Bauer findet Dingo-Baby und ahnt nicht, wie besonders es ist

Jamieson (Victoria, Australien) - Ein Bauer und sein Sohn machten in Jamieson, 190 Kilometer nordöstlich von Melbourne, eine unglaubliche Entdeckung.

Dieses süße Dingo-Baby fand der Bauer im australischen Busch.
Dieses süße Dingo-Baby fand der Bauer im australischen Busch.  © Screenshot/Facebook/Australian Dingo Foundation

Sie fanden bereits im Juni mitten im Busch einen sechs bis acht Wochen jungen und äußerst seltenen Alpine Dingo. Das Besondere an dem Tier war sein dunkles Fell, denn normalerweise sind Dingos wesentlich heller. Aufgrund dessen nannten sie den Kleinen "Sooty", was auf Deutsch übersetzt "rußig" heißt.

Zunächst dachten die beiden, bei dem Tier handelt es sich um einen Koala, doch auf den zweiten Blick bemerkten der Australier und sein Sohn, dass es ein Dingo war. Der wilde Hund wurde der Australian Dingo Foundation übergeben.

Verwundert über sein ungewöhnliches Aussehen, führte die UNSW-Dingo-Genforscherin Dr. Kylie Cairns einen DNA-Test durch und tatsächlich: Bei dem Tier handelte es sich um einen reinrassigen Alpine Dingo.

"Seit zehn Jahren glauben die Menschen in Victoria, dass die Alpine Dingos aus der Landschaft nahezu verschwunden sind. Es ist also ein absolutes Wunder, ein weiteres wildes Alpine Dingo-Jungtier gefunden zu haben", so die Gründerin der Australian Dingo Foundation Lyn Watson.

Da Sooty seine Eltern verloren hatte, wäre er beinahe verhungert. Der Bauer und sein Sohn haben ihm quasi das Leben gerettet. 

Sooty wird nun Teil eines Naturschutzprogramms, um Alpine Dingos vor dem Aussterben zu bewahren, so die Daily Mail.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Australian Dingo Foundation

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0