Verwahrloster Welpe auf Straße gefunden: Wahnsinn, wie er heute aussieht

Bukarest (Rumänien) - Völlig entkräftet, verwahrlost und verlassen wurde Hund Singurel auf den Straßen der rumänischen Hauptstadt gefunden. Nun hat sich der Rüde vollständig erholt und eine unglaubliche Verwandlung vollzogen!

Hund Singurel, wie er damals hieß, war als Welpe völlig verwahrlost und wäre beinahe gestorben.
Hund Singurel, wie er damals hieß, war als Welpe völlig verwahrlost und wäre beinahe gestorben.  © Screenshot/Facebook/Vier Pfoten

Das Bild, welches vor wenigen Tagen von der Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" auf Facebook hochgeladen wurde, spricht Bände: Der kleine Welpe Singurel ist völlig abgemagert, wirkt verwahrlost, krank und verängstigt.

Wie ein Häufchen Elend kauert er auf dem Behandlungstisch des Partner-Tierheims "Adăpostul Speranța" in Rumänien. Zuvor wurde das arme Tier einsam und verlassen auf der Straße entdeckt und zu den Tierpflegern gebracht.

Dort angekommen stellte der Tierarzt fest, dass der traumatisierte Welpe an einer schlimmen Hautkrankheit sowie Darmparasiten litt. Hätte man ihn nicht rechtzeitig gefunden, wäre Singurel vermutlich qualvoll verendet.

Hund ist bei Rettung ein verfilztes Knäuel: Nach Rasur sieht er vollkommen anders aus
Hunde Hund ist bei Rettung ein verfilztes Knäuel: Nach Rasur sieht er vollkommen anders aus

"Ein Wettlauf gegen die Zeit begann, um den kleinen Kerl zu retten", schrieb die Organisation auf Facebook.

Doch Singurel ist ein richtiger Kämpfer und hat sich nach den Strapazen wieder vollständig erholt, hieß es. Dazu postete "Vier Pfoten" ein weiteres Bild des inzwischen erwachsenen Hundes. Tatsächlich ist der Rüde kaum wiederzuerkennen.

Vier Pfoten berichtet von Hund Singurel auf Facebook

Mittlerweile habe der Vierbeiner sogar eine neue Familie gefunden. Diese soll ihm den Namen "Bengi" gegeben haben. Ein Neuanfang für die gesunde und glückliche Fellnase!

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Vier Pfoten

Mehr zum Thema Hunde: