorbild "Pokémon".
Eine große Reise als junger Held, zahlreiche verschiedene Monster und eine mehr oder weniger ernstzunehmende Handlung: "Nexomon" klaut perfekt vom Vorbild "Pokémon".  © PQube Ltd

Über die Jahre gab es schon so einige Versuche, das "Pokémon"-Prinzip, das 1996 weltweit wie eine Bombe einschlug, zu kopieren. Doch so richtig konnte keine Marke die berühmte Monsterhatz vom Thron stoßen.

Den nächsten Versuch wagt nun "Nexomon". Das eigentlich bereits 2017 für Android, iOS und PC erschienene Spiel findet nun auch seinen Weg auf die gängigen Konsolen aus dem Hause Sony und Microsoft.

Damit können nun endlich auch die Spieler erhascht werden, die aufgrund einer fehlenden Nintendo-Konsole tatsächlich noch nicht die Möglichkeit hatten, einen "Pokémon"-Teil zu zocken.

Eine Woche Söldnermodus in Hearthstone: Das ist unser Fazit
Gaming Eine Woche Söldnermodus in Hearthstone: Das ist unser Fazit

"Nexomon" treibt das Abgucken dabei auf die Spitze. Nahezu alles erinnert gerade an frühere Pokémon-Episoden wie Rot/Blau oder Silber/Gold.

Arenaleiter sind jetzt Aufseher, Pokébälle sind jetzt Nexotraps und ja, Pokémon sind jetzt eben Nexomon. Von denen gibt es direkt mehr als 300 Exemplare zu finden.

Müsst Ihr Euch zu Beginn eines Abenteuers aus dem Hause Nintendo noch mit einigen wenigen verschiedenen Monsterchen begnügen, ist die Auswahl an Nexomon direkt am Anfang gigantisch. Auch wählt Ihr keinen Starter aus drei verschiedenen Tierchen, sondern aus sieben!

Nexomon: Leider fehlt der Feinschliff

Die Städte erinnern stark an die alten "Pokémon"-2D-Klassiker. Natürlich darf auch ein Center, in dem Eure Monster geheilt werden, nicht fehlen.
Die Städte erinnern stark an die alten "Pokémon"-2D-Klassiker. Natürlich darf auch ein Center, in dem Eure Monster geheilt werden, nicht fehlen.  © PQube Ltd

Und so zieht Euer Held zusammen mit einem kleinen Roboterkumpanen hinaus in die Welt, um den bösen Nexolord zu stürzen. Dieser hat nämlich offenbar ein paar dunkle Machenschaften am Laufen, die auch Eure wissenschaftlich tätigen Eltern betreffen.

Die schnelllebige Handyherkunft ist dabei jederzeit spürbar. Mit den richtigen Angriffen im hohen Gras steigen Eure Mitstreiter gut und gerne innerhalb von einer Minute um zwei Level auf.

Das macht sich auch bei den Bändigerkämpfen bemerkbar: Kommt Ihr in ein neues Gebiet, sind die gegnerischen Nexomon teilweise gleich einmal fünf Level höher als noch im Gebiet davor.

What The Puck? "NHL 22" macht endlich wieder einen Schritt nach vorne
Gaming What The Puck? "NHL 22" macht endlich wieder einen Schritt nach vorne

Da wird schnell klar, dass es hier und da eben am schönpolierten Feinschliff fehlt, der die guten alten "Pokémon"-Spiele ausmacht. Gerade bei den Attacken oder den Items hätte ich gern noch etwas Varianz gesehen.

Trotzdem: "Nexomon" ist ein guter Klon des Originals! Lasst Ihr es zu, überkommt Euch schnell der Sammelwahn. Der Umfang passt ebenfalls, die Story ist teilweise echt witzig und die vielen verschiedenen Viecher sorgen dafür, dass man ein ums andere Mal sein Team doch noch ordentlich durchrotiert.

Jedes Nexomon kann gleichzeitig vier verschiedene Attacken beherrschen. Wie oft diese eingesetzt werden können, hängt von den restlichen Skillpunkten ab. Bis die allerdings ausgehen, ist meist das nächste Level erreicht und der Zähler wieder voll.
Jedes Nexomon kann gleichzeitig vier verschiedene Attacken beherrschen. Wie oft diese eingesetzt werden können, hängt von den restlichen Skillpunkten ab. Bis die allerdings ausgehen, ist meist das nächste Level erreicht und der Zähler wieder voll.  © PQube Ltd

Fazit zu Nexomon

Gut geklaut ist besser als schlecht selbst gemacht? Dieser Satz trifft auf "Nexomon" vermutlich perfekt zu. Dass sich das Werk an den bekannten "Pokémon"-Teilen orientiert, ist fast schon die Untertreibung des Jahres. Im Grunde genommen ist bis auf ein paar Kleinigkeiten (zum Beispiel, dass Euer Nexomon stets zuerst angreift) gegenüber dem Original alles nahezu identisch.

Trotzdem macht das Abenteuer ebenso schnell Laune wie sein Vorbild. Unter den Nexomon gibt es teilweise richtig coole Exemplare. Gerade die legendären Vertreter wirken aber etwas übermächtig, was bei den Pokémon aber ja ebenso der Fall ist.

Unterm Strich kann sich jeder Spieler, der keine Nintendo-Konsole besitzt und schon immer mal auf Sammeljagd gehen wollte, endlich diesen Traum erfüllen. Arbeiten die Entwickler an den kommenden Teilen noch etwas am Feinschliff, kann "Nexomon" auf lange Sicht ein ebenbürtiger Klon werden.

Titelfoto: PQube Ltd

Mehr zum Thema Gaming: