K.O.-Tropfen-Witz: SAT.1 macht nach Skandal-Aussage von Faisal Kawusi kurzen Prozess!

Köln - Der vermeintliche "Witz" zum Thema K.O.-Tropfen von Joyce Ilg (38) hatte am Osterwochenende für reichlich Wirbel gesorgt. Comedian Faisal Kawusi (30) setzte dem Eklat nun mit einem skandalösen Kommentar die Krone auf - mit Konsequenzen!

Faisal Kawusi (30, r.) schlug sich auf die Seite von Joyce Ilg (38), nachdem diese einen vermeintlichen Witz über das Thema K.O-Tropfen veröffentlicht hatte.
Faisal Kawusi (30, r.) schlug sich auf die Seite von Joyce Ilg (38), nachdem diese einen vermeintlichen Witz über das Thema K.O-Tropfen veröffentlicht hatte.  © Instagram/joyceilg, Instagram/faisal.kawusi (Screenshots, Bildmontage)

Was war passiert? Ilg hatte am Sonntag ein Foto geteilt, auf dem sie neben ihrem guten Freund Luke Mockridge (33) auf der Couch liegt. Beide strahlen in die Kamera und tragen ähnlich gemusterte Oberteile. Die Schauspielerin setzte dazu den Hashtag #Partnerlook.

Dazu schrieb sie: "Hat hier irgendwer von euch Eier gefunden? Ich hab nur ein paar K.O.-Tropfen bekommen." Ein Gag, der bei vielen Usern und auch Promi-Kollegen für blankes Entsetzen sorgte.

Unter anderem kommentierte auch Sängerin Silvi Carlsson (30) den völlig geschmacklosen Beitrag: "Bin mal fast an K.O.-Tropfen gestorben. Nicht cool, Joyce. Again."

"Love Island"-Greta nimmt Stellung zu Beziehungsstatus und kritisiert Dieter Bohlen
Unterhaltung "Love Island"-Greta nimmt Stellung zu Beziehungsstatus und kritisiert Dieter Bohlen

Daraufhin konterte Faisal Kawusi drohend: "Das nächste Mal werde ich die Dosis verstärken, versprochen."

Der Kölner Comedian goss damit nicht nur weiter Öl ins Feuer der Debatte, sondern geriet daraufhin gleich selbst in den Fokus des Shitstorms. In seiner Story legte der 30-Jährige mit afghanischen Wurzeln sogar noch weiter nach: "Kunst hat keine Grenzen. Hat es nie gegeben, wird es nie geben."

Es interessiere ihn nicht, ob sein Humor andere verletze. "Ich bin für eure scheiß Gefühle nicht verantwortlich", stellte Kawusi klar.

Comedian Faisal Kawusi auf Instagram

SAT.1 distanziert sich von weiterer Zusammenarbeit

Der Privatsender SAT.1 kündigte als Konsequenz aus den Aussagen des 30-Jährigen an, auch in Zukunft nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten zu wollen.
Der Privatsender SAT.1 kündigte als Konsequenz aus den Aussagen des 30-Jährigen an, auch in Zukunft nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten zu wollen.  © Instagram/faisal.kawusi (Screenshot)

Inzwischen hat auch sein früherer Heimatsender SAT.1 öffentlich Stellung zu den Aussagen genommen und drastische Konsequenzen gezogen. "Faisal Kawusi hat seit zwei Jahren keine eigene Show mehr. [...] Und das bleibt natürlich so", twitterte der Privatsender.

Damit distanzierten sich die Verantwortlichen deutlich von einer weiteren Zusammenarbeit mit der TV-Bekanntheit. Nach Differenzen bei der TV-Show "Das große Promibacken" habe man die Zusammenarbeit ohnehin bereits beendet.

Doch auch am Statement von SAT.1 gab es Kritik: Userinnen und User monierten, dass sich der Sender zwar zu Kawusi, aber bislang nicht zu Luke Mockridge und Joyce Ilg geäußert hat.

Hailey Bieber hat jetzt kurze Haare und sieht umwerfend aus!
Unterhaltung Hailey Bieber hat jetzt kurze Haare und sieht umwerfend aus!

Inzwischen ist der in Groß-Gerau geborene Komiker zur Besinnung gekommen. Am Mittwoch entschuldigte sich Kawusi via Instagram für seine Aussage: "Das war nicht klug und darf mir so auch nicht passieren."

Zugleich kündigte der 30-Jährige an, dass er sich ein paar Tage zurückziehen wolle, um zu reflektieren, und sich Gedanken darüberzumachen, wie er sich in Zukunft in der Öffentlichkeit verhalten möchte.

Titelfoto: Instagram/joyceilg, Instagram/faisal.kawusi (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Unterhaltung: