Amira Pocher mit Alltagsproblem überfordert: "Das hasst einfach jeder!"

Köln - Wer kennt es nicht? Nach der Rückkehr aus dem Urlaub fehlt oft die Motivation, sich zu Hause wieder den ganz alltäglichen Dingen zu widmen. Amira Pocher (29) ergeht es derzeit nicht anders!

Amira Pocher (29) meldete sich am Donnerstag (11. August) sichtlich abgekämpft bei ihrer Instagram-Community.
Amira Pocher (29) meldete sich am Donnerstag (11. August) sichtlich abgekämpft bei ihrer Instagram-Community.  © Montage: Screenshots/Instagram/amirapocher

Zuletzt gönnte sich die Beauty gemeinsam mit Ehemann Oliver Pocher (44) und weiteren Familienmitgliedern eine erneute Auszeit, um Kraft für die kommenden Projekte zu tanken.

Amira war auf Heimatbesuch in Österreich und genoss dort die Kärntener Bergluft. Anschließend ging es für die gebürtige Klagenfurterin mit ihrer Bagage weiter nach Italien.

Unter anderem standen Venedig, Rom und der Vatikan auf der Reiseroute der Pochers. Auf dem Rückweg machte die TV-Moderatorin dann noch einmal Halt in der Alpenrepublik, genauer gesagt in Döllach, und zeigte in ihrer Instagram-Story, wo sie ihre Kindheit verbracht hat.

Amira Pocher: Olli-Pause: Amira Pocher plantscht freizügig im Pool, Fans fällt sofort Veränderung auf
Amira Pocher Olli-Pause: Amira Pocher plantscht freizügig im Pool, Fans fällt sofort Veränderung auf

Inzwischen ist die zweifache Mama wieder in ihrem Wahlheimat-Hafen in Köln angekommen. Zumindest körperlich. Amiras lebendiger Enthusiasmus scheint irgendwo auf halber Strecke verloren gegangen zu sein.

Mit einem tiefen Seufzer, der vermutlich auch bei Papst Franziskus (85) in Vatikanstadt zu hören war, wandte sich die Beauty am Donnerstagabend (11. August) noch einmal persönlich an ihre rund 973.000 Followern.

TV-Moderatorin und Influencerin Amira Pocher auf Instagram

"Das große Promi-Büßen" als Einschlafhilfe

Amira jettet mit ihrem Ehemann Oliver Pocher (44) zwar gerne um die Welt, Koffer auspacken ist der 29-Jährigen allerdings ein Graus.
Amira jettet mit ihrem Ehemann Oliver Pocher (44) zwar gerne um die Welt, Koffer auspacken ist der 29-Jährigen allerdings ein Graus.  © Screenshot/Instagram/amirapocher

Dabei machte die hübsche Österreicherin allerdings einen ziemlich fertigen Eindruck. Seit zwei Stunden versuche sie nun schon, ins Bett zu gehen, offenbarte Amira. "Und dann kommt immer irgendwas", beklagte sich die Podcasterin weiter. "Einkaufen, ausräumen, einräumen… Und dann habe ich noch nicht mal die Koffer ausgepackt!"

Mit dem Gepäckstück scheint Amira aber auch grundsätzlich auf Kriegsfuß zu stehen. Das Auspacken der Klamotten sei "das Schlimmste" nach der Rückkehr aus einem Urlaub. "Ich hasse das! Ich glaube, DAS hasst einfach JEDER!", so die nicht ganz abwegige Behauptung der 29-Jährigen.

Um wieder zu Kräften zu kommen, hoffte Amira anschließend auf eine schöne Portion Schlaf. Zuletzt hielten ihre beiden Söhne sie in den nächtlichen Stunden nämlich ordentlich auf Trapp.

Amira Pocher: Amira Pocher kauft Grundstück im Ausland: Kehrt sie Deutschland nun den Rücken?
Amira Pocher Amira Pocher kauft Grundstück im Ausland: Kehrt sie Deutschland nun den Rücken?

Als Einschlafhilfe nutzte die "Prominent"-Moderatorin das Finale von "Das große Promi Büßen" auf ProSieben. Ob es geklappt hat, ist nicht überliefert.

Titelfoto: Montage: Screenshots/Instagram/amirapocher

Mehr zum Thema Amira Pocher: