Martin hat nur einen Weihnachts-Wunsch: Wer rettet meinen Bruder Chrissi?

Aschersleben - Wer rettet Christofs Leben? Der 23-Jährige aus Ermsleben in Sachsen-Anhalt leidet an Blutkrebs und sucht dringend einen Stammzellspender. Denn nur dieser kann ihm helfen. Vielleicht seid Ihr es ja?

Christof (23) aus Sachsen-Anhalt hat Blutkrebs und sucht einen Stammzellspender.
Christof (23) aus Sachsen-Anhalt hat Blutkrebs und sucht einen Stammzellspender.  © privat

Diagnose Blutkrebs! Dieses harte Schicksal trägt Chrissi mit sich herum. Eigentlich führt der Student mit der Uni, seinen Freunden, dem Sport und der Liebe zu Hunden sowie einem geplanten Auslandsjahr ein ziemlich normales Leben. Wäre da nicht die quälende Frage, ob er einen passenden Stammzellspender findet.

"Bitte, lasst euch registrieren! Fünf Minuten Eurer Zeit können für mich ein ganzes Leben sein", sagt der 23-Jährige. Für eine Registrierung bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) in Frage kommen alle gesunden Menschen zwischen 17 und 55 Jahren - also eine ganze Menge! Das Motto ist den Meisten von uns durch TV- und Radiowerbung sicher bekannt: "Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein."

Auch Chrissis Bruder Martin hat in diesem Jahr nur einen Wunsch zu Weihnachten. Er will das Leben seines jüngeren Bruders retten. Die gesamte Familie, Freunde und Bekannte ist gelähmt.

Eltern glauben, Kind hat Erkältung: Nach Arztbesuch ändert sich das Leben der Familie für immer
Gesundheit Eltern glauben, Kind hat Erkältung: Nach Arztbesuch ändert sich das Leben der Familie für immer

"Damit hatte niemand gerechnet und es machte uns sprachlos. Doch wir dürfen nicht aufgeben, denn wir sind die Stütze für Chrissi", erzählt Martin. "Jeder, der einen Bruder oder eine Schwester hat, weiß, wie ich mich fühle."

Schon mehrere Typisierungsaktionen für Christof (23)

Martin (r.) hofft, dass sich viele Menschen registrieren und so seinem Bruder das Leben gerettet werden kann.
Martin (r.) hofft, dass sich viele Menschen registrieren und so seinem Bruder das Leben gerettet werden kann.  © privat

Im Dezember gab es bereits mehrere Typisierungsaktionen für Christof, um einen passenden Menschen zu finden, der ihm per Blut die benötigten Stammzellen spendet.

So ließen sich in Aschersleben 548 Menschen registrieren. Hinzu kamen Aktionen an der Hochschule Wernigerode und der Feuerwehr Halberstadt. Per Wangenschleimhaut-Abstrich ließen sich zudem in Dresden 110 Schüler und Dozenten der Akademie für berufliche Bildung registrieren, verkauften zudem an 20 Ständen Punsch, Gebäck und Schmuck, sammelten so knapp 1000 Euro, die sie an die DKMS spendeten.

"Vier bis sechs Wochen dauert es, bis alle Registrierten für den weltweiten Spendersuchlauf für Chrissi und alle anderen Patienten zur Verfügung stehen", weiß Annika Schirmacher von der DKMS-Spenderneugewinnung. "Das Prozedere danach dauert etwas länger."

Kehrt der "Schwarze Tod" zurück? Person infiziert sich mit Pest!
Gesundheit Kehrt der "Schwarze Tod" zurück? Person infiziert sich mit Pest!

Auf der Internetseite der DKMS erfahrt Ihr, wie einfach Ihr auch von zu Hause aus Spender werden könnt, und Chrissi oder einem anderen Blutkrebs-Patienten den sehnlichsten Wunsch eines gesunden Lebens erfüllen könnt. Chrissis Fall könnt Ihr >>>hier im Detail nachlesen.

Auch über finanzielle Spenden freut sich die DKMS:

Empfänger: DKMS Spendenkonto

IBAN: DE17 7004 0060 8987 0001 70

Stichwort: Chrissi

TAG24 drückt die Daumen, dass Christof aus Sachsen-Anhalt bald eine positive Nachricht erhält und ein Stammzellspender sein Leben retten kann.

Mehr zum Thema Gesundheit: