Große Aufregung im Zoo Leipzig: Trennungsschmerz und Fluchtgefahr bei "Elefant, Tiger & Co."

Leipzig - Erst starb die Mama nach der Geburt, dann musste auch noch sein Zwilling eingeschläfert werden (TAG24 berichtete). Rüsselhündchen Henry hatte nicht den tollsten Start ins Leben und nun steht schon wieder eine Trennung an. Und auch Nasenbär Costa unternimmt in der neuesten Folge von "Elefant, Tiger & Co." einen Ausflug mit Folgen.

Rüsselhündchen Henry fühlt sich bei Pfleger Lasse noch am wohlsten...
Rüsselhündchen Henry fühlt sich bei Pfleger Lasse noch am wohlsten...  © Screenshot MDR/"Elefant, Tiger und Co."

Rotschulter-Rüsselhündchen Henry wird bald sechs Monate alt und ist somit fast erwachsen. Das heißt, bald muss er Abschied nehmen von seinem Pfleger Lasse. Um sicher zu gehen, dass er soweit ist, muss Henry, von Lasse liebevoll Stinker oder Stinki genannt, auf die Waage.

"Du Fettsack, 510! Willst du mich veräppeln?", platzt es aus Lasse heraus, der wohl realisiert, dass nun wirklich die Zeit zum Verlassen der Kinderstube gekommen ist. "Jetzt ist er ausgewachsen."

Gott sei Dank ist das neue Zuhause gar nicht weit weg, denn Henry wird ins Gondwanaland umziehen.

Sarafina Wollny gibt Schmerz-Update: So geht es den Zwillingen aktuell
Sarafina Wollny Sarafina Wollny gibt Schmerz-Update: So geht es den Zwillingen aktuell

Und bevor Henrys neue Pfleger Corina und Andreas zum Rüsselhündchen-Grundkurs vorbeikommen, ist nochmal Kuscheln angesagt: "Na komm mal her, mein Hase", lockt Lasse Henry an. Wer da wohl größere Sehnsucht haben wird?

Beim ersten Kennenlernen mit den Neuen zeigt sich Henry von seiner besten Seite. Und auch wenn Lasse am besten kraulen kann, kuschelt sich das Rüsselhündchen direkt in Corinas Hände, die sofort begeistert ist: "Das ist ja die Niedlichkeit in Person!"

Und trotz baldigem Trennungsschmerz ist auch Lasse beruhigt: "Ich glaub, das wird gut mit euch beiden hier."

... ist aber auch bei Pflegerin Corina nicht schüchtern.
... ist aber auch bei Pflegerin Corina nicht schüchtern.  © Screenshot MDR/"Elefant, Tiger und Co."

Erst "Kackplatz", dann das Weite gesucht

Das war ein aufregender Ausflug für Nasenbär Costa, denn kurz ist er eher unfreiwillig ausgebüchst.
Das war ein aufregender Ausflug für Nasenbär Costa, denn kurz ist er eher unfreiwillig ausgebüchst.  © Screenshot MDR/"Elefant, Tiger und Co."

Für die Nasenbären Costa und Rica ist der Tag fast schon zu aufregend, denn ihre Pfleger Janet und Florian wollen sie unbedingt aus ihrer Komfort-Zone locken. Warum eigentlich? Zu Hause ist es doch am schönsten.

Und das lässt Rica auch alle spüren, indem sie gar nicht erst die große weite Welt im Außengehege erkundet, sondern stattdessen ihren Costa vorschickt. "Na Maus, das ist nichts für dich, so ein neumodischer Mist... Sachen erkunden, bäh!", schmunzelt auch Janet.

Das Nasenbär-Männchen hingegen scheint sich zur Überraschung aller pudelwohl im Außengehege zu fühlen, sucht sich seinen "Kackplatz" und klettert auf einen Baum. "Das hat er noch nie gemacht", wundert sich Janet.

Ist dieses Kleid zu kurz für Sonya Kraus? Ihre Community hat klare Antwort
Sonya Kraus Ist dieses Kleid zu kurz für Sonya Kraus? Ihre Community hat klare Antwort

Doch auf einmal wird die Situation doch noch heikel. Nachdem er kurz mit dem Strom am Zaun in Berührung gekommen ist, erschrickt er so sehr, dass er einen Haken schlägt und im Wasser landet.

Schnell will er wieder herausklettern, aber... Oh Schreck, er klettert über den Zaun ("Oh, scheiße!"). Während alle losrennen, um ihn wieder einzufangen, rettet sich Costa an Land und klettert einfach wieder zurück.

Und dann aber ganz schnell ab in die eigenen vier Wände, denn das war vielleicht ein bisschen viel Abenteuer für heute. Hätte er mal nur auf seine Rica gehört und wäre zu Hause geblieben.

Von diesem Tag muss er sich dann erstmal in den eigenen vier Wänden erholen.
Von diesem Tag muss er sich dann erstmal in den eigenen vier Wänden erholen.  © Screenshot MDR/"Elefant, Tiger und Co."

Diese und mehr Geschichten aus dem Leipziger Zoo seht ihr immer freitags ab 19.50 Uhr bei Elefant, Tiger & Co." im MDR-Fernsehen.

Titelfoto: Bildmontage / Screenshot MDR/"Elefant, Tiger und Co."

Mehr zum Thema Unterhaltung: