Bachelor-Babe Franzi wird erpresst: So will ein Krimineller sie unter Druck setzen

Kassel - Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin Franzi alias Franziska Temme (27) sah sich kürzlich mit einem dreisten Erpressungsversuch konfrontiert: Der Instagram-Account der Erzieherin aus dem nordhessischen Kassel war gehackt worden.

Erzieherin Franziska Temme (27) aus Kassel wurde als Kandidatin der diesjährigen "Bachelor"-Staffel zu einer Person des öffentlichen Lebens.
Erzieherin Franziska Temme (27) aus Kassel wurde als Kandidatin der diesjährigen "Bachelor"-Staffel zu einer Person des öffentlichen Lebens.  © Montage: Screenshot/Instagram/ziskat

Am Dienstagabend meldete sich Franzi mit einigen Instagram-Storys bei ihren Fans. Zu diesem Zeitpunkt hatte die 27-Jährige endlich wieder die Kontrolle über ihr Profil auf der Foto-Plattform. Davor musste sie bange Stunden erleben.

Wie sie berichtete, hatte ein Krimineller am Montagabend ihren Instagram-Zugang übernommen.

"Meine E-Mail-Adresse und mein Passwort wurde einfach umgeändert, sodass ich auch gar keinen Zugriff mehr auf den Account hatte", schilderte die Reality-Darstellerin ihre Notlage.

Corona-Ausbruch: "Wir hätten die Pandemie aufhalten können"
TV & Shows Corona-Ausbruch: "Wir hätten die Pandemie aufhalten können"

Doch es kam noch schlimmer: Wie sie ebenfalls in ihren Storys zeigte, sendete ihr der Täter eine Nachricht und verlangte 900 Euro dafür, ihr die Kontrolle über ihr Instagram-Profil zurückzugeben.

Franziska Temme wirbt für zweistufige Authentifizierung der Instagram-App

In ihren Instagram-Storys berichtete die 27-Jährige von einem dreisten Erpressungsversuch: Ein Krimineller hatte ihren Instagram-Account gehackt.
In ihren Instagram-Storys berichtete die 27-Jährige von einem dreisten Erpressungsversuch: Ein Krimineller hatte ihren Instagram-Account gehackt.  © Montage: Screenshot/Instagram/ziskat

Auf diese dreiste Erpressung ging die junge Erzieherin jedoch nicht ein. Stattdessen wandte sie sich an Instagram.

Franziska Temme bedankte sich ausdrücklich bei der Foto-Plattform und dem dahinter stehenden Konzern Meta für die unkomplizierte und schnelle Hilfe. Der Erpressungsversuch gegen sie konnte so abgewendet werden.

Danach wandte sich die Hessin mit einem Tipp an ihre mehr als 16.000 Follower.

Zusammenbruch auf Baby-Party von Annemarie Eilfeld: "Ich kann nicht mehr!"
Promis & Stars Zusammenbruch auf Baby-Party von Annemarie Eilfeld: "Ich kann nicht mehr!"

"Damit euch so etwas in Zukunft nicht passiert, wollte ich euch noch mal darauf aufmerksam machen: Ihr könnt das hier definitiv einstellen", sagte sie und wies mit dem Zeigefinger auf einen eingeblendeten Hinweis auf die zweistufige Authentifizierung der Instagram-App hin.

"Macht das auf jeden Fall, dann seid ihr auf der sicheren Seite", lautete der Appell der ehemaligen "Bachelor"-Kandidatin.

Instagram, TikTok oder Facebook sind äußerst wichtige Werkzeuge für Promis

Für Promis und Reality-Sternchen sind Social-Media-Netzwerke wie Instagram, TikTok oder Facebook äußerst wichtige Werkzeuge – oft generieren sie darüber als Influencer auch mitunter beträchtliche Einnahmen.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass Kriminelle versuchen, diese Profile zu hacken. Auch das bekannte Model Gina-Lisa Lohfink (35) musste diese Erfahrung bereits machen.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/ziskat

Mehr zum Thema Promis & Stars: